Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ablösung der Grundschuld

| 13.03.2012 17:58 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Das Erbe meines Vaters ging an meinen Bruder und mich. Die Ehefrau erhielt eine Wohnung per Vermaechtnis. Diese Wohnung ist mit einer Grundschuld belastet, die in dem Vermaechtnis nicht erwaehnt wird. Die Grundschuld dient zur Sicherung eines Privatdarlehens des Verstorbenen. Die Erben bedienen den Kredit. Zwei Fragen: kann die Witwe auf eine Abloesung der Grundschuld bestehen? Kann die Bank auf eine neue Sicherung des Darlehens bestehen, wenn es keine Beanstandung hinsichtlich der Rueckzahlung gibt?

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Nach Ihren Angaben hat Ihr verstorbener Vater Sie und Ihren Bruder als Erben eingesetzt und der Ehefrau/Witwe durch Vermächtnis eine Wohnung zugewendet.

Das Vermächtnis ist in §§ 2147 ff. BGB geregelt.

Nach § 2174 BGB begründet das Vermächtnis für den Bedachten das Recht, von dem Beschwerten die Leistung des vermachten Gegenstandes zu fordern.

Hinsichtlich Belastungen des vermachten Gegenstandes ist in § 2165 Abs. 1 BGB folgendes bestimmt:

"Ist ein zur Erbschaft gehörender Gegenstand vermacht, so kann der Vermächtnisnehmer im Zweifel nicht die Beseitigung der Rechte verlangen, mit denen der Gegenstand belastet ist."

Eine Grundschuld ist eine solche Belastung. Der Vermächtnisnehmer soll grundsätzlich nur das erhalten, was dem Erblasser zustand, sofern kein anderer, auf lastenfreie Übertragung gerichteter Erblasserwille feststeht (BGH NJW 1998,682).

Daher zu Ihren Fragen:

1.
Kann die Witwe auf eine Abloesung der Grundschuld bestehen?

Nach Ihren Angaben gehe ich davon aus, dass sich aus der letztwilligen Verfügung Ihres Vaters nichts dafür ergibt, dass die Wohnung lastenfrei auf die Witwe übertragen werden soll; sollte es anders sein, bitte ich. von der kostenlosen Nachfragefunktion Gebrauch zu machen.

Wenn kein anderer Erblasserwille feststellbar ist, kann Witwe NICHT Beseitigung und Ablösung der Grundschuld verlangen.

2.
Kann die Bank auf eine neue Sicherung des Darlehens bestehen, wenn es keine Beanstandung hinsichtlich der Rueckzahlung gibt?

Die Grundschuld bleibt durch den Erbfall wie auch durch Erfüllung des Vermächtnisses Sicherheit der Bank für das Darlehen.

Sie und Ihr Bruder sind als Erben Ihres Vaters verpflichtet, das Darlehen nach Maßgabe des Kreditvertrages zurückzahlen.

Die der Bank geschuldeten Sicherheiten ergeben sich aus dem Kreditvertrag. Wenn die Raten weiterbezahlt werden und keine Zweifel an der Bonität der Erben bestehen, wird die Bank vorbehaltlich einer Prüfung des Kreditvertrages keinen Anspruch auf eine zusätzliche Sicherheit haben.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Reinhard Moosmann, Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 13.03.2012 | 19:34

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 13.03.2012 4,6/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69270 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnelle und präzise Antworten, gute Hilfestellung bzgl. Vertragsgestaltung, sehr zuvorkommend. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vollumfassend beantwortet. Sogar vor evtl. Prozessrisiko gewarnt. ...
FRAGESTELLER
4,4/5,0
Gut eingegangen auf meine Fragen und Nachfrage! ...
FRAGESTELLER