Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

AG-Gründung & Aktienausgabe


04.06.2007 12:18 |
Preis: ***,00 € |

Gesellschaftsrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Ich beabsichtige eine AG in Sachwerten (Immobilien)
von € 100.000 zu gründen.
Meine Frage: - Bis zu welcher Höhe kann eine Aktienausgabe oder
Anleihe auf Basis des Grundkapitals ausgegeben werden ?
Ich habe mal gehört, daß eine Ausgabe in 10facher Höhe möglich sei; -
demnach also im Wert von € 1 Mio. - Die Investition dient
der Nachfolgeregelung im mittleren Hotelgewerbe und wird zu 100%
in Immobilien angelegt, daher ist die Anlage zu 100% absicherbar.
04.06.2007 | 12:45

Antwort

von


972 Bewertungen
Kaiserin Augusta Allee 102
10553 Berlin
Tel: 030 36445774
Web: www.rechtsanwalt-weber.eu
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich basierend auf Ihren Angaben wie folgt beantworten möchte:

Sie können nur soviele Aktien ausgeben, wie von dem Grundkapital der AG gedeckt ist, also hier nur im Wert von € 100.000. Wenn Sie mehr Aktien ausgeben, stellt dies eine Kapitalerhöhung dar. Eine solche ist bezüglich der Höhe lediglich von der Höhe der Gegenleistung (Sach- oder Geldeinlage) abhängig. Jedoch laufen Sie bei einer hohen Kapitalerhöhung mit Einlagen Dritter Gefahr, die Kontrolle über die AG zu verlieren.

Anleihen sind in unbegrenzter Höhe möglich. Jedoch tendieren Investoren dazu, die Anleihen mit Stimmrechten oder Anteilspfandrechten abzusichern, so daß auch die Gefahr bestehen kann, die Kontrolle über die AG zu verlieren. Auch ist hier die Gefahr der Überschuldung zu beachten.

Eine solche Finanzierungsregelung, wie Sie sie anscheinend planen, bedarf genauester Planung und Beratung, so daß ich sehr dringend anregen muß, einen örtlichen Kollegen Ihres Vertrauens hinzuzuziehen.

Bitte benutzen Sie bei Bedarf die kostenlose Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen,

RA R. Weber

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.


Nachfrage vom Fragesteller 04.06.2007 | 13:02

Vielen Dank für die direkte Beantwortung.

Für mich bedeutet es keine ´Gefahr´ nicht über die Kapitalmehrheiten zu verfügen. Die Anleger die , die Investitonsmittel stellen,
sollten selbstverständlich auch im Besitz der Anteile bleiben,dadurch zu recht über die Grundbucheintragung auch über
die Hotelimmobilienwerte verfügen.
Gründer wird eine GmbH mit Immobilienwerten sein; diese GmbH
übernimmt auch die Geschäftsführung/Management der Gesellschaft.
Über dieses Mandat erhält die GmbH Vergütungsansprüche an die
Gesellschaft.
Ich denke, daß für diese Konstruktion eventuell auch eine
"GmbH & Co. KGaA" vorteilhafter wäre.
Kapital und Management bliebe getrennt.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 04.06.2007 | 22:09

Sehr geehrter Ratsuchender,

ich kann leider keine konkrete Frage erkennen. Bitte formulieren Sie eine konkrete Frage und senden Sie diese an meine Email-Adresse. Ich werde sodann diese Antwort entsprechend ergänzen.

Mit freundlichen Grüßen,

RA R. Weber

ANTWORT VON

972 Bewertungen

Kaiserin Augusta Allee 102
10553 Berlin
Tel: 030 36445774
Web: www.rechtsanwalt-weber.eu
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Kaufrecht, Mietrecht, Urheberrecht, Internet und Computerrecht, Vertragsrecht, Grundstücksrecht, Medienrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER