Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.252
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Abschleifen von Parkettboden bei Auszug


| 26.06.2007 20:39 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Elmar Dolscius



Guten Tag,
wir sind am 1.03.2003 in unsere Wohnung eingezogen,diese haben
wir fristgerecht zum 30.06.2007 gekündigt.
Die Frage die uns beschäftigt ist folgende in unserem Mietvertrag
vom Kölner Haus- und Grundbesitzerverein wurde unter §27 Sonstiges vom Vermieter folgender Satz eingetragen:
Der Parkettboden im Wohnzimmer ist bei Auszug vom Fachmann abzuschleifen und zu versiegeln.
Der Parkettboden war damals schon in sehr erbärmlichen Zustand,
es gab im Übergabeprotokoll noch folgenden Zusatz:Durch
Teppichmesser verursachter Kratzer im Parkett ca. 4 meter lang.Der Parkettboden ist natürlich im Laufe der Jahre nicht besser geworden.Müssen wir diesen wirklich vom Fachmann abschleifen lassen?
Danke im vorraus.
Sehr geehrte Ratsuchende,

gerne beantworte ich Ihre Frage summarisch auf der Basis der mitgeteilten Informationen.


Eine Klausel, dass der Mieter auch das Parkett abschleifen und neu versiegeln muss ist unzulässig - LG Berlin (AZ: 62 S 394/95 - 10/96).

Sie müssen daher das Parkett nicht von einem Fachmann abschleifen und versiegeln lassen. Dies ist Aufgabe des Vermieters.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit meiner Antwort eine erste rechtliche Orientierung geben und wünsche Ihnen viel Erfolg in der Angelegenheit.

Mit freundlichen Grüßen

Elmar Dolscius
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 26.06.2007 | 21:03

Also verstehe ich das richtig, das der Vermieter auch die Kosten
dafür übernehmen muss?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 27.06.2007 | 00:16

Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Nachfrage, die ich wie folgt beantworten darf:

Ja, das verstehen Sie richtig. Der Vermieter darf die Kosten für das Abschleifen des Parketts nicht auf Sie abwälzen.

Mit freundlichen Grüßen

Elmar Dolscius
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Danke für Ihre schnelle Hilfe,das hilft mir weiter. "