Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Abgeltungssteuer GmbH Darlehen

06.11.2012 20:46 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht


Hallo,

folgender Sachverhalt:

Ich habe der A GmbH ein Darlehen geben, bei der ich Geschäftsführer bin.

Die A-GmbH gehört zu 100 % der B-Verwaltungsges. mbH & Co. KG.

An dieser KG sind meine Schwester und ich mit jeweils 5 % beteiligt. 90 % der Anteile gehören meinem Vater. Bei der KG bin ich nicht angestellt, ich führe dort auch keinerlei Tätigkeit aus.

Bislang hat das Finanzamt die Zinsen mit 25 % besteuert, seit diesem Jahr nun mit meinem individuellen Steuersatz aufgrund von § 32d Abs 2 Nr. 1 lit a EStG .

Ist dort etwas zu machen, oder bin ich in "Sippenhaft", weil mein Vater/Familie Anteile über 10 % hält ? D.h. muß ich solange die Zinsen individuell versteuern, wie mein Vater Anteile über 10 % hält, und wenn er verkauft, sinkt meine Steuerlast wieder auf 25 %.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich anhand des von Ihnen geschilderten Sachverhalts beantworten möchte:
§ 32d Abs. 2 EStG ordnet an, dass der Abgeltungssteuersatz auf einige Konstellationen keine Anwendung findet. Hierzu gehören nach § 32d Abs. 2 Nr. 1 Buchst. a EStG Kapitalerträge i. S. des § 20 Abs. 1 Nr. 4 und 7 EStG , wenn Gläubiger und Schuldner einander nahe stehende natürliche Personen sind.
Dies bei Ihnen nicht der Fall. Über Ihre Frage ist derzeit ein ähnlich gelagerter Fall bei dem BFH VIII R 31/11 anhängig. Bei dem bei dem BFH anhängigen Fall, stellt sich bei der darlehensgebenden Mutter bzw. Großmutter der jeweils mit mehr als 10% an einer GmbH beteiligten Anteilseigner um eine nahestehende Person i.S. des § 32d Abs. 2 Nr. 1 S. 1 Buchst. b S. 2 EStG , und unterliegen die Zinserträge aus dem mit der GmbH bereits vor Einführung des § 32d EStG begründeten Darlehensverhältnis aufgrund der Regelung des § 32d Abs. 2 Nr. 1 EStG aus diesem Grund nicht dem gesonderten Steuertarif gemäß § 32d Abs. 1 EStG und nach welchen Kriterien ist der Begriff der nahestehenden Person i.S. des § 32d Abs. 2 Nr. 1 S. 1 Buchst. b S. 2 EStG zu bestimmen.
Aufgrund des noch nicht entschiedenen Falls bzw. des anhängigen Verfahrens sollten Sie gegen den Steuerbescheid Einspruch einlegen und im Hinblick auf das anhängige Verfahren vor dem BFH Ruhen des Verfahrens beantragen.




Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Patrick Hermes, Rechtsanwalt

Rückfrage vom Fragesteller 07.11.2012 | 06:51

d.h. das Finanzamt hat in einem anderen Fall genauso wie bei mir entschieden, und der Fall liegt jetzt beim BFH ?

D.h. muß ich solange die Zinsen individuell versteuern, wie mein Vater Anteile über 10 % hält, und wenn er verkauft, sinkt meine Steuerlast wieder auf 25 % ?


Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 07.11.2012 | 10:10

Dies sehen Sie richtig. Sie müssen solange die Zinsen mit Ihrem individuellen Steuersatz solange das Verhältnis zwischen Ihnen und Ihrem Vater bzw. den Firmen als nahestehende Person behandelt wird.
Wann dies vorliegt hat der BFH aber noch nicht entschieden.
Wie gesagt, legen Sie gegen Einkommensteuerbescheid Einspruch ein.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90861 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde durch Herrn Fricke sehr gut erklärt und ausführlich beantwortet. Ganz herzlichen Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Tolle klare und prägnante Antwort. Hat mir sehr geholfen. Herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Kompetente Hilfe zum Franchise-Vertragsrecht. ...
FRAGESTELLER