Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
499.704
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

ACE Abschleppkosten Trotz eigenreparatur selbst tragen

14.12.2017 00:21 |
Preis: 25,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Brigitte Draudt


Sehr geehrte Damen und Herrn,

ca. im Oktober dieses Jahres hatte ich einen Totalausfall meines KFZ ca. 55 km von meinem Wohnort entfernt.
Nach Verständigung des ACE Club in dem ich Mitglied bin und bei dem Telefonat auch gleich festgestellt wurde das es sich um einen Totalschaden handelt wurde mir ein Abschleppunternehmen geschickt das mich nach dem ACE Tarif zu meinem Wohnort schleppte. Dann musste ich eine Rechnung in bar an ACE bezahlen ca. 220€.

Da ich das Fahrzeug zuhause in Eigenreparatur wiederhergerichtet habe und das mit Ersatzteilen die ich noch auf Lager zu Hause habe (Fahre die Fahrzeuge schon seit 15 Jahren und Schlachte sie vor dem Verschrotten immer aus um Ersatzteile für das nächste Fahrzeug baugleicher Marke und Technik auf Vorrat zu haben) habe ich das ACE mitgeteilt und auf Ersatz der Abschleppkosten bestanden. Dann kam ein Brief von ACE nachdem ich Ihnen die Originalrechnung zugeschickt habe und auf Kostenerstattung gebeten habe mit dem Wortlaut:

Sehr geehrter Herr Mustermann,

eine Erstattung der Kosten ist nur anhand eines Reparatur-Nachweises möglich.
Wenn Sie das Fahrzeug in Eigenleistung repariert wurde reiche Sie bitte Ersatzteilbelege nach.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

ACE Autoclub

Muss ich jetzt auf die Erstattung der Abschleppkosten verzichten? Die Aussage ist für mich nicht eindeutig. Wie ist die Rechtsprechung ? Das Farzeug ist nicht mehr in meinem Besitz.


Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,

Ich beantworte Ihre Frage gerne wie folgt:

Bitte sehen Sie in den Unterlagen bezüglich Ihrer Mitgliedschaft im ACE nach, was dort bezüglich der Abschleppkosten geregelt ist.

Teilen Sie mir das bitte mit, so dass ich Ihnen über die Nachfrage-Funktion weitere Auskünfte geben kann. Kulanzhalber können Sie mir noch eine Frage per Mail im Anschluss stellen, damit Ihnen die eigentliche Nachfrage nicht verloren geht.

Mit freundlichen Grüßen
Draudt Rechtsanwältin

Nachfrage vom Fragesteller 14.12.2017 | 21:03

Sehr geehrte Frau Anwältin,

ich kann den Nachvolgenden Schutzbreifleistungen nicht erkennen ob der Transport bezahlt werden muss. Und ob hier die Verfahren eingehalten werden müssen, dies ist ja Aufgabe des ACE wenn er der Diensleister ist. Über Belege die für beweise der Reparatur gut sind konnte ich nichts finden. Auf der Abschlepprechnung des ACE wurde auch kein Schaden (Totalschaden) beziffert nur das es ein Panne gab und Abgeschleppt worden ist.

§ 1 Schutzbriefleistungen
1. Der Versicherer erbringt nach Eintritt eines Schadensfalles im Rah-
men der nachstehenden Bedingungen die im Einzelnen aufgeführten
Leistungen als Service oder als Ersatz für vom Versicherungsnehmer,
in den nachfolgenden Bestimmungen als ACE-Mitglied bezeichnet,
aufgewandte Kosten.

1.1 Pannen- und Unfallhilfe am Schadensort
Kann das versicherte Fahrzeug nach Panne oder Unfall die Fahrt nicht
fortsetzen, sorgt der Versicherer für die Wiederherstellung der Fahrbe-
reitschaft an der Schadensstelle durch ein Pannenhilfsfahrzeug und
trägt die hierdurch entstehenden Kosten. Der Höchstbetrag für diese
Leistung beläuft sich einschließlich der vom Pannenhilfsfahrzeug
mitgeführten Kleinteile auf 105,00 €
.
1.3 Abschleppen des Fahrzeugs nach Panne oder Unfall
Kann das versicherte Fahrzeug nach Panne oder Unfall seine Fahrt nicht
fortsetzen und ist eine Wiederherstellung der Fahrbereitschaft an der
Schadensstelle nicht möglich, sorgt der Versicherer für das Abschlep-
pen des Fahrzeugs zur nächstgelegenen Fachwerkstatt/Altautoannah-
mestelle, einschließlich Gepäck und nicht gewerblich beförderter
Ladung, und trägt die hierdurch entstehenden Kosten bis höchstens
75 km im Inland und 100 km im Ausland und zusätzlich die Transport-
kosten für Haustiere, Gepäck und nicht gewerblich beförderte Ladung
bis zu 155 €, wenn ein Transport zusammen mit dem Fahrzeug nicht
möglich ist. Der Versicherer trägt zusätzlich Sicherungs- und Einstellge-
bühren, wenn dadurch weitere Schäden am Fahrzeug vermieden
werden können, jedoch nicht, wenn das Fahrzeug von der Polizei
beschlagnahmt und sichergestellt wurde.


