Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

ALG II Anspruch trotz Studium

20.07.2021 15:27 |
Preis: 38,00 € |

Generelle Themen



Nach meinem Schulabschluss habe ich 2 Semester lang studiert und dann abgebrochen, nach einer kurzen Orientierungsphase habe ich dann ein duales Studium begonnen, welches ich allerdings auch wieder abgebrochen habe, diesmal allerdings nach 4 Semestern, seither beziehe ich ALG II. Zum damaligen Zeitpunkt hatte ich keine Ambitionen eine Erstausbildung zu absolvieren,da ich mich selbstständig machen wollte. Daher war, meiner Einschätzung nach, mein Unterhaltsanspruch verwirkt. Auf den Abbruch des vorrausgegangenen dualen Studiums folgten 4 Monate Arbeitslosigkeit/Orientierungsphase sowie eine anschließende 6 monatige erfolglose Selbstständigkeit.
Vor kurzem habe ich nun ein Fernstudium begonnen.

Meiner Einschätzung nach habe ich durch den wiederholten Studienabbruch, gefolgt von einer insgesamt 10 monatigen Umorientierungsphase, meinen Unterhaltsanspruch, nach wie vor, verwirkt. Oder wird er durch die Aufnahme eines neuen Studiums "wiederbelebt"?

Für elternunabhängiges BAföG erfülle ich die Vorraussetzungen meiner Ansicht nach nicht. Elternabhängiges BAföG würde ich aufgrund des Einkommens meiner Eltern auch nicht bekommen (wobei ich mich hier frage, welche Relevanz das Einkommen meiner Eltern hat, wenn ich keinen Unterhaltsanspruch habe).

Da jedoch weiterhin eine Hilfsbedürftigkeit meinerseits besteht und die oben genannten Hilfen wegfallen, müsste für mich doch eigentlich weiterhin ein Anspruch auf ALG II bestehen.

Liege ich mit meiner laienhaften rechtlichen Einschätzung meiner Situation richtig?

Diese Frage ist noch unbeantwortet.

Sie sind Anwalt? Melden Sie sich hier an, um Fragen zu beantworten.


Als angemeldeter Nutzer haben Sie die Möglichkeit diesen Beitrag zu beobachten.
Sie bekommen dann eine E-Mail mit den neuesten Beiträgen. Melden Sie sich hier an.
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89314 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Das war für mich eine große Hilfe. Nun weiß ich wenigstens, was ich zu tun habe. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Habe das Erste mal jemanden zu dem Thema kontaktiert. Kann also nicht sagen ob ein andere eine andere Antwort gegeben hätte. Der Kontakt war Sachlich und das sollte er auch sein. Von Freundlichkeit kann ich nicht runterbeissen. Ich ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Dankeschön :) ...
FRAGESTELLER