Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Abfällige Äußerungen über das Betriebsklima ?

12.02.2011 13:52 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Rahmen einer Kündigungsschutzklage wirft mir mein Arbeitgeber alles Mögliche (und immer neue Sachverhalte ) vor.

Aktuell habe ich ein Schreiben der Firma an das Arbeitsgericht erhalten, in dem steht, dass ich mich Geschäftspartnern gegenüber abfällig über das Betriebsklima geäußert hätte.

Als Beleg wird ein Gespräch einer neuen Mitarbeiterin (die ich nicht kenne) mit einem Geschäftspartner zitiert, in dem dieser gefragt hätte, ob mich diese neue Kollegin kennt. Er hat ihr laut diesem Schreiben gesagt, dass ich "in einen anderen Bereich der Firma gewechselt wäre, weil mir diese Arbeit mehr liegt, mein Fahrtweg kürzer sei und ich mit dem bisherigen Team nicht so gut zurecht gekommen sei." Dies alles hätte ich ihm in einem Telefonat erzählt.

Mit diesem "Sachverhalt" wird u.a. "begründet", dass ich meine Schweigepflicht verletzt hätte.

Unabhängig davon, dass es dieses Telefonat nie gegeben hat und der Tatsache, dass ich jetzt nach der Kündigung zum ersten Mal von diesem Sachverhalt in Kenntnis gesetzt werde (der allerdings offensichtlich binnen zwei oder drei Stunden per Mail über vier Hierarchieebenen an die Geschäftsleitung weitergeschickt wurde) hier meine Frage:

Kann man in irgendeinem Zusammenhang die Äußerung, dass man sich versetzen hat lassen, weil man mit einem Team nicht zurechtgekommen ist, als Schweigepflichtverletzung betrachten und wie müsste da die Situation gestaltet sein ?
Ist die Äußerung, dass man mit meinem Team nicht zurecht kommt, als "abfällig" zu werten ?

Danke für eine Antwort !

12.02.2011 | 14:19

Antwort

von


(742)
Wrangelstrasse 16
24105 Kiel
Tel: 0431-895990
Web: http://www.kanzlei-steidel.de
E-Mail:

Sehr geehrte Fragestellerin,

Ihre Anfrage möchte ich anhand Ihrer Schilderung wie folgt beantworten:

Wie eine Äußerung gegenüber Dritten im Rahmen eines Arbeitsverhältnisses zu verstehen ist, ist stets eine Wertungsfrage, die das Gericht unter Berücksichtigung sämtlicher Begleitumstände und unter Abwägung der beiderseitigen Interessen beantworten muß.

Meines Erachtens kann die isolierte Aussage, man habe sich mit dem Team nicht verstanden oder sei mit diesem nicht zurechtgekommen, nicht als abfällig eingestuft werden, sofern nicht noch weitere, detailiertere Angaben gemacht worden sind.

Da die betreffende Aussage zudem keinerlei Tatsachenbehautungen über Umstände die das Arbeitverhältnis betreffen beinhaltet, kommt meines Erachtens auch eine Schweigepflichtsverletzung nicht in Betracht. Sie muessten dann schon geschäftlich oder betrieblich relevante Tatsachen preisgegeben haben, was nach Ihren Angaben nicht der Fall ist.

Ich hoffe, Ihre Fragen damit im Rahmen dieser Erstberatungsplattfor zufriedenstellend beantwortet zu haben und wünsche noch ein angenehmes Wochenende.


Rechtsanwalt Sascha Steidel
Fachanwalt für Familienrecht

ANTWORT VON

(742)

Wrangelstrasse 16
24105 Kiel
Tel: 0431-895990
Web: http://www.kanzlei-steidel.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Miet und Pachtrecht, Internet und Computerrecht, Verkehrsrecht, Erbrecht, Vertragsrecht, Fachanwalt Familienrecht, Grundstücksrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 81240 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr nette Anwältin. Schnelle Antwort. Sehr ausführlich. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich empfehle diesen Anwalt weiter! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Der Anwalt hat mir wirklich weitergeholfen. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER