Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

AGB Zusatz für 30 Tage Rückgabe

28.02.2017 12:43 |
Preis: ***,00 € |

Wirtschaftsrecht, Bankrecht, Wettbewerbsrecht


Beantwortet von


16:49

Zusammenfassung: Ausformulierung eines freiwilligen Rückgaberechts, welches - unabhängig vom Widerrufsrecht - als freiwillige Zusatzleistung für den Kunden in die AGB eingepflegt werden kann. Hierbei muss deutlich erwähnt werden, dass die anderen Rechte unberührt bleiben.

Bitte stellen Sie mir den nötigen Rechtstext zur Verfügung, damit ich meinen Kunden (Verbraucher), zusätzlich zu dem gesetzlichen Wiederruf, ein 30 tägiges Rückgaberecht einräumen kann.

https://www.plusvitalis.de/agb/
28.02.2017 | 13:51

Antwort

von


(10)
Rebstöcker Straße 16
60326 Frankfurt am Main
Tel: 069 247 535 620
Web: http://www.rechtsanwalt-rath.eu
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Die "freiwillige" Rückgabe von 30 Tagen kann wie folgt geregelt werden. Dies ist nur ein Vorschlag und er kann in gewissen Grenzen der Formulierung angepasst werden, wobei die Bedeutung nicht verloren gehen darf. Angaben in eckigen Klammern sind nur Anmerkungen für Sie und müssen gelöscht werden.

-Anfang-

§ 3 Freiwilliges Rückgaberecht

3.1 Wir gewähren Ihnen unbeschadet der Ihnen gesetzlich zustehenden Rechte ein freiwilliges 30-tägiges Rückgaberecht. Senden Sie dazu einfach die Ware innerhalb von 30 Tagen ab dem Tag, an dem Sie die Ware erhalten haben, an uns zurück. Zur Wahrung der Rückgabefrist reicht es aus, dass Sie die Ware vor Ablauf der Frist absenden an:

[auf dieser Plattform anonym gehalten]
Name GmbH/UG
Straße
Ort

Wir tragen die Kosten der Rücksendung.

[Wenn Sie dies möchten, anderenfalls: "Wenn Sie Waren in Übereinstimmung mit diesem freiwilligen Rückgaberecht zurücksenden, erstatten wir Ihnen den von Ihnen schon geleisteten Kaufpreis, nicht jedoch die Versandkosten Ihres ursprünglichen Kaufes. Entsprechend tragen Sie die Transportgefahr sowie die Rücksendekosten."

oder

"Wenn Sie Waren in Übereinstimmung mit diesem freiwilligen Rückgaberecht zurücksenden, erstatten wir Ihnen den von Ihnen schon geleisteten Kaufpreis und die Versandkosten Ihres ursprünglichen Kaufes. Entsprechend tragen Sie die Transportgefahr sowie die Rücksendekosten."]

[Evtl. als Ergänzung, wenn Sie günstigere Rücksendungsmöglichkeiten sehen, als der typische Käufer die Rücksendung durchführen würde: "Setzen Sie sich vor der Rücksendung mit uns in Verbindung, um die Art und Kosten der Rücksendung mit uns abzuklären und die Kosten dadaurch gering zu halten."]

3.2 Das freiwillige Rückgaberecht gilt für alle unbeschädigten und vollständigen Waren, die uns originalverpackt zugesendet werden. Wir bitten darum, uns vor Rücksendung zu kontaktieren, sollte die Ware nicht diesen Voraussetzungen entsprechen.

3.3 Für die Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart.

3.4 Das von uns freiwillig vertraglich eingeräumte Rückgaberecht berührt nicht Ihre gesetzlichen Rechte. Diese bleiben uneingeschränkt und unabhängig vom Rückgaberecht bestehen. Insbesondere die gesetzlichen Gewährleistungsansprüche und Ihr Widerrufsrecht bleiben selbstverständlich unberührt.

-Ende-

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen. Bei weiterem Beratungsbedarf können Sie mich auch über meine Kontaktdaten erreichen.

Bitte bewerten Sie mich mit 5-Sternen, wenn Sie mit meiner Antwort zufrieden waren. Bereits vorab vielen Dank dafür.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Tobias Rath

Nachfrage vom Fragesteller 28.02.2017 | 16:37

Vielen Dank. Wie müsste es lauten, wenn auch die Rückgabe von bereits benutzen Produkten möglich sein soll ?

Muss dies als §3 in die AGBs eingebunden sein oder kann es auch jeder andere § Nummer sein?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 28.02.2017 | 16:49

Guten Tag,

gerne beantworte ich Ihre Rückfragen.

Ich bin bei der Formulierung davon ausgegangen, dass Sie einen finanziellen Schaden erleiden, wenn Sie benutzte Produkte zurücknehmen, so dass ich die normale Formulierung gewählt habe. Aber es steht Ihnen natürlich dennoch frei dies zu machen. Wenn Sie also - aus diversen Gründen z.B. Kulanz/Service/Kennenlernangebot oder was auch immer - auch benutzte Produkte zurücknehmen möchten, dann ändern Sie den Absatz 3.2 am besten einfach ab.

"3.2 Das freiwillige Rückgaberecht gilt für alle unbeschädigten und vollständigen Waren, die uns originalverpackt zugesendet werden. Wir bitten darum, uns vor Rücksendung zu kontaktieren, sollte die Ware nicht diesen Voraussetzungen entsprechen."

Streichen Sie die Worte "unbeschädigt, vollständig oder originalverpackt" wie Sie möchten heraus, wenn Sie auch beschädigte, unvollständige oder nicht originalverpackte Ware annehmen. Sie können auch den Satz "Wir bitten darum uns zu kontaktieren streichen, wenn Sie es nicht für nötig erachten bzw. es Ihnen mehr Aufwand macht, als Sie davon nutzen haben".

Um es zu betonen können Sie auch formulieren:
"Das freiwillige Rückgaberecht gilt für alle Waren, die uns zurück gesendet werden, unerheblich, ob diese bereits benutzt wurden."

Selbstverständlich können Sie die Nummerierung ändern und an Ihre AGB-Nummerierung anpassen wie Sie möchten, dies war lediglich eine zufällig gewählte Zahl, um es anschaulicher zu machen.

Ich freue mich auf eine 5-Sterne-Bewertung. Vielen Dank vorab.

ANTWORT VON

(10)

Rebstöcker Straße 16
60326 Frankfurt am Main
Tel: 069 247 535 620
Web: http://www.rechtsanwalt-rath.eu
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Gewerblicher Rechtsschutz, Internet und Computerrecht, Verkehrsrecht, Zivilrecht, Miet und Pachtrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69300 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnelle und kompetente Antwort, die mir sehr weitergeholfen hat; vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ausführliche und Verständliche Antwort. Danke. ...
FRAGESTELLER
4,2/5,0
Höflich und nett bis auf eine Frage aufschlussreich und verständlich ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen