Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

3 Mangel nach Reparatur

| 28.05.2015 18:37 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Zusammenfassung: Erforderliche Nachbesserungsversuche bei erfolgloser Werkstattreparatur und Lackierung

Sehr geehrte Damen und Herrn,

Ich habe einen Versicherungsschaden an meinem Fahrzeug gehabt und den Wagen zum lackieren in eine Werkstatt gebracht. Nach dem ersten Versuch wurde der Wagen in dem falschen Farbe lackiert. Dies dauerte 10 Tage. Beim zweiten Versuch waren Läufer im Lack und Einschlüsse. Dies dauerte dann 12 Tage. Bei der jetzigen Reparatur ( wieder 10 Tage) wurde das Gummi der Scheibe fehlerhaft montiert so das nun Wasser vom Himmel in den Wagen tropft.
Ich will am Wochenende mit der Familie zu Verwandten und frage mich nun ob mir:
