Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.252
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Abschlussrenovierung - Starre Fristen, müssen Wände abgeschliffen werden?


| 26.06.2006 15:45 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Thomas Bohle



27.05.1998 geschlossner Mietvertag mit allen starren Fristen.Egal wir haben alles geweisst Türen ,Heizkörper ect, obwohl wir erst gemalert hatten.
Hatten auch eine Nachmieterin ,die am Freitag 23.06.06 abgespungen ist.
Hausverwaltung hatte Ihr versprochen ,da ihr die Fliesen nicht gefielen,die Küche und das Bad neu zu Fliesen,jetzt PVC. Sodas ich mich beim Vorabprotokoll dagegen werte ,in der Küche und im Bad was zu tun.Zum Beispiel Abschleifen der Wände,Tapezieren und soweiter.Morgen ist Hauptabnahme.
Ps.Der der Zustand der Fliesen steht im Übernahmeprotokoll von 17.03.98
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),


sofern es sich um starre Fristen handelt - dieses muss ich bei der Bearbeitung aufgrund Ihrer Darstellung unterstellen - brauchen Sie keine Schönheitsreparaturen durchführen, zumal die Vereinbarung von laufenden Schönheitreparaturen UND Abschlussrerovierung schon ansich unzulässig sein könnten (BGH WM 2003, 436).

Nach Ihrer Darstellung und ohne Einsicht in die vertraglichen Vereinbarungen, werden Sie der Abnahme daher doch gelassen entgegen sehen können.

Nehmen Sie einen Zeugen mit und unterzeichnen Sie bitte keinerlei Erklärungen, ohne diese vorher genau geprüft zu haben.



Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle


Nachfrage vom Fragesteller 26.06.2006 | 16:07

-Küche Bad Duschen alle 3Jahre
dabei sind Innanstriche der Fenster,Anstriche der Türen,Einbaumöbel Heizkörper und Rohre spätestens alle 4Jahre durchzuführen
in Wohn- und Schlafzimmer ,Fluren und Dielen und Toiletten alle 5Jahre
in anderen Nebenräumen alle 7Jahre
GEDANKEN MACHE ICH MIR NUR DAS ICH DUR DIE ABSAGE DER NACHMIETERIN DOCH NOCH ZUM MALERN UND ABSCHLEIFEN DER KÜCHENWÄNDE UND DES BADES HERRANGEZOGEN WERDEN KÖNNTE.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 26.06.2006 | 16:10

Sehr geehrte Ratsuchende,

hier brauchen Sie sich keine Gedanken machen, da Sie schon gar nicht renovieren mussten.

Das Abspringen der Nachmieterin spielt dabei keine Rolle.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"HAT MIR SEHR GEHOLFEN UND VOR ALLEM SEHR SCHNELL;IST IMMER WIEDER WEITER ZU EMPEHLEN DANKE "