Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Abmahnung Ebay, Amazon - Aktualisierung gesetzlicher Angaben

15.08.2018 12:26 |
Preis: ***,00 € |

Internetauktionen


Beantwortet von


Zusammenfassung:

Abmahnung

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich betreibe einen gewerblichen Onlinehandel auf den Plattformen Ebay, Amazon sowie meinem eigenen Onlineshop.

am 10.08.2018 habe ich eine Abmahnung erhalten wegen einem fehlende Hinweis auf die OS-Plattform bei Ebay mit Frist bis zum 17.08.2018.

In der Sache ist dies vermutlich korrekt, da der Hinweis tatsächlich fehlt. Der Gegner bezieht sich jedoch auf ein angebliches Wettbewerbsverhältnis und gibt eine Shop-URL als Referenz an. In diesem Shop kann man zwar Wettbewerbsprodukte in den Warenkorb legen, das wars dann aber schon. Wenn man den Bestellprozess weiterführen möchte landet man immer wieder auf derselben Seite. Eine Bestellung ist daher nicht möglich und vermutlich auch gar nicht gewollt, da es dem Gegner wohl einzig und allein ums Abmahnen selbst geht. Daher ist dieser meiner Meinung nach kein Wettbewerber und hat damit gar nicht das Recht abzumahnen. Hierfür hätte ich gerne eine Einschätzung.

Anschließend habe ich dann wohl den nächsten Fehler begangen und im Zuge dessen eine Kanzlei beauftragt, sich dieses Falles anzunehmen mit gleichzeitigem dreijährigem Abo für korrekt gestaltete Rechtstexte. Meine oben genannte Rechtsauffassung habe ich der Kanzlei ebenfalls mitgeteilt und um Einschätzung gebeten. Hierzu ist die Kanzlei trotz zweimaliger Nachfrage bisher noch nicht einmal drauf eingegangen. Das wiederum habe ich zum Anlass genommen, die Kanzlei zu hinterfragen und bin auf viele Erfahrungsberichte gestoßen, welche sich mit meinem ersten Eindruck decken. Mein Vertrauen in die Arbeit der Kanzlei ist daher nach nicht einmal drei Tage bereits massiv gesunken.

Hierzu meine zweite Frage: Kann ich den Vertrag mit der Kanzlei ohne Weiteres im Rahmen des Widerufsrechts wieder kündigen? Was kann ich Kanzlei mir dafür in Rechnung stellen? Bislang hat dieser lediglich eine Fristverlängerung bis zum 24.08.2018 erwirkt.

Und nun noch meine dritte Frage.
Ich bin daher weiter auf der Suche nach einem SERIÖSEN Partner, welcher sich um die Abmahnung kümmert, sowie zukünftig um die Rechtssicherheit der hinterlegten Angebote.

Vielen Dank schon mal

Mit freundlichen Grüßen

15.08.2018 | 17:28

Antwort

von


(710)
Stedinger Str. 39a
27753 Delmenhorst
Tel: 04221-983945
Web: http://www.drseiter.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Leider haben Sie als gewerblicher Kunde kein Widerrufsrecht, da dieses nur Verbraucher haben.
Es wäre der Vertrag zu prüfen, ob ggf. eine so lange Laufzeit möglich ist, wie die Kündigungsfristen sind. Das wäre unter Vorlage des Vertrages möglich.

Problem ist bei der Abmahnung, ob bereits eine Unterlassungserklärung unterzeichnet wurde oder aber ob noch Verhandlungen geführt werden können. Wenn kein echtes Wettbewerbsverhältnis besteht, dann wären das andere Voraussetzungen, als wenn dieser eben ordnungsgemäß am Markt auftritt. Ggf. wäre aber auf alle Fälle Verhandlungsspielraum bezüglich einer Geldforderung.

Das alles müsste man überprüfen.

Sollten Sie uns beauftragen wollen, so können Sie uns gerne alle Unterlagen zusenden.

Schauen Sie aber vorab, welche Kündigungsfristen Sie bei der anderen Kanzlei haben, nicht, dass doppelte Gebühren entstehen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Fachanwältin für Familienrecht, Fachanwältin für Strafrecht

Ergänzung vom Anwalt 19.01.2019 | 13:08

Mehr noch zu den Pflichtangaben hier: https://www.youtube.com/watch?v=yni4Lm5gyDk Abmahnung vermeiden bei betrieblichen Websites.

Ergänzung vom Anwalt 19.01.2019 | 13:08

Mehr noch zu den Pflichtangaben hier: https://www.youtube.com/watch?v=yni4Lm5gyDk Abmahnung vermeiden bei betrieblichen Websites.

ANTWORT VON

(710)

Stedinger Str. 39a
27753 Delmenhorst
Tel: 04221-983945
Web: http://www.drseiter.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Internet und Computerrecht, Fachanwalt Familienrecht, Fachanwalt Strafrecht, Kaufrecht, Urheberrecht, Verkehrsrecht, Tierrecht, Ordnungswidrigkeiten, Zivilrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89454 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Fragen wurden alle sehr schnell geklärt, ich danke vielmals für die schnelle und unkomplizierte Hilfe! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich wurde von Herrn Hauke Hagena (Rechtsanwalt / Steuerberater) äußerst kompetent beraten. Die rasche, ausführliche und gut verständliche Antwort hat mir in meiner Situation weitergeholfen. Ich bin sehr zufrieden und kann diesem ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr zügige und verständliche Beantwortung meiner Fragen. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER