Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.405
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Abstand vom Nachmieter


16.07.2007 16:23 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Karlheinz Roth



Im März 2006 habe ich eine Altbau-Wohnung in Stuttgart gemietet, die gerade renoviert wurde.Die Vermieterin wollte Laminat verlegen lassen, ich habe mich aber ihr darauf geeinigt, die alten Holzdielen, die unter Teppichfußboden versteckt waren, aufarbeiten zu lassen. Die Vermieterin hat die Arbeiten durchführen lassen, ich habe mich mit der Hälfte der Kosten von 5200 Euro beteiligt.
Zum 1.10. ziehe ich wegen eines Jobwechsels aus. Kann ich vom Nachmieter einen Teil, etwa die Hälfte - meines Anteils von 2600 Euro als Abstand verlangen? Oder von der Vermieterin? Eine schriftliche Vereinbarung fehlt, ich habe nur eine Quittung über 2600 Euro für Fußbodenrenovierung von ihr erhalten.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf der Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben wie folgt beantworte.
Durch Weglassen oder Hinzufügen weiterer Sachverhaltsangaben Ihrerseits kann die rechtliche Beurteilung anders ausfallen, so dass die Beratung innerhalb dieses Forums lediglich eine erste rechtliche Orientierung in der Sache darstellt und keinesfalls den Gang zu einem Kollegen vor Ort ersetzen kann.

Dies vorausgeschickt wird das Folgende ausgeführt:

Abstands- oder Ablösezahlungen können Sie von der Vermieterin nicht verlangen, da Sie dies in Ihrer Vereinbarung nicht berücksichtigt haben.

Ein Anspruch auf eine Abstandszahlung gegen den Nachmieter ist auch nur bei entsprechenden Vereinbarung begründet.
Insoweit müssen Sie sich mit dem Nachmieter hierüber ins Benehmen setzen und mit der Werthaltigkeit des Fußbodens argumentieren.

Ich hoffe, dass ich Ihnen in der Sache weiterhelfen konnte.
Für eine kostenlose Rückfrage stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Sollten Sie eine darüber hinausgehende Vertretung in Erwägung ziehen, empfehle ich Ihnen eine Kontaktaufnahme über die unten mitgeteilte E-Mail-Adresse. Einstweilen verbleibe ich

mit freundlichen Grüßen
K. Roth
- Rechtsanwalt -

Hamburg 2007
info@kanzlei-roth.de
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60164 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Toll. vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,0/5,0
Meine Frage wurde ausreichend beantwortet, jedoch finde ich es nicht besonders hilfreich wenn man nur auf Paragraphen verweist, die zur Anwendung kommen, ohne deren Inhalt bzw. deren Auswirkung zu nennen. In meinem Fall hätte ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank an RA Fork! Kurz und präzise auf den Punkt, zügige Rückmeldung - jederzeit gerne wieder! ...
FRAGESTELLER