Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
479.578
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Abschlussrenovierung - Wohnung durch Erben zu renovieren?


| 17.03.2007 09:25 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum



Sachverhalt: Von einer Wohngenossenschafft wurde ab 2003 eine Wohnung von einer Einzelperson angemietet. Bei Einzug wurde dem Mieter Geld zur Renovierung zur Verfügung gestellt. Im Mietvertrag steht, dass bei Auszug die Wohnung weiß gestrichen übergeben werden muss.
Nun ist der Mieter durch einen tragischen Verkehrsunfall tödlich verunglückt. Muss die Familie die Wohnung streichen?

Mit der Bitte um eine schnelle Beantwortung danke ich herzlich.

Mit freundlichen Grüßen
M.R.
Sehr geehrte Fragestellerin,

1.Sofern der leider verstorbene Mieter bei Einzug nicht von dem Geld renoviert hat,muss diese Renovierung(Streichen) von den Erben in jedem Fall
nachgeholt werden.


2.Hat er dagegen mit dem Geld renoviert,hängt eine aktuelle (also nochmalige Renovierungspflicht )von nachfolgenden Voraussetzungen ab:

Steht im Mietvertrag gar ichts zum Thema Renovierungspflicht,dann muss nicht gestrichen werden.

Steht im Mietvertrag nur eine nach Zeitabschnitten gestaffelte Renovierungsverpflichtung (z.B.Küche alle drei Jahre usw.),ohne
Rücksicht auf die tatsächliche Notwendigkeit einer Renovierung,dann ist diese Klausel unwirksam,
es muss also nicht gestrichen werden.

Steht im MV dagegen eine Renovierungsklausel,die Streicharbeiten nur verlangt,wenn die Wohnung entsprechend abgenutzt ist,dann muss von den Erben gestrichen werden.



Mit freundlichen Grüßen

Dorothee Mertens

Rechtsanwältin

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Sehr schnelle Beantwortung, konkret, verständlich und nachvollziehbar. Vielen Dank!!! "