Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

ALG 1 Anspruch nach längerem Auslandaufenthalt

17.05.2016 09:43 |
Preis: ***,00 € |

Sozialrecht


Beantwortet von


Sehr geehrte Damen und Herren,
bis zum 31.12.2015 war ich in Vollzeit angestellt. Da ich nur einen befristeten Vertrag hatte und ich anschließend für eine unbestimmte Zeit ins Ausland wollte habe ich diesen nicht verlängert. Also meldete ich mich rechtzeitig bei der Agentur für Arbeit, um meinen Anspruch auf ALG 1 geltend zu machen. Ich habe infolgedessen bis zum Zeitpunkt meiner Abreise (Ende Januar, also ca. einen Monat) ALG 1 bezogen. Nachdem ich der Agentur für Arbeit mitgeteilt habe das ich nun auf unbestimmte Zeit ins Ausland gehe, sagten sie mir das ich mich am ersten Werktag nach meiner Rückehr bei der zuständigen Stelle melden muss.
Nun meine Frage: Ich werde Ende Juni zurück nach Deutschland kommen. Allerdings würde ich gerne noch einen Monat bei meiner Familie verbringen ohne mich gleichzeitig bewerben zu müssen. Ich würde mich in dieser Zeit natürlich auch selbst versichern und für meinen Lebensunterhalt aufkommen.
Ist es möglich das ich mich erst einen Monat später bei der Arbeitsagentur melde? Oder verfällt damit der Anspruch? Wäre es ebenso legitim, der Agentur meine Rückehr, sowie die gewünschte "Aufschiebung" des Arbeitslosenverhältnisses mitzuteilen um dann einen Monat später ALG 1 zu erhalten?

17.05.2016 | 11:35

Antwort

von


(64)
Dammstraße 13
52066 Aachen
Tel: 0241 / 95 785 446
Web: http://www.rain-muehlsteff.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Empfehlenswert ist das von Ihnen im letzten Satz genannte Vorgehen, d.h. Sie sollten Ihre Rückkehr mitteilen verbunden mit der Erklärung, Arbeitslosengeld erst ab ca. August beziehen zu wollen. Rechtlich wäre dies wie folgt zu begründen:

Zunächst einmal haben Sie Anspruch auf ALG I, wenn Sie die Voraussetzungen des § 137 I SGB III erfüllen (Arbeitslosigkeit, Arbeitslosmeldung und erfüllte Anwartschaftszeit). Nun hatten Sie sich Ende letzten/Anfang diesen Jahres schon einmal arbeitslos gemeldet und somit wegen Vorliegens der übrigen Voraussetzungen ALG I bezogen.

Inzwischen wurde Ihre Arbeitslosigkeit aber aufgrund Ihres Auslandsaufenthaltes für mehr als 6 Wochen unterbrochen; die Wirkung dieser Meldung ist deswegen erloschen, § 141 II Nr. 1 SGB III. Ich gehe zudem davon aus, dass die Behörde die Entscheidung über die Bewilligung des ALG I von Anfang diesen Jahres wegen Ihrer damals unbestimmten Rückkehr aufgehoben hat. Sie müssen sich also, wenn Sie nach der Rückkehr erneut ALG I beziehen wollen, gemäß § 137 I SGB III neu arbeitslos melden. Im Zusammenhang mit dieser Meldung können Sie nach Absatz 2 der genannten Vorschrift bestimmen, dass der Anspruch zu einem von Ihnen bestimmten späteren Zeitpunkt (also z.B. ab August) entstehen soll.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin Dr. Jana Mühlsteff
Fachanwältin für Sozialrecht

ANTWORT VON

(64)

Dammstraße 13
52066 Aachen
Tel: 0241 / 95 785 446
Web: http://www.rain-muehlsteff.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Sozialversicherungsrecht, Künstlersozialversicherung, Fachanwalt Sozialrecht, Krankenversicherung, Rentenversicherung
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90223 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Eine sehr sehr schnelle (<2h) und ausführliche sowie passende Antwort. Super Service vielen Dank. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Sehr freundlich und hilfreich. Würde ich bei einem nächsten Fall, gern wieder Fragen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnell und kompetent. Danke ...
FRAGESTELLER