Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
484.253
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Abmahnung wegen Verstoß von Informationspflicht auf eBay


10.09.2004 14:56 |
Preis: ***,00 € |

Internetrecht, Computerrecht



Ich bin Autoglaser und habe bei E-Bay 5-6 Autoscheiben mit
Einbau für ca. 100-150 € verkauft.(Habe Gewerbeschein)
Als Ansprechadresse habe ich jedoch nur die Tel.Nr. angegeben und keinen Hinweis auf das geltende Rückgaberecht.
Nun bekam ich von der Wettbewerbszentrale in Essen eine
Unterlassungserklärung zugesendet mit der Aufforderung diese bis
zum 14.09.2004 unterschrieben zurückzusenden und 189.-€ zu zahlen.Ansonsten wurde mir angedroht eine Strafe von 3000.-€
zu zahlen.
Was passiert wenn ich nicht zahle ?
Lohnt sich ein Einspruch ?








Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sie sind bei eBay nicht als Privatperson, sondern als Gewerbetreibender tätig geworden. Daher müssen Sie auch in jeder Auktion alle nach § 312c BGB, § 1 BGB-InfVO erforderlichen Angaben machen. Geschieht dies nicht, können Sie wegen dieses Wettbewerbsverstosses nach § 2 UKlG auf Unterlassung in Anspruch genommen werden.
Zu einer derartigen Abmahnung sind u.a. auch rechtsfähige Verbände zur Förderung gewerblicher Interessen berechtigt, soweit ihnen eine erhebliche Zahl von Gewerbetreibenden angehört. Dies ist bei der WBZ Essen der Fall. Die Abmahnung der Wettbewerbszentrale erfolgte daher zurecht.

Soweit für diese Abmahnung Kosten entstehen, sind diese, sofern erforderlich, ebenfalls von Ihnen zu erstatten. Die verlangten 189,- € erscheinen mir hier noch angemessen, so daß ich Ihnen empfehle, die Unterlassungserklärung zu unterschreiben und die Kosten zu zahlen. Wenn Sie nicht zahlen, risikieren Sie, deswegen verklagt zu werden, was weitere Kosten verursacht.

Ich hoffe, Ihnen mit diesen Angaben geholfen zu haben.

Mit freundlichen Grüßen
Udo Meisen
Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 61065 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Mein Erstnutzer-Eindruck : kompetent und schnell - unbedingt weiterzuempfehlen. Eine der sinnvollsten Internetseiten die ich kenne. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Unsere Fragen wurden konkret beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Hat uns sehr geholfen Können so mit guten Voraussetzungen im einem Rechtsstreit gehen. Vielen Dank und gerne wieder Sehr zu empfehlen ...
FRAGESTELLER