Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Abtretung einer Grundschuld

| 19.03.2014 10:43 |
Preis: ***,00 € |

Kredite


Sehr geehrte Frau Anwältin !
Sehr geehrter Herr Anwalt !

Ich habe eine Frage.

Der Sachverhalt :

Ein Mietwohngrundstück hat 2 Eigentümer zu je einem ½ Anteil (Jeder 50% Anteil)
Dieses Grundstück ist mit einer gemeinsamen (Eigentümer) – Grundschuld (Briefgrundschuld) belastet.
Eigentümer A will nun Eigentümer B ein privates Darlehen gegeben und möchte das Darlehen mit dem Anteil des Eigentümers B an der gemeinsamen (Eigentümer)-Grundschuld absichern.

Frage : Kann Eigentümer B seinen Anteil an der Grundschuld schriftlich abtreten und in welcher Form müsste die Abtretung formuliert werden (notariell ?) Die Briefgrundschuld befindet sich im Besitz des Eigentümers A --- oder wie kann das Problem sonst gelöst werden ?

Für Ihren geschätzten Rat danke ich schon im Voraus.

Mit freundlichen Grüßen !
Der Fragesteller

Sehr geehrter Ratsuchender,

gern nehme ich zu Ihrer Anfrage wie folgt Stellung:

Auch mehrere Miteigentumsteile eines Grundstücks können mit einer Grundschuld (Gesamtgrundschuld) für ein gemeinsames Darlehn der Miteigentümer belastet werden. Der jeweilige Miteigentümer kann dann u.U. den auf seinen Miteigentumsanteil lastenden Grundschuldanteil auch zur Sicherung eines weiteren eigenen Darlehens verwenden. Dieses erfolgt nicht durch "Abtretung", sondern durch entsprechende vertragliche "Zweckerklärung" zwischen Gläubiger und Schuldner bezogen auf die auf dem Miteigentumsanteil des Schuldners lastende Grundschuld.

Ein pauschaler Vorschlag zur Formulierung verbietet sich, da zum einen diverse Fallstricke lauern, je nach Einzelfall verschiedene Gestaltungen denkbar sind und letztendlich, sowieso ein Notar hinzuzuziehen ist.

Ich rate daher dazu, einen Notar Ihrer Wahl mit der Durchführung der Grundschuldbestellung zu beauftragen. Dieser wird Sie weitergehend beraten.

Sollte ich Fragen übersehen haben, so nutzen Sie bitte die Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen

Wundke
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 19.03.2014 | 14:28

Sehr geehrter Herr Wundke !

Ich danke für Ihre Antwort und habe da noch eine Nachfrage :

Die Gesamtgrundschuld wurde bereits vor Jahren im Grundbuch eingetragen und ist jetzt eine Eigentümergrundschuld. (Briefgrundschuld)
Die Zweckerklärung des Eigentümers und Privat-Darlehensnehmers B zG des Eigentümers und Privat-Darlehensgebers A würde sich somit auf den Teil der Gesamtgrundschuld beziehen, der dem Eigentumsanteil des B entspricht. (50%)
Frage : Muss die Zweckerklärung notariell beurkundet werden ?



Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 19.03.2014 | 17:26

Vielen Dank für Ihre Nachfrage. Die Zweckerklärung ist die der Grundschuldbestellung zugrunde liegende vertragliche Absprache von Kreditnehmer und Kreditgeber, wofür die Sicherheit bestellt wird etc. Diese Vereinbarung bedarf selbst nicht der notariellen Beurkundung.

Bewertung des Fragestellers 24.03.2014 | 22:08

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Die Beantwortung meiner Frage hat mich voll zufrieden gestellt."
FRAGESTELLER 24.03.2014 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70539 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Hat mir sehr geholfen. Kein Ärger mehr mit dem Autohaus .Vielen Dank nochmal . M F G ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Es war verständlich und hat uns sehr geholfen beim nachfolgenden Gespräch mit dem Verkäufer ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr kompetenter Anwalt. Schnelle Antwort! ...
FRAGESTELLER