Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Abrechnung der Beerdigungskosten


12.12.2006 19:13 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht



Im Dez. 87 ist meine Mutter verstorben. Da meine Mutter in (damals schon) meinem Haus gelebt hat, habe ich die Organisation der Beerdigung übernommen. Es hat sich auch keines meiner drei Geschwister darum gekümmert. Es wurde damals nach der Beerdigung keine Abrechnung gemacht, aber auch keines meiner Geschwister hat eine Abrechnung verlangt. Unterlagen darüber sind teilweise nicht mehr vorhanden. Nun meine Frage: Können meine Geschwister jetzt noch eine Abrechnung und/oder Einsicht in die Unterlagen verlangen?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,

nach Ihrer Schilderung ist jedweder mögliche Auskunftsanspruch, der die Vorlage von Unterlagen mit einschließt, spätestens seit Ablauf des 31.12.2004 verjährt (§ 195 ff. BGB).

Ihre Geschwister können daher zum jetzigen Zeitpunkt weder eine Abrechnung, noch die Einsicht in Unterlagen verlangen.

Mit freundlichem Gruß

Wundke
Rechtsanwalt
Ergänzung vom Anwalt 12.12.2006 | 19:40

Sehr geehrter Ratsuchender,

ich muß meine Antwort wie folgt korrigieren:

Da es sich bei dem von Ihren Geschwistern geltend gemachten Auskunftsanspruch wohl um einen „erbrechtlichen“ Anspruch im Sinne von § 197 I Nr. 2 BGB handelt, gilt ausnahmsweise die 30jährige Verjährungsfrist.

Sie sind Ihren Geschwistern daher auch heute noch zur Vorlage von vorhandenen Unterlagen und ggf. Abrechnung verpflichtet.
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER