Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Abmahnung wegen screenshot einer app mit geschütztem Bild

09.01.2021 12:28 |
Preis: 25,00 € |

Urheberrecht, Markenrecht, Patentrecht


Beantwortet von


20:40
Ich habe in der Vergangenheit für ein online Medium gearbeitet, das Lizenzen für die Darstellung von Bildern von diversen Sport Ereignissen besitzt. Ich habe seinerzeit von der app einen screenshot erstellt und auf meiner Website als Referenz eingebunden. Nun hat mich die Kanzlei image law dazu aufgefordert das Bild zu löschen und eine Unterlassungserklärung zu unterzeichnen.muss ich das tun, wie kann ich angemessen reagieren und mir horrenden kosten sparen?
09.01.2021 | 13:13

Antwort

von


(676)
Stedinger Str. 39a
27753 Delmenhorst
Tel: 04221-983945
Web: http://www.drseiter.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Das kommt darauf an, was in Ihrem Arbeitsvertrag vereinbart wurde. Sicherlich dürfen Sie mit eigenen Referenzen werben. Nicht aber, wenn die App gar nicht von Ihnen stammt, also nicht Ihr Werk/Arbeitsergebnis ist. Dann dürften Sie dies nicht als Referenz verwenden.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Fachanwältin für Familienrecht, Fachanwältin für Strafrecht

Rückfrage vom Fragesteller 09.01.2021 | 15:18

Hallo.
Danke für die Antwort. Ich wurde allerdings nicht von meinem ehemaligen Arbeitgeber abgemahnt, sondern der kanzlei des Rechteinhabers eines auf dem screenshot zu sehenden Bildes einer Sportübertragung.
Viele Grüße,

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 09.01.2021 | 20:40

Dann wird es noch komplizierter- dies wäre wenn überhaupt nur zulässig, (bevor dies arbeitsrechtlich geklärt werden müsste) wenn der Hersteller/Kunde dem Unternehmen ohnehin die Rechte abgetreten hätte - wenn das erst gar nicht erfolgt ist, wäre die Abmahnung berechtigt - ob die Höhe auch berechtigt ist, müsste geprüft werden.

ANTWORT VON

(676)

Stedinger Str. 39a
27753 Delmenhorst
Tel: 04221-983945
Web: http://www.drseiter.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Internet und Computerrecht, Fachanwalt Familienrecht, Fachanwalt Strafrecht, Kaufrecht, Urheberrecht, Verkehrsrecht, Tierrecht, Ordnungswidrigkeiten, Zivilrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 80359 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Einfach Gut, er beantwortet die Fragen und Nachfrage sehr Detailteich und zufriedenstellend. Kann Ihn nur weiterempfehlen. Bei mir ging es um Arbeitsrecht. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Toller Anwalt ist da wenn man ihn braucht. Habe ihn jetzt auch mit dem Fall betraut. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles bestens... ...
FRAGESTELLER