Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Absicherung Vermögen vor Schwiegererlternunterhalt

20.04.2008 03:40 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Guten Tag,

da ich jetzt schwanger bin und mit meinen Freund für 3 Jahre im Ausland lebe, wollen wir dieses Jahr eventuell heiraten, da ich mit der Geburt mein Arbeitsvisum verlieren werde und somit keine Aufenthaltsgenemigung hätte und ich denke über einen Ehevertrag aus folgenden Gründen nach:
- seine Eltern sind einerseits verschuldet und haben nie bzw. kaum in die gesetzliche Rentenversicherung eingezahlt oder anderweitig vorgesorgt und stehen ca. 3 Jahre vor dem Rentenalter.
- d.h. über kurz oder lang brauchen sie finanzielle Unterstützung (Sozialhilfe)

A) Wenn wir nun "ganz normal" heiraten und ich dann in einigen Jahren das Haus meiner Eltern erbe, kann dann auch "mein" Vermögen zur Untersützung der Eltern herangezogen werden?

B) Da mir die Ehe als solche nicht so besonders wichtig ist, ist die andere Frage: Wären wir finanziell besser gestellt wenn wir nicht heiraten?

C) Oder kann man in einem Ehevertrag regeln, dass der Unterhalt seiner Eltern nicht vom "meinem" Vermögen finanziert wird?

Vielen Dank vorab.

20.04.2008 | 04:49

Antwort

von


(1353)
Karolinenstr. 8
33609 Bielefeld
Tel: 0521/178960
Web: https://www.reinhard-otto.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Ich beantworte Ihre Anfrage auf der Basis des geschilderten Sachverhaltes und unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes wie folgt:

Da es um die mögliche Unterhaltsberechtigung der Eltern Ihres Freundes geht, und nicht um Ihre eigenen Eltern, brauchen Sie sich insoweit keine Gedanken zu machen, als Sie für die Schwiegereltern nicht unterhaltspflichtig sind.

Weder das Haus, das Sie evt. erben noch Ihr sonstiges Vermögen wird für den Unterhalt Ihrer evt. zukünftigen Schwiegereltern herangezogen.

Sie können diesen Aspekt bei der Frage, ob Sie heiraten möchten, daher außen vor lassen.

Mit freundlichen Grüßen

Reinhard Otto
Rechtsanwalt


ANTWORT VON

(1353)

Karolinenstr. 8
33609 Bielefeld
Tel: 0521/178960
Web: https://www.reinhard-otto.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Miet und Pachtrecht, Kaufrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90242 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Top! Verständlich und vor allem sehr schnelle und ausführliche Antwort! 1a+****** ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle und hilfreiche Beratung ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort des Anwaltes war sehr ausführlich und hat mir sehr weitergeholfen ...
FRAGESTELLER