1.5 Weiter- oder Rückfahrt nach Fahrzeugausfall
Ist das versicherte Fahrzeug nach Panne oder Unfall nicht fahrbereit
oder wurde es gestohlen, werden Kosten erstattet
a) für die Fahrt vom Schadensort zum ständigen Wohnsitz des
ACE-Mitglieds oder für die Fahrt vom Schadensort zum Zielort, jedoch
höchstens innerhalb des Geltungsbereichs gemäß § 5;
b) für die Rückfahrt vom Zielort zum Wohnsitz des ACE-Mitglieds,
wenn das Fahrzeug gestohlen ist oder nicht mehr fahrbereit gemacht
werden kann;
c) für die Rückfahrt zum Schadensort für eine Person, wenn das
Fahrzeug dort wieder fahrbereit gemacht wurde.
Die Kostenerstattung erfolgt für die Bahnfahrt 1. Klasse, bei einer
Entfernung über 1.200 km für den Flug in der Economy-Class sowie
für Taxifahrten in Höhe der nachgewiesenen Kosten bis zu 30
€.
Bei Inanspruchnahme eines Mietwagens gelten die Bestimmungen von
Ziff. 1.7.

1.6 Pick-up-Service
Ist das versicherte Fahrzeug nach Panne oder Unfall im Inland nicht
mehr fahrbereit und
– wurde der Schaden durch eine Werkstatt festgestellt und
– ist eine Wiederherstellung der Fahrbereitschaft auch am nächsten
Werktag nach dem Schaden nicht möglich, sorgt der Versicherer
dafür, dass das ACE-Mitglied und die berechtigten Insassen zusam-
men mit dem versicherten Fahrzeug zum ständigen Wohnsitz des
ACE-Mitglieds gebracht werden. Ein Transport zum Zielort wird
durchgeführt, wenn dadurch keine höheren Kosten entstehen.

Liegt ein Totalschaden vor – die Kosten einer Reparatur übersteigen den
Wiederbeschaffungswert des Fahrzeugs im Inland am Tag des
Schadens – entfällt der Pick-up-Service.


Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 15.12.2017 | 10:21

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Hier greift § 1.3. der Bedingungen. Demnach muss der ACE die Kosten für eine Fahr bis zu 75 km übernehmen. Allerdings handelt es sich um eine Fahrt zur nächstgelegenen Werkstatt. Ein Nachweis über die Reparatur wird nicht gefordert, so dass der ACE das auch nicht von Ihnen verlangen kann und auch nicht die Nichtvorlage als Grund für eine Ablehnung der Zahlung nennen kann.

Gegebenenfalls ist aber die Rechnung nur anteilig vom ACE zu zahlen, je nachdem, wie die Kosten für eine Fahrt zur nächstgelegenen Werkstatt ausgefallen wären.

Sie sollten mit Verweis auf § 1.3. den ACE nochmals zur Zahlung unter Fristsetzung auffordern.

Ich hoffe, Ihnen weiter geholfen zu haben und verbleibe mit freundlichen Grüßen

Draudt
Rechtsanwältin

Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64106 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Der Rechtsanwalt war sehr Kompetent! Er hat mir sehr geholfen. Ich kann ihn nur weiter empfehlen! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles war für mich in Ordnung. Schnell und in einer verständlichen Ausdrucksart. Super - so soll es sein. Danke ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Meine Frage wurde ausführlich beantwortet und es wurde eine neue Möglichkeit aufgezeigt, diesen "Fall" evtl zu lösen. Vielen Dank dafür ...
FRAGESTELLER