Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
511.448
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ab wann gilt eine formelle Gewerbeanmeldung als Gewerbetätigkeit

08.02.2016 10:45 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Zusammenfassung: Krankengeld bei Gewerbeanmeldung

Gegenwärtig bin ich arbeitsunfähig krank und beziehe Krankentagegeld (KTG) von meiner Privaten Krankenkasse (PKV). Zudem wird mein Arbeitsverhältnis zum 31.08.2016 enden.
Ab 01.09.2016 werde ich arbeitslos sein. Ich möchte aus der Arbeitslosigkeit heraus mit Unterstützung des Gründungszuschusses der Agentur für Arbeit eine Firma/Gewerbe gründen.
Ich möchte die Zeit meiner Krankheitschreibung nutzen - und die Krankheit ermöglicht dies auch im angemessenen Raahmen, ohne negative Wirkung auf die Genesung, im Gegenteil: die strukturierte Beschäftigung hätte einen positiven therapeutischen Aspekt - um die Firmengründung/Gewerbetätigkeit vorzubereiten.
Konkret möchte ich jetzt das Gewerbe als Nebenberufliches Gewerbe anmelden, ohne bereits die Gewerbetätigkeit aktiv aufzunehmen. Es werden auch in diesem Rahmen bereits Kosten insbesondere für die Einrichtung / Ausstattung des Arbeitszimmers und von Beratungsunterlagen und -leistungen anfallen.
Nun meine konkrete Fragen:
1) Ab wann verliere ich den Anspruch auf KTG der PKV.
Dort steht: KTG erhalten Sie " .... wenn Sie Ihre berufliche Tätigkeit ... nicht ausüben können, und keiner anderweitigen Erwerbstätigkeit nachgehen." Sind meine moderaten Vorbereitungstätigkeiten, schon Erwerbstätigkeit? Ich werde noch keine relevanten Leistungen erbringen und schon gar keine Rechnungen stellen.
2) Die Bewilligung des Gründungszuschusses der Arbeitsagentur setzt Arbeitslosigkeit bei Aufnahme der selbständigen Tätigkeit voraus. Gilt die formelle Gewerbeanmeldung, die bereits jetzt erfolgen soll, bereits als Aufnahme der selbständigen Tätigkeit?
3) Ab wann akzeptiert das Finanzamt die Kosten für die Vorbereitungen als absetzbare Gewerbeausgaben? Hier hoffentlich - im Gegensatz zu Frage 1 und 2 - bereits mit der Gewerbeanmeldung.

Ich benötige die Antwort nicht umgehend, aber etwas umfassender.
Vielen Dank!

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

1) Grundsätzlich nehmen Sie mit der formellen Gewerbeanmeldung eine Erwerbstätigkeit auf. Die Gewerbeanmeldung ist quasi die „Erlaubnis", die anzumeldende Tätigkeit auszuüben. Dabei spielt es zunächst auch keine Rolle, ob Sie tatsächlich schon Umsätze generieren.

Für die Krankenkasse wird es entscheidend sein, welche Tätigkeit Sie im Hauptberuf ausgeübt haben und für welche Sie nun arbeitsunfähig gelten und welche Tätigkeit Sie im Gewerbe ausüben werden. Es kommt dabei auf die Tätigkeitsfelder an. Es könnte passieren, dass die Krankenkasse Ihre Arbeitsunfähigkeit des Hauptberufs durch die Anmeldung eines Gewerbes anzweifelt. Ich rate Ihnen vor der Gewerbeanmeldung sicherheitshalber dies mit Ihrer Krankenkasse zu besprechen.

Beachten Sie auch, dass Einnahmen aus der Gewerbetätigkeit auf das Krankengeld voll anzurechnen wäre.

2) Den Gründungszuschuss müssen Sie vor Aufnahme der Gewerbeanmeldung beantragen.

3) Das Finanzamt akzeptiert bereits Kosten vor der Gewerbeanmeldung, wenn diese im Zusammenhang mit dem Gewerbe stehen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 67057 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,2/5,0
Mal sehen ob es hilft mit dem Vorgesetzten zu sprechen - Falls Wiedererwarten doch noch Unstimmigkeiten gibt - werde ich dieses Forum nochmals nutzen ...
FRAGESTELLER
4,0/5,0
Verständlich mit Paragraphen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für Ihre Hilfe bei meinem Projekt!!! Sie haben mir wieder sehr geholfen :) ...
FRAGESTELLER