Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

ALG1 nach Masterstudium beziehen

17.05.2016 10:51 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Norman Schulze



Ich arbeite seit Juli 2014 vollzeit in einem Angestelltenverhaeltnis.
Beginnend im Oktober 2016 mochte ich einen einjährigen vollzeit Masterstudiengang absolvieren.
Hierfür werde ich das fristgerecht Arbeitsverhältnis kundigen, sodass ich ab September 2016 arbeitslos sein würde.
Ist es möglich ALG1 nach Beendigung meines Studium im Oktober 2017 zu beziehen?
Stimmt es, dass ich vor Studienantritt ALG1 fur mindestens einen Tag bezogen haben muss, damit mein Anrecht nicht erlischt? Wie muss ich hierfür vorgehen?
Vielen Dank
& Freundliche Gruesse

Sehr geehrte(r) Rechtssuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich anhand des von Ihnen geschilderten Sachverhalts unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes wie folgt summarisch beantworten möchte:

Ist es möglich ALG1 nach Beendigung meines Studiums im Oktober 2017 zu beziehen?

Vielfach wird angenommen, dass schon dann ein Anspruch auf Arbeitslosengeld besteht, wenn für 360 Kalendertage Beiträge zur Bundesagentur für Arbeit entrichtet wurden, dies ist aber nicht der Fall.
Um Arbeitslosengeld beziehen zu können, müssen folgende Voraussetzungen gemeinsam erfüllt sein:
1. Sie müssen arbeitslos sein.
2. Sie müssen die Anwartschaftszeit erfüllt haben.
3. Sie müssen sich persönlich arbeitslos gemeldet haben.

Die Regelanwartschaftszeit haben Sie erfüllt, wenn Sie in den letzten zwei Jahren vor der Arbeitslosmeldung und dem Beginn der Arbeitslosigkeit (Rahmenfrist) mindestens zwölf Monate in einem Versicherungspflichtverhältnis (zum Beispiel Beschäftigung, Krankengeldbezug) gestanden haben.

Daher ist es möglich, dass Sie nach Beendigung Ihres Studiums 2017 ALG erhalten können, wenn in dem 2 – Jahres-Rahmen eine 12-monatige Beschäftigungszeit fällt.

Stimmt es, dass ich vor Studienantritt ALG1 für mindestens einen Tag bezogen haben muss, damit mein Anrecht nicht erlischt? Wie muss ich hierfür vorgehen?

Die Arbeitslosmeldung dient der Sicherung Ihrer finanziellen Ansprüche. Sie ist eine unverzichtbare Voraussetzung für den Bezug von Arbeitslosengeld und muss spätestens am ersten Tag der Beschäftigungslosigkeit (frühestens drei Monate vorher) persönlich bei der für Ihren Wohnort zuständigen Agentur für Arbeit erfolgen.

Ein mindestens eintägiger Bezug ist nach den Ausführungen oben nicht vorgesehen und nicht notwendig.

Ich möchte abschießend zudem darauf hinweisen, dass dieses Forum lediglich die Funktion hat, einen ersten Überblick über die Rechtslage zu geben. Eine vollständige und persönliche Rechtsberatung kann hierdurch nicht ersetzen werden. Auch führt das Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen unter Umständen zu einer völlig anderen rechtliche Beurteilung.

Mit freundlichen Grüßen
N. Schulze

Nachfrage vom Fragesteller 17.05.2016 | 17:37

Danke für die Antwort!

Ich habe folgende Rückfrage:

Sie schreiben:

"Daher ist es möglich, dass Sie nach Beendigung Ihres Studiums 2017 ALG erhalten können, wenn in dem 2 – Jahres-Rahmen eine 12-monatige Beschäftigungszeit fällt."

Dass ich seit zwei Jahren ununterbrochen arbeite ich habe ich ja schon beschrieben.

Daraus Schlussfolgere ich folgendes:
Bei meiner Arbeitlosigkeitsmeldung muss ich also mitteilen, dass ich für ein ca 1 Jahr kein Arbeitslosgeld beziehen möchte und dem Arbeitsmarkt nicht zur verfüfung stehe, da ich studieren werde. Sehe ich das korrekt?

Wie lange habe ich nach meiner Arbeitslosigkeitsmeldung Anspruch darauf mit der Beziehung von ALG1 anzufangen?

Ich würde gegenüber dem Arbeitsamt mein geplantes Studium als Kündigungsgrund angeben und dafür plädieren dass somit die Sperrzeit von 12 Wochen entfällt.


Herzliche Grüße

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 18.05.2016 | 12:45

Sehr geehrte(r) Rechtssuchende(r),

Bei meiner Arbeitlosigkeitsmeldung muss ich also mitteilen, dass ich für ein ca 1 Jahr kein Arbeitslosgeld beziehen möchte und dem Arbeitsmarkt nicht zur verfüfung stehe, da ich studieren werde. Sehe ich das korrekt?
Wie lange habe ich nach meiner Arbeitslosigkeitsmeldung Anspruch darauf mit der Beziehung von ALG1 anzufangen?
Das trifft teilweise zu.
Wenn Sie studieren, sind Sie nicht arbeitslos. Erst, wenn Sie das Studium beenden, sind Sie erneut arbeitslos.Dies müssen Sie dem zuständigen Amt mitteilen. Wenn für Sie nach Beendigung Ihres Studiums 2017 in dem 2 – Jahres-Rahmen eine 12-monatige Beschäftigungszeit fällt, haben Sie auch einen Anspruch auf ALG 1. Beantragen Sie ALG 1 und in den 2 Jahren vorher waren Sie nicht irgendwo 12 Monate beschäftigt, besteht kein Anspruch mehr.

Mit freundlichen Grüßen
N. Schulze

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70922 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Danke sehr ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Die Beratung auf meine Frage erfolgte rasch und verständlich. Auch die Nachfrage wurde umgehend und dann relativ ausführlich und konkret beantwortet. Ich bin recht zufrieden, vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Habe auch am späten Abend unerwartet die Frage innerhalb 1,5 h beantwortet bekommen, sehr verständlich. Meine Frage von 3/4 Seite wurde in 5-6 Zeilen konkret beantwortet, keine Ausflüchte. So möchte man es immer haben, auch wenn ... ...
FRAGESTELLER