Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

ALG 2 und Kryptowährung bei einem Solo-Selbstständigen

24.11.2021 12:33 |
Preis: 50,00 € |

Sozialrecht


Beantwortet von


Ausgangssituation: Ein Solo-Selbstständiger bezieht im Jahr 2021 ALG 2 Leistungen. 

In dieser Zeitspanne wird Kryptowährung gekauft (Coin A). Nach einer Kurssteigerung wird ein Teilbetrag von Coin A in Coin B konvertiert (direkt getauscht, ohne Kontakt mit Fiat). Beide Coins bleiben auf der Handelsplattform und werden nicht ausgezahlt.

1. Hat die Kurssteigerung von Coin A eine Auswirkung auf ALG 2 Leistungen?
2. Hat die Konvertierungstransaktion (Coin A in Coin B) eine Auswirkung auf ALG 2 Leistungen?
3. Kann ich (ohne Auswirkung auf ALG 2) jemandem Geschenke z. B. zum Geburtstag/Weihnachten in Kryptowährung machen? Wenn ja, bis zu welchem Betrag? 

Einsatz editiert am 24.11.2021 17:42:48

25.11.2021 | 14:27

Antwort

von


(563)
Mädewalder Weg 34
12621 Berlin
Tel: 030.56702204
Web: http://www.RafBB.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

zu 1.
Nein, da das Vermögen jeweils zum Zeitpunkt der Beantragung oder Folgebeantragung bewertet wird. Bei einem Folgeantrag müssen Sie jedoch den dann aktuellen Wert angeben. Dann kann der Wert Einfluss auf die Höhe des ALG II Bezuges haben.

zu 2.
Nein, da damit keine Wertänderung einhergeht; im Übrigen siehe zu 1.)

zu 3.
Geschenke dürfen Sie machen. Eine feste Höhe gibt es nicht. Die Geschenke müssen sozial (also ihrem Lebensstandard entsprechend) angemessen sein. Wenn Sie jedoch wegen der Schenkungen Anspruch auf staatliche Hilfe oder Unterhaltsansprüche gegen nahe Verwandet haben, kann die Schenkung zurückgefordert werden; § 528 BGB. Ein solcher Anspruch kann auch vom Jobcenter gegen die Beschenkten durchgesetzt werden.



Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass diese Plattform eine ausführliche und persönliche Rechtsberatung nicht ersetzen kann, sondern ausschließlich dazu dient, eine erste überschlägige Einschätzung Ihres Rechtsproblems auf Grundlage der von Ihnen übermittelten Informationen von einem Rechtsanwalt zu erhalten.

Durch Weglassen oder Hinzufügen weiterer Sachverhaltsangaben Ihrerseits kann die rechtliche Beurteilung anders ausfallen.

Ich hoffe Ihnen, mit der Beantwortung Ihrer Anfrage, einen ersten rechtlichen Überblick verschafft zu haben.

Für Rückfragen nutzen Sie bitte die Möglichkeit der kostenlosen Nachfrage.
Für eine weiterführende Interessenvertretung stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Ingo Bordasch
Rechtsanwalt

PS.: Wenn Sie diese Antwort bewerten, helfen Sie mit, diesen Service transparenter und verständlicher zu gestalten.


ANTWORT VON

(563)

Mädewalder Weg 34
12621 Berlin
Tel: 030.56702204
Web: http://www.RafBB.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Erbrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Familienrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 91480 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Mir wurde schnell und kompetent geholfen. Vielen herzlichen Dank. Die Zusammenarbeit wird fortgeführt. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort war ausreichend um eine entscheidung zu treffen. dankeschön ...
FRAGESTELLER
4,4/5,0
Danke Ihnen für Ihren rechtlichen Rat! Grüße ...
FRAGESTELLER