Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Abschleppdienst Termin nicht eingehalten - Zahlungspflicht ?

| 18.12.2020 07:16 |
Preis: 30,00 € |

Transportrecht, Speditionsrecht


Beantwortet von


09:28

Ich musste ein Fahrzeug zu einem bestimmten Termin einem Gutachter überstellen. Der Termin für den Transport wurde bei der Abschleppfirma 2 Tage vorher per Email ausgemacht und bestätigt. Leider kam der Fahrer 1 1/2 Stunden zu spät, obwohl mir 40 Minuten dem Termin telefonisch bestätigt wurde, dass es sicher klappt.
Als das Fahrzeug in der Werkstatt ankam hat diese die Annahme verweigert, da der Gutachter nicht mehr vor Ort war.
Kosten 1.160 €

Meine Frage: 1: Wer ist verantwortlich dass das Fahrzeug am Mittwoch rechtzeitig am Abstellort ist ? Ich habe ja einen per Mail bestätigten Auftrag gegeben
2: Kann ich die entstandenen Kosten einklagen ?

Endlosen Dank im voraus !

18.12.2020 | 07:49

Antwort

von


(16)
Am Kolk 1
46499 Hamminkeln
Tel: 02857 959073
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Sie haben mit dem Abschleppunternehmer einen konkreten Termin abgesprochen, der nicht eingehalten wurde. Von daher ist auch der Abschleppunternehmer für die Verspätung verantwortlich und hat für den entstandenen Schaden zu haften.

Die Haftung des Abschleppunternehmers ist allerdings nach § 431 HGB: Haftungshöchstbetrag auf das Dreifache des vereinbarten Frachtentgelts begrenzt, es sei denn dem Abschleppunternehmer kann qualifiziertes Verschulden gemaß § 435 HGB: Wegfall der Haftungsbefreiungen und -begrenzungen vorgeworfen werden. Nach dem Ihrerseits geschilderten Sachverhalt spricht einiges für ein qualifiziertes Verschulden, so dass eine volle Haftung bestehen könnte. Diesbezüglich kommt es allerdings darauf an, was der Abschleppunternehmer zu seiner Verteidigung vorbringen kann.

Die angefallenen Kosten sind also zumindest teilweise einklagbar. Sinnvoller wäre es aus meiner Sicht allerdings, zunächst einmal eine außergerichtlichen Einigung zu versuchen.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Axel Doering


Rechtsanwalt Axel Doering

Rückfrage vom Fragesteller 18.12.2020 | 09:05

Einen wunderschönen guten Morgen wünsche ich Ihnen Herr Doering.
Vielen herzlichen Dank für Ihre schnelle & kompetente Antwort, das hat mich sehr gefreut.

Einen Unklarheit (welche ich bei der ersten Frage nicht bedacht habe) würde ich gern noch erfragen.

Da die Terminabsprache per EMAIL stattgefunden hat, würde ich gern wissen, ob diese auch rechtskräftig verbindlich seitens der Abschleppdienstes ist.

Da ich Ihnen den Mailverkehr selbst nicht für den kleinen Betrag den ich bieten konnte nicht zumuten will würde ich sie höflich bitten zwei Auschnitte deren zu lesen.

Vielen Dank nochmals Herr Doering !


Meine Anfrage an den Abschleppdienst:
Ich erteile Ihnen den Auftrag. Ich bin mir bewusst in welchem Preisbereich wir liegen. (Datum und Uhrzeit wurden mehrmals angegeben)

Antwort vom Abschleppdienst:
....bitte entschuldigen Sie die Wartezeit. Gerne machen wir Ihnen ein Fixangebot in Höhe von 1.000,00€ netto (1,160,00€ brutto).
Wir rufen Sie an, sobald der Fahrer morgen auf dem Weg ist.


Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 18.12.2020 | 09:28

Sehr geehrter Herr Fragesteller,

die Terminabsprache per Mail genügt voll und ganz.

Mit freundlichen Grüßen
Axel Doering

Bewertung des Fragestellers 18.12.2020 | 09:17

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Sehr schnell und kompetent geantwortet. Besser kann man es nicht machen !

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Axel Doering »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 18.12.2020
5/5,0

Sehr schnell und kompetent geantwortet. Besser kann man es nicht machen !


ANTWORT VON

(16)

Am Kolk 1
46499 Hamminkeln
Tel: 02857 959073
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Versicherungsrecht, Transportrecht, Zivilrecht