Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
501.403
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

AHB (Reha) / Wochenende zuhause

27.09.2018 15:44 |
Preis: 100,00 € |

Medizinrecht


Beantwortet von


Guten Tag, ich trete nach einem 14-tägigen Krankenhaus Aufenthalt und 5 Tagen Aufenthalt zuhause heute eine 3-wöchige AHB / Reha Maßnahme an. Kostenträger ist der DRV Bund. Ich bin gesetzlich bei der AOK versichert.
Falls diese Information notwendig ist: ich kam vor ca. 3 Wochen als Notfall ins Krankenhaus. Es bestand zuvor keine Arbeitsunfähigkeit. Nach Abschluss der Reha Maßnahme werde ich aller Voraussicht sofort wieder arbeitsfähig sein. Eigentlich fühle ich mich jetzt schon wieder arbeitsfähig.

Es steht jetzt das Wochenende an und nächste Woche ist ein Feiertag. Gerne würde ich Samstage, Sonntage und Feiertage zuhause verbringen.
Mein zuhause ist nur 40km von der Klinik entfernt und ich würde die Fahrten gerne mit eigenem PKW zu eigenen Kosten machen.
Ich gehe davon aus, diese meine Idee stößt hier in der Klinik nicht auf Begeisterung. Natürlich werde ich versuchen, ein entsprechendes Einvernehmen hier in der Klinik herzustellen.
Falls mir das nicht gelingen sollte, also falls ich keine Erlaubnis bekomme, Samstage, Sonntage und Feiertage zuhause zu verbringen, wie ist die rechtliche Lage?
Darf ich mich selbst für diese Tage entlassen? Sicherlich darf ich, alles andere wäre Freiheitsberaubung, denke ich?!
Doch welche Konsequenzen könnte das haben? Was könnte die Klinik für mich schädliches untermehmen? Was könnte der Kostenträger für mich schädliches unternehmen? Sehen Sie sonstige Risiken für mich (gesundheitliche Risiken außen vor, ich fühle mich fit und kann mich selbst sehr gut einschätzen)?

Einsatz editiert am 28.09.2018 03:26:52
Eingrenzung vom Fragesteller
27.09.2018 | 18:55
29.09.2018 | 07:29

Antwort

von


(1928)
Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26 7 26
Web: http://WWW.RECHTSANWALT-BOHLE.DE
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchender,


alleine die Unterbrechung für das Wochende/ Feiertag dürfte für Sie zunächst keine wesentlichen nachteiligen Folgen haben.

Zum einen liegt hier kein Abbruch der Maßnahme vor, da Sie ledeglich an den genannten Tagen eine Unterbrechung herbeiführen.

Wenn schon bei einem Abbruch einer Reha-Maßnahme keine Kostenerstattung von Ihnen verlangt werden kann, gilt dieses dann auch im Falle der Unterbrechung.

Kosten können daher von Ihnen nicht geltend gemacht werden.

In Ihrem Fall dürften zudem familiäre Gründe vorliegen, die diese Unterbrechungen erforderlich machen.

Sofern kein Einvernehmen hergestellt werden kann, könnten Sie aber damit rechnen, dass seitens der Rhea-Einrichtung die Maßnahme beendet wird.

Auch in diesem Fall sind Sie nicht zu einer Kostenerstattung verpflichtet, aber die Krankenkasse könnte die Krankengeldzahlung wegen fehlender Mitwirkung nach § 66 SGB I versuchen einzustellen, wenn Sie nach dem Abbruch noch arbeitsunfähig sein sollten.

Gegen diesen Bescheid ist dann Widerspruch einzulegen.

Die Krankenkasse hat ihr Ermessen auszuüben und in diesem Zusammenhang ist dann auch zu prüfen, ob der Abbruch seitens der Einrichtung nur wegen der Unterbrechungen zulässig gewesen ist.

Die Mitwirkungspflichten nach § 66 SGB I umfassen auch die Teilnahme an der Reha-Maßnahme zur Wiederherstellung Ihrer Gesundheit. Sie führen die Reha-Maßnahme durch; nur an den Wochenenden/Feiertag soll diese unterbrochen werden. Da vermutlich ohnehin auch keine erheblichen Anwendungen etc. stattfinden werden, ist die Unterbrechung auch nicht gesundheitsschädlich, so dass man Ihnen diese dann auch nicht vorwerfen werden kann.

Bei einer eigenmächtigen Unterbrechung wird allerdings Ihr Unfallversicherungsschutz für die Heimfahrt und den Aufenthalt bei Ihrer Familie entfallen.


Zusammenfassend ist festzuhalten,

dass Sie keine Kosten erstatten müssen, wenn Sie die Reha-Maßnahme unterbrechen.

Sollte die Einrichtung deswegen die Maßnahme beenden, könnte die Zahlung von Krankengeld eingestellt werden; dagegen ist dann vorzugehen.

Ihr Unfallversicherungsschutz entfällt bei einer eigenmächtigen Unterbrechung.



Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin

Sylvia True-Bohle


Nachfrage vom Fragesteller 29.09.2018 | 08:44

Guten Tag, danke für die hilfreiche Antwort!
Die Sache mit dem Unfallversicherungsschutz ist auch hier immer so ein Totschlagargument. Doch was bedeutet das genau? Es greift nicht die Versicherung der Reha-Einrichtung?! Das ist doch nicht nachteilig, oder?? Ich habe in der Zeit der Unterbrechung den selben Versicherungsstatus, den ich sonst im Alltag auch habe, richtig?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 29.09.2018 | 09:32

Sehr geehrter Ratsuchender,

sicher greift die Versicherung der Reha-Einrichtung.

Aber nur, solange Sie sich in dieser Einrichtung befinden oder zwecks Behandlung von der Reha an einen anderen Ort geschickt werden.

Verlassen Sie das Gelände eigenmächtig, greift die Versicherung dann eben nicht mehr ein.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin

Sylvia True-Bohle

Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen
ANTWORT VON

(1928)

Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26 7 26
Web: http://WWW.RECHTSANWALT-BOHLE.DE
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Kaufrecht, Strafrecht, Vertragsrecht, Sozialrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64524 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort!!! ...
FRAGESTELLER