Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Absturzsicherungen Rohbau

25.09.2016 21:56 |
Preis: ***,00 € |

Baurecht, Architektenrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Daniel Hesterberg


Zusammenfassung: Gewährleistung der Absturzsicherung für Rohbau durch Bauherr

Sehr geehrte Damen und Herren Rechtsanwälte,

in einem Mehrfamilienhaus (Neubau) wurde der Rohbau durch den entsprechenden Unternehmer zu ca. 95% fertig gestellt. Der Rohbau ist seitens der Bauleitung noch nicht abgenommen und der Rohbauunternehmer gibt das Gerüst frei zum Abbau. Der Bauherr lässt daraufhin das Gerüst abbauen. Es bestehen nunmehr keine Absturzsicherungen an Balkonen bzw. bodentiefen Fenstern.

Wer ist jetzt in der Verantwortung bzgl. der entsprechenden Absturzsicherungen?

Vielen Dank für Ihre Antwort!

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Ich nehme an, dass Sie dort als Mieter oder sonstige Nutzungsberechtigte dort wohnen - andernfalls teilen Sie mir gerne im Wege der kostenlosen Nachfragefunktion Gegenteiliges mit.

Der Bauherr/Eigentümer ist nunmehr für die Absturzsicherungen an Balkonen bzw. bodentiefen Fenstern verantwortlich, wenn er vor der Abnahme dieses selbst verlasst hat.

Die Stand- und sonstige Sicherheit muss auch während der Errichtung sowie bei der Durchführung von Bauarbeiten gewährleistet sein.

Der Rohbauunternehmer ist dagegen sehr wahrscheinlich nicht mehr verantwortlich, da der Bauherr durch sein Verhalten dazwischen getreten ist.

Letzterer hat dafür Sorge zu tragen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68779 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank, endlich habe ich Klarheit. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank :-) ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Der Anwalt hat die Frage schnell und korrekt beantwortet. ...
FRAGESTELLER