Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ablöse & Umzugsdatum - Vertrag via E-Mail

25.07.2021 23:00 |
Preis: 40,00 € |

Hauskauf, Immobilien, Grundstücke


Beantwortet von


Guten Tag,
Wir haben zum 1.8. eine neue Wohnung angemietet.

Mit den Vormietern wurden per Mail folgende Dinge abgesprochen:
- Küche wird übernommen und abgelöst
- Weitere Gegenstände, die in der Wohnung verbleiben können (bspw. Gardinenstangen)
- Frühere Übergabe der Wohnung am 30.7., also vor dem offiziellen Datum der Anmietung

Nun haben die Vormieter kurzfristig die frühere Übergabe abgesagt und auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Für uns ist das extrem ärgerlich, da wir uns auf die Abmachung verlassen hatten.
Infolge des Vertrauensverlusts und den entstandenen Umständen (wir müssen zum Beispiel den Umzug vom 31.7. auf einen späteren Zeitpunkt verlegen) möchten wir nun die Küche nicht mehr übernehmen/ ablösen.

Ist dies rechtlich möglich?
Die 14-tägige Widerrufsfrist ist bereits verstrichen. Meine Vermutung ist, dass diese Zeitspanne absichtlich abgewartet wurde.
In der E-Mail (die ja in diesem Fall den Vertrag darstellt), ist der frühere Auszugstermin nicht explizit als Bedingung an die Ablöse geknüpft. Kann es trotzdem so behandelt werden, dass die komplette Abmachung hinfällig ist, wenn ein Punkt nicht eingehalten wurde?

Welche anderen Möglichkeiten hätten wir ggfs. Noch?

Vielen Dank für eine Rückantwort!

Einsatz editiert am 26.07.2021 07:41:21

26.07.2021 | 09:24

Antwort

von


(23)
Wegbornstr. 9
34630 Gilserberg
Tel: 06696/911175
Web: https://ra-vestweber.de/
E-Mail:

Sehr geehrte Fragestellerin,
bitte beachten Sie, dass Abweichungen von der Sachverhaltsschilderung zu einem anderen Ergebnis führen können.
Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen wie folgt beantworten:


Ohne die Abmachung (Vertragsdetails) genau zu kennen, würde ich aufgrund Ihrer Schilderung davon ausgehen, dass Sie sich nicht von dem Vertrag als Ganzes loslösen können.

Im Grundsatz ist der abgeschlossene Vertrag für beide Parteien bindend und muss auch erfüllt werden. Wenn im Vertrag keine „Koppelung" der einzelnen Voraussetzungen vorgenommen wurde und/oder auch kein Rücktrittsrecht vereinbart worden ist, so bliebe es bei den vertraglichen Vereinbarungen.
Ein Widerrufsrecht wird nicht einschlägig sein, weil ein solches nur zur Anwendung kommen könnte, wenn ein Verbrauchervertrag geschlossen wurde.


Trotzdem haben auch Sie aus dem geschlossenen Vertrag Rechte. Und zwar, dass der Vertragspartner gemäß vertraglicher Abmachung bereits am 30.07.2021 die Wohnung zu übergeben hat (wobei dort die Frage ist, inwiefern dies mit dem Vermieter abgeklärt worden ist, aber dies ist eine andere Sache).


Allein aufgrund Ihres Umzugsinteresses sollten Sie den Vormieter daher schnellstens schriftlich (mindestens per Mail, besser per Kurier) dazu auffordern, dass Sie die Übergabe der neuen Wohnung bereits am 30.07.2021 stattfinden muss, da Sie zu diesem Termin bereits Vorkehrungen bezüglich des Umzugs getroffen haben.

Weiter sollten Sie erwähnen, dass Sie sich Schadensersatzforderungen vorbehalten, falls der Vormieter die Wohnung nicht am 30.07.2021 an Sie übergibt. Falls Sie aufgrund der Zusage schon kostenpflichtige Vorkehrungen getroffen haben, welche nur aufgrund des Termins entstanden sind (z.B. Mietkosten für Transport, Umzugsunternehmen etc.), dann könnten Sie diese ggf. als Schadensersatz geltend machen.


Gerne stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit persönlich für Rückfragen zur Verfügung, wenn Sie in dem geschilderten Fall noch weitere Hilfe benötigen. Nutzen Sie dazu die kostenlose Rückfragefunktion. Über eine Bewertung würde ich mich freuen und bedanke mich dafür im Voraus.


Mit freundlichen Grüßen

Philipp Vestweber
-Rechtsanwalt-


ANTWORT VON

(23)

Wegbornstr. 9
34630 Gilserberg
Tel: 06696/911175
Web: https://ra-vestweber.de/
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Strafrecht, Kaufrecht, Vertragsrecht, Zivilrecht, Sozialrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90130 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Eine hilfreiche und detaillierte schnelle Antwort. Mit diesen Informationen lässt sich das Problem gut einschätzen und beurteilen was getan werden kann. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr schnelle und kompetente Beratung! Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke für die sehr gute und verständliche Antwort auf meine Frage. ...
FRAGESTELLER