Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

AGBs Internetseite

25.07.2008 15:48 |
Preis: ***,00 € |

Internetrecht, Computerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Robert Weber


Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich hätte eine Frage bezüglich dem Aufsetzen von AGBs. Für das Betreiben einer Homepage (Userlogin, interner/externer Content, Finanzierung über Werbeeinnahmen), werden AGBs benötigt. Was muss beachtet werden für derartige AGBs und welche Vergütung ist dafür angemessen? Wie detailliert muss der Prozess/Ablauf (auf der Homepage) strukturiert sein um die AGBs aufsetzen zu können?

Herzlichen Dank!

Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich basierend auf Ihren Angaben und gemäß der Höhe Ihres Einsatzes wie folgt beantworten möchte:

Sie sollten die AGB entweder von einem Anwalt entwerfen lassen oder Vorlagen von einem Anwalt anpassen lassen. Wichtig ist hierbei, daß diese AGB möglichst zu Ihrem Vorteil verfaßt werden, ohne rechtswidrig zu sein.
Inhaltlich kann nahezu alles rechtlich Mögliche in den AGB geregelt werden, so daß ich keine abschließenden Inhaltserfordernisse nennen kann. Es kommt hierbei entscheidend auf die Vorgaben bzw. Interessen des Verwenders an.
Dieser Abstimmungsprozess und die oben genannte Balance zwischen dem Vorteil des Verwenders und dem rechtlich Möglichen sind Hauptgründe für die Schwierigkeit und den Arbeitsumfang der AGB, wobei Anwaltskosten von nicht unter € 900 anfallen.

Die AGB selbst müssen auf der Homepage einfach erreichbar sein, d.h. sie sollten nicht hinter mehreren Klickebenen verborgen sein. Es ist zu empfehlen, auf der Eingangsseite einen mit "AGB" beschrifteten Link auf die AGB zu setzen.
Wenn dies Ihre zweite Frage nicht beantwortet, bitte ich um eine kurze Erläuterung dieser Frage.

Bitte benutzen Sie bei Bedarf die kostenlose Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen,

RA R. Weber

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 71458 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ja war alles sehr gut, danke ! ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Die Antwort auf meine Frage war kompetent und schnell. Mein Gegner ist weiterhin bockig und will die Rechtslage nicht wahrhaben. Da wäre noch ein Verweis auf einen Gesetzestext oder Paragrafen hilfreich gewesen. Bin aber trotzdem ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Der Anwalt war hilfsbereit, hat schnell und detailliert geantwortet und war sehr freundlich. ...
FRAGESTELLER