Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Änderung Kindesunterhalt wegen Kindergeld

22.01.2020 14:55 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Guten Tag,

ich habe einen Sohn (16 J) und bin seit 2017 von der Kindesmutter geschieden. in 2018 wurde ein Beschluß zur Zahlung von 600 € Unterhalt erlassen. Diesen zahle ich regelmäßig und pünktlich. Zum Zeitpunkt des Beschlusses war die Kindesmutter und der Sohn im nicht-EU Ausland wohnhaft. Bei der Berechnung des Unterhaltes wurde kein Kindergeld angerechnet. Es wurde für den Sohn auch kein Kindergeld ausgezahlt. Nun sind Kindesmutter und Sohn zurück nach Deutschland gezogen und hier wohnhaft. Die Kindesmutter hat Kindergeld beantragt und zugewilligt bekommen.

1. Frage:
Kann aufgrund dieses Umstandes eine Änderung des Unterhaltes herbeigeführt werden, da ja nun Kindergeld gezahlt wird? Eine einvernehmliche Regelung mit der Kindesmutter ist nicht möglich.

2. Frage:
Der Sohn ist abwechselnd wochenweise bei mir (Kindesvater) und der Kindesmutter. Wechselmodell wurde nicht vereinbart. Da ja mir nun erhöhte Kosten entstehen (Zimmer, Verpflegung und allgemeine Versorgung), habe ich das Recht entsprechende Beträge vom Unterhalt einzubehalten? Bedarf es auch hier einer Änderungsklage? Ich hatte der Kindesmutter vorgeschlagen 50 EUR je Woche, wo das Kind bei mir ist, vom Unterhalt abzuziehen. Dies wurde abgelehnt.

Vielen Dank und viele Grüße
Jörg S.

22.01.2020 | 15:18

Antwort

von


(587)
Saalestraße 20
63667 Nidda
Tel: 06043 801 59 60
Web: http://ra-krueckemeyer.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ich beantworte Ihre Frage auf Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben. Bitte beachten Sie, dass schon geringe Abweichungen im Sachverhalt zu einer anderen rechtlichen Bewertung führen können.

1. Wie Sie schon in Frage zwei selbst sagen, ist hier eine Änderungsklage zwingend erforderlich. Eine andere Möglichkeit ohne die Kooperation der Kindesmutter gibt es nicht.

2. Das Residenzmodell sieht keine Aufteilung/Reduzierung der Kosten vor. Sie müssten in diesem Fall das Wechselmodell durchsetzen. Das heißt, dass Sie auch insoweit auf eine Änderung der Vereinbarung gerichtlich. hinwirken müssen.

Eine Möglichkeit unter Vermeidung der Einschaltung des Gerichts ist nicht gegeben.
Ich hoffe, ich konnte Ihre Frage umfassend beantworten. Sollten Rückfragen bestehen, nutzen Sie bitte die kostenlose Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen

Krueckemeyer
Rechtsanwalt


ANTWORT VON

(587)

Saalestraße 20
63667 Nidda
Tel: 06043 801 59 60
Web: http://ra-krueckemeyer.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Erbrecht, Reiserecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89333 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Das war für mich eine große Hilfe. Nun weiß ich wenigstens, was ich zu tun habe. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Habe das Erste mal jemanden zu dem Thema kontaktiert. Kann also nicht sagen ob ein andere eine andere Antwort gegeben hätte. Der Kontakt war Sachlich und das sollte er auch sein. Von Freundlichkeit kann ich nicht runterbeissen. Ich ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Dankeschön :) ...
FRAGESTELLER