Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
479.578
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

ALG2 und Fern/Teilzeitstudium


| 31.03.2007 19:19 |
Preis: ***,00 € |

Sozialrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Hallo,
ich bin ein Hartz 4. Ich wollte vollzeitig studieren. Aber da ich schon mal studiert habe, darf ich keine Bafög beziehen, und das würde ich wahrscheinlich nicht schaffen ohne Bafög und ohne ALG2.
Nun fällt mir das Fernstudium ein. Ich habe ein Studium, was 2J dauert, mit 14h/Woche Bearbeitungszeit fürs Studienmaterial und insgesamt 28Tage Seminar im Auge.
Ich möchte wissen, dürfte ich weiter ALG2 beziehen wenn ich dieses Studium machen würde?
Wenn ja, generell bis wieviel Stunden/Woche darf ein Hartz4 studieren?
Gr.
bubu
31.03.2007 | 19:50

Antwort

von


99 Bewertungen
Köbelinger Str.1
30159 Hannover
Tel: 0511 22062060
Web: www.tarneden-inhestern.de
E-Mail:
Sehr geehrter Fragesteller,

aufgrund des mitgeteilten Sachverhaltes beantworte ich Ihre Fragen wie folgt:

Gemäß § 7 Abs. 5 SGB II haben Auszubildende keinen Anspruch auf Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes, wenn deren Ausbildung im Rahmen des Bundesausbildungsgesetzes grundsätzlich förderungsfähig ist. Was grundsätzlich förderungsfähig ist, ist in § 3 BaföG geregelt. Gemäß § 2 Abs. 5 BaföG wird Ausbildungsförderung nur geleistet, wenn die Teilnahme an dem Lehrgang die Arbeitskraft des Auszubildenden voll in Anspruch nimmt. Wenn es so ist, dass Sie tatsächlich nur 14 Stunden pro Woche aufwenden müssen, dann nimmt Sie diese beabsichtigte Ausbildung nicht voll in Anspruch. Ihr Vorhaben wäre damit nicht grundsätzlich förderungsfähig im Sinne des Bundesausbildungsförderungsgesetzes. Weil dieses Vorhaben nicht grundsätzlich förderungsfähig ist, wäre ein ALG II - Anspruch auch nicht nach § 7 Abs. 5 SGB II ausgeschlossen. Sie haben damit die Möglichkeit, ALG II zu beziehen.

Voll in Anspruch genommen sind Sie durch die Asubildung nur dann, wenn diese Ihnen einen Arbeitsaufwand von 40 Wochenstunden abverlangt.

Das Recht zum ALG II - Bezug hängt generell nicht vom Wochenstundenaufwand ab, sondern davon, ob die Ausbildung förderungsfähig im Sinne des BaföG ist. Wenn Sie das nicht ist, kommt ALG II in Betracht.

Ich hoffe, Ihre Fragen sind zu Ihrer Zufriedenheit beantwortet.

Mit freundlichem Gruß

Patrick Inhestern
Rechtsanwalt


Nachfrage vom Fragesteller 31.03.2007 | 23:50

um sicher zu sein, das ist das studium.
das ist OK, oder?
http://www.akad.de/startseite/sprachen/spanisch/lehrgang_staatlich_gepruefter_uebersetzer.8668.8476,8660,8656,8668.htm

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 02.04.2007 | 09:11

Sehr geehrter Fragesteller,

das oben benannte Studium können Sie während ALG II Bezug durchführen.

Mit freundlichem Gruß

Patrick Inhestern
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"bin ich ja glücklich! "
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Patrick Inhestern »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER
5/5.0

bin ich ja glücklich!


ANTWORT VON

99 Bewertungen

Köbelinger Str.1
30159 Hannover
Tel: 0511 22062060
Web: www.tarneden-inhestern.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Fachanwalt Sozialrecht, Sozialversicherungsrecht, Arbeitsrecht, Arbeitsrecht, Fachanwalt Familienrecht