Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

ALG II / Kostenersatz / Unterbrechung von ALG II

16.11.2018 17:47 |
Preis: ***,00 € |

Sozialversicherungsrecht


Beantwortet von


Sehr geehrte Damen und Herren Anwälte,

nach dem Bezug von ALG II habe ich Mitte Oktober eine versicherungspflichtige Tätigkeit angetreten.
Diese jedoch von mir aus zum 31.12.2018 wieder gekündigt bzw. ich werde den Arbeitsvertrag nicht
verlängern.
Damit habe ich mich "sozialschädlich verhalten" und weitere ALG II Leistungen die ich ab Januar beantragen
könnte würden mir nur auf Basis von "Kostenersatz" ausbezahlt werden. Dies würde bedeuten das ich im schlechtesten Falle in den nächsten Monaten oder Jahren, falls ich keine neue versicherungspflichtige Tätigkeit finde, hohe Schulden anhäufe die ich bei späterer Arbeitsaufnahme wieder an das Amt zurückzahlen müsste.

Dies möchte ich vermeiden.

Meine Frage lautet nun: Welche Zeitspanne muss ich außerhalb des ALG II Leistungsbezuges verbringen (z.b. durch Eigenfinanzierung aus Schonvermögen oder Unterstützung der Familie) bis ich wieder ALG II Leistungen beziehen kann OHNE das mir ein Kostenersatz durch die alte "Verfehlung" droht?

Mit freundlichen Grüßen
16.11.2018 | 20:02

Antwort

von


(510)
Reinhäuser Landstraße 80
37083 Göttingen
Tel: 0551/43600
Tel: 0170/4669331
Web: http://www.ra-vasel.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

der Ersatzanspruch nach Paragraph 34 SGB II ist zeitlich oder der Höhe nach nicht begrenzt. Er bezieht sich jedoch auf das sozialwidrige Verhalten. Wenn Sie also eine neue bedarfsdeckende Beschäftigung ausüben und in dieser unverschuldet gekündigt werden, besteht kein Ersatzanspruch mehr gegen Sie.

Mit freundlichen Grüßen

Vasel
Rechtsanwalt


ANTWORT VON

(510)

Reinhäuser Landstraße 80
37083 Göttingen
Tel: 0551/43600
Tel: 0170/4669331
Web: http://www.ra-vasel.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Vertragsrecht, Baurecht, priv., Mietrecht, Sozialrecht, Familienrecht, Inkasso, Kaufrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70954 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Prima Service ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Kurze und aussagefähige Antwort, und darüber hinaus noch wertvolle Tips für das eigene Vorgehen - sehr empfehlenswert! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort vom Anwalt hat mir sehr weitergeholfen. Hat sich gelohnt für wenig Geld einen Anwalt hier zu kontaktieren. ...
FRAGESTELLER