Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Abschichtung Auskunfstpflicht

02.03.2011 15:06 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Karlheinz Roth


Erbe 007 wurde abgeschichtet zum 19.12.xxx
Im Notarvertrag ist folgende Klausel.

"Am Ergebnis von zur Zeit seines Ausscheidens
schwebenden Geschäften bzw. soweit Einkünfte auf einen Zeitraum in der Vergangenheit entfallen, aber noch nicht auf die Erben verteilt wurden, nimmt 007 nicht mehr teil."

Im Anschluß bzw, Jahresende xxx wurde Bilanz erstellt.
Nun möchte 007 Einsicht in diese nehmen, da für ihn angeblich großer Schaden wegen Abschichtung
entstehen würde.
Bin ich dazu verpflichtet 007 Einsicht in Bilanz zu gewähren ?

Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf der Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben wie folgt beantworte.
Durch Weglassen oder Hinzufügen weiterer Sachverhaltsangaben Ihrerseits kann die rechtliche Beurteilung anders ausfallen, so dass die Beratung innerhalb dieses Forums lediglich eine erste rechtliche Orientierung in der Sache darstellt und keinesfalls den Gang zu einem Kollegen vor Ort ersetzen kann.

Dies vorausgeschickt wird das Folgende ausgeführt:



Ein Auskunftsanspruch kommt für 007 nicht mehr in Betracht, da er die Miterbenstellung eingebüßt hat.

Einen Anspruch auf Einsicht in die Bilanz könnte allenfalls dann in Betracht kommen, wenn 007 konkretisiert darlegt, aus welchem Grund ihm aus der Abschiebung ein großer Schaden entstünde. Mit einer lapidaren Behauptung kann er jedenfalls nach meinem Rechtsverständnis nicht gehört werden.



Ich hoffe, dass ich Ihnen in der Sache weiterhelfen konnte.
Für eine kostenlose Rückfrage stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Sollten Sie eine darüber hinausgehende Vertretung in Erwägung ziehen, empfehle ich Ihnen eine Kontaktaufnahme über die unten mitgeteilte E-Mail-Adresse. Die moderne Kommunikation ermöglicht insoweit auch die Überbrückung größerer Entfernungen.


FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70557 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr gute Beratung und sehr schnell. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alle Fragen zufriedenstellend beantwortet! ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Top! Die Antwort mir sehr weitergeholfen! ...
FRAGESTELLER