Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Adoption oder Vaterschaft anerkennen?

04.07.2012 21:45 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


10:44

Guten Abend,

Die Situation: Ich habe einen kleinen 7 Monate alten Sohn. Der Vater war eine Partybekanntschaft und konnte nicht namentlich ermittelt werden. Ergo ist der Vater meines Sohnes unbekannt. Nun habe ich in der Schwangerschaft meinen Lebensgefährten kennengelernt. Er kümmert sich sehr liebevoll um den kleinen und fühlt sich als sein Vater. Wir möchten das auch gerne offiziell so haben, damit er auch gegebenenfalls Rechte hat. Wie gehen wir nun am besten vor ? Kann er einfach meinen sohn adoptieren ? Oder die Vaterschaft anerkennen ? Was ist dann mit bisherigen Zahlungen der Unterhaltskasse ? Muss er oder ich das zurückzahlen wenn er die Vaterschaft anerkennt ? Und bei einer Adoption, müssen wir dafür heiraten ?

Danke für Ihre Hilfe.

04.07.2012 | 22:20

Antwort

von


(892)
Robert-Perthel-Str. 45
50739 Köln
Tel: 022180137193
Web: http://www.rechtsanwalt-schwartmann.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne beantworten darf.

Bitte beachten Sie vorab, dass meine nachstehenden Ausführungen nur eine erste rechtliche Einschätzung auf der Grundlage Ihrer Angaben darstellen können.

Grundsätzlich wäre eine Vaterschaftsanerkennung möglich, bringt dann aber die unangenehme Rechtsfolge mit sich, dass Ihr Lebensgefährte rückwirkend zur Zahlung von Kindesunterhalt verpflichtet wird und er vom Staat auf Erstattung des gezahlten Unterhaltsvorschusses in Anspruch genommen werden kann - dies wäre also u.U. eine teure Lösung.

Alternativ wird er aber das Kind adoptieren können, wenn er mindestens 25 Jahre alt ist und Sie zustimmen. Die genauen Details einer Adoption würden hier den Rahmen sprengen, aber ich darf Sie auf dieses Merkblatt eines Notariats verweisen, dem Sie alles weitere zum Adoptionsverfahren entnehmen können:

http://www.notare-wahl-adrian.de/downloads/ger/merkblattadoption.pdf

Ich hoffe, Ihnen mit meiner Antwort geholfen zu haben.

Für eine weitergehende Beratung und Vertretung Ihrer Interessen stehe ich gerne zur Verfügung.

Bitte kontaktieren Sie mich dazu über die unten genannte Rufnummer bzw. E-Mail-Adresse.



Mit freundlichen Grüßen

Andreas Schwartmann
Rechtsanwalt


Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht

Rückfrage vom Fragesteller 04.07.2012 | 22:37

Erstmal vielen Dank für die ausführliche Antwort. Eine wichtige nachfrage habe ich. Bei der Unterhaltskasse und beim Jobcenter ist angegeben, dass mein Kind aus einer Partybekanntschaft stammt. Wenn man nun variante 1 wählt, dann wissen doch die jeweiligen Behörden, dass er trotz Anerkennung nicht der biologische Vater ist. Wieso müsste er dann die Unterhaltszahlungen zurück erstatten ?

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 05.07.2012 | 10:44

Weil er dann rückwirkend in die rechtliche Stellung als Vater eintritt - mit allen dazugehörigen Pflichten.

Es kommt nicht darauf an, ob er der biologische Vater ist.

ANTWORT VON

(892)

Robert-Perthel-Str. 45
50739 Köln
Tel: 022180137193
Web: http://www.rechtsanwalt-schwartmann.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Zivilrecht, Strafrecht, Fachanwalt Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Verwaltungsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90264 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Top! Verständlich und vor allem sehr schnelle und ausführliche Antwort! 1a+****** ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle und hilfreiche Beratung ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort des Anwaltes war sehr ausführlich und hat mir sehr weitergeholfen ...
FRAGESTELLER