Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Abgabe der Deutschen Staatsbürgerschaft


22.03.2005 02:03 |
Preis: ***,00 € |

Ausländerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Stefan Steininger



Sehr geehrte Damen und Herren,

mein Sohn ist 17 Jahre alt und hat die Deutsche sowie die Niederländische Staatsbürgerschaft. Seine Mutter ist Deutsch und ich Niederländer.

Wir möchten, dass unser Sohn die Deutsche Staatsbürgerschaft abgibt. Der Grund ist relativ einfach. Kurz nachdem unser Sohn sein 17. Lebensjahr erreicht hat, kam schon direkt ein Brief vom Kreiswehrersatzamt, welche wegen der Musterung angefragt hat. Dies konnten wir glücklicherweise um 3 Jahre verschieben, da unser Sohn bis dahin noch sein Abitur macht. Nun möchten wir natürlich auch als Eltern, dass unser Sohn ohne große Probleme direkt nach seinem Abitur ein Studium / Ausbildung (ohne Pausen) anfangen kann. Die Problematik wäre in diesem Fall natürlich der Bund bzw. das Kreiswehrersatzamt. Demnach müsste unser Sohn ja entweder zum Bund oder Zivildienst ableisten.

Und um dieses zu umgehen möchte ich nun meine Frage stellen:

Ist es möglich, dass unser Sohn nach erreichen des 18. Lebensjahres die Deutsche Staatsbürgerschaft abgeben kann?

Nach meinem beschränkten juristischen Wissen, müsste dies möglich sein. Aber da mir dies sehr wichtig ist, möchte ich auf Nummer sicher gehen und das hier präzise beantwortet haben.

Eine kleine weitere Frage wäre: Bei welchem Amt müssten wir dann die Abgabe der deutschen Staatsbürgerschaft einreichen?

Laut unseren Vorstellungen hätte er dann nur noch die Niederländische Staatsbürgerschaft und wäre von den Verpflichtungen gegenüber der BRD befreit. (Bund / Zivildienst)

Vielen Dank für Ihre Bemühungen.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, diese möchte ich an Hand Ihrer Angaben wie folgt zu beantworten:

Ein deutscher Staatsangehöriger kann auf seine Staatsangehörigkeit verzichten, wenn er mehrere Staatsangehörigkeiten besitzt. Dazu ist eine schriftliche Erklärung nötig. Einige gesetzliche Einschränkungen sind zu beachten, die jedoch den Rahmen einer Online-Beratung sprengen. Rechtswirksam ist der Verzicht allerdings nur dann, wenn die Erklärung von der zuständigen Behörde genehmigt und hierüber eine entsprechende Urkunde erstellt wurd, die ihm ausgehändigt worden sein muss.

Rechtsgrundlage ist § 26 Staatsangehörigkeitsgesetz (StAG)

Wenden Sie sich an das zuständige Einwohnermeldeamt, dort wird an Sie in der für Ihre Gemeinde zuständige Stelle verweisen.

Ich hoffe, Ihre Frage umfassend und zu Ihrer Zufriedenheit beantwortet zu haben. Für das entgegengebrachte Vertrauen bedanke ich mich recht herzlich.

Mit freundlichen Grüßen

Stefan Steininger
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER