Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

ALG 2 und Partner


24.03.2006 10:47 |
Preis: ***,00 € |

Sozialrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Sehr geehrte Damen und Herrn,

Ich beziehe 900 Euro ALG 1 und werde ende des Jahres leider einen Antrag auf ALG 2 stellen müssen,wenn ich keine Arbeit finde.Man muß leider mit allem rechnen.Meine Freundin arbeitet für 750 Euro im Monat und hat über 20 000 Euro auf dem Sparbuch.Wir wohnen seit einem jahr zusammen und werden in paar Monaten in eine andere Wohnung umziehen(70 Qm.,400 Euro kalt)Unsere Gemeinde anerkennt ca.395 Euro kalt für zwei personen.Eine Bedarfsgemeinschaft wedren wir abstreiten,da keiner von uns bereit ist uns gegenseitig zu finanzieren.Wir teilen unsere Kosten und haben keine gemeinsame Konten.Sie wird mir auch schriftlich bescheinigen,dass sie mich nicht unterstützt.

Meine Fragen sind:

Auf welchen Namen sollte den Mietvertrag laufen?

Wir gut stehen die Chancen,daß das Amt für mich die Hälfte der Miete übernimmt und ich unabhängig von meine Freundin ALG 2 bekomme?

Ich möchte auf keinen Fall,daß Vermögen von meiner Freundin angerechnet wird.Sie hat das Geld gespart und ich werde eher wieder alleine in andere Wohnung ziehen,bevor ich von ihren Ersparnissen lebe.

Vielen Dank für ihre Hilfe.

24.03.2006 | 11:41

Antwort

von


141 Bewertungen
Nürnberger Strasse 24
63450 Hanau
Tel: 06181-6683 799
Web: www.glatzel-partner.com
E-Mail:
Sehr geehrter Ratsuchender,

die Leistungen nach SGB II (ALG II) werden nicht für Einzelpersonen, sondern für Haushalte, sog. Bedarfsgemeinschaft, gewährt. Umstritten ist allerdings, wann Paare ohne Trauschein eine solche Bedarfsgemeinschaft bilden. Eine Bedarfsgemeinschaft in einem solchen Fall setzt voraus, dass diese Gemeinschaft eheähnlich ist. Wird sie als eheähnlich angesehen, kann dies im Einzelfall nachteilig sein. Dies hätte zur Folge, dass sich Ihre Freundin von den Ämtern ihr Vermögen angerechnen lassen müsste.

Allerdings müssen die Ämter die Eheähnlichkeit Ihrer Gemeinschaft nachweisen. Die Eheähnlichkeit lässt sich-entgegen der Ansicht vieler Ämter- nicht mit Hausbesuchen ermitteln. Denn nach einem Urteil des Bundesverfassungsgerichts kommt es nur darauf an, ob Sie auch tatsächlich die innere Bereitschaft haben, füreinander einzustehen. Sollten Sie also ein ALG II Formular ausfüllen müssen, machen Sie nicht gleich falsche Angaben, wenn Sie statt eheähnlich, das "ledig" ankreuzen. Wie also erläutert, kommt es allein auf Ihre innere Haltung an.

Die Eheähnlichkeit muss aber nicht immer nachteilig sein. Denn bei der Anrechnung von Vermögen werden Paare wie Ehepaare behandelt. Die Freigrenzen für das Schonvermögen erhöhen sich dadurch erheblich. So dürfen z.B. allein stehende Antragssteller, die 1941 geboren wurden, bis zu 46.830 € besitzen, Paare im selben Alter sogar 93.666 €. Die Freigrenzen bestimmen sich nach dem Jahrgang.

Gegenüber den Ämtern müssten Sie den von Ihnen getragenen Mietanteil benennen oder die Untermietzahlungen Ihrer Freundin als Einkommen angeben. Bei einer Untervermietung an Ihre Freundin würden sich die Zahlungen von den Ämtern für die Wohnkosten entsprechend mindern.

Insgesamt rate ich Ihnen, den ALG II Antrag nur mit einem Rechtskundigen auszufüllen, um mögliche Fehlerquellen zu vermeiden.

Mit freundlichen Grüßen

Marcus Alexander Glatzel
Rechtsanwalt

www.kanzlei-glatzel.de


Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel, Dipl.-Jur.

ANTWORT VON

141 Bewertungen

Nürnberger Strasse 24
63450 Hanau
Tel: 06181-6683 799
Web: www.glatzel-partner.com
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Handelsvertreterrecht, Verkehrsrecht, Wirtschaftsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER