Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Adresshandel durch Creditreform


12.12.2012 11:33 |
Preis: ***,00 € |

Datenschutzrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Persönlichte Daten von mir (Name, Adresse Berufsbezeichnung, Telefonnummer, Faxnummer) wurden ohne mein Einverständnis auf www.meinestadt.de in einem Branchenbuch veröffentlicht.

Meine Recherche ergab, dass die Daten von dem Adresshändler www.bedirect.de stammen. Dort erklärt man mir: "beDirect ist ein Joint Venture von arvato und Creditreform, das Marketingadressdaten für Unternehmen aus der Werbe- und Direktmarketingbranche zur Verfügung stellt. Die Erhebung und Weitervermarktung Ihrer Adressdaten ist datenschutzrechtlich zulässig, solange Sie nicht ausdrücklich Ihren Widerspruch gegen die Verwendung Ihrer Daten für Werbe- und Adresshandelszwecke mitgeteilt haben, was bislang uns gegenüber nicht der Fall war."

Auf erneute Frage woher die Daten stammen, wurde mir von bedirect bestätigt, dass meine Adressdaten von der Niederlassung der Creditreform in meiner Stadt sind. Ich hatte nie mit denen (im negativen Sinne) zu tun, habe dort auch keine negativen Einträge. Ist es laut BDSG (Bundesdatenschutzgesetz) überhaupt zulässig, dass die Creditreform, an die meines Wissens Banken zur Auskunft verpflichtet sind, gewinnbringend Daten im großen Stil vermarktet? Ich bin nicht der Einzige, der von www.meinestadt.de aufgelistet wird, dort steht dann quasi jeder drin, der in Deutschland ein Bankkonto hat (und damit seine Adressdaten an die Creditreform weitergeben musste).

Ist das rechtlich zulässig?
12.12.2012 | 12:46

Antwort

von


1454 Bewertungen
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: www.anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Fragesteller,

nach § 4 Bundesdatenschutzgesetz ist die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten nur zulässig, soweit dieses Gesetz oder eine andere Rechtsvorschrift dies erlaubt oder anordnet oder der Betroffene eingewilligt hat.

Darüber hinaus ist das geschäftsmäßige Erheben, Speichern, Verändern oder Nutzen personenbezogener Daten zum Zweck der Übermittlung, insbesondere wenn dies der Werbung, der Tätigkeit von Auskunfteien oder dem Adresshandel dient, dann zulässig, wenn
kein Grund zu der Annahme besteht, dass der Betroffene ein schutzwürdiges Interesse an dem Ausschluss der Erhebung, Speicherung oder Veränderung hat und die Daten aus allgemein zugänglichen Quellen entnommen werden können oder die verantwortliche Stelle sie veröffentlichen dürfte, es sei denn, dass das schutzwürdige Interesse des Betroffenen an dem Ausschluss der Erhebung, Speicherung oder Veränderung offensichtlich überwiegt (§ 29 BDSG).

Wenn Sie nie eine Einwilligung zur Nutzung/Weitergabe der Daten gegeben haben und diese Daten auch nicht allgemein zugänglich gewesen sind und Sie auch sonst keine Geschäftsbeziehung eingegangen waren, ist eine solche Veröffentlichung rechtswidrig und Sie haben diesbezüglich einen Löschungsanspruch und Schadensersatzanspruch (§ 7 BDSG).

Darüber hinaus würde ich eine Anzeige beim zuständigen Datenschutzbeauftragten angeben und um spätere Akteneinsicht bitten.

Letztlich würde ich Ihnen noch empfehlen, dass Sie der weiteren Nutzung Ihrer Daten bei den von Ihnen herausgefundenen Stellen widersprechen.


ANTWORT VON

1454 Bewertungen

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: www.anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Arbeitsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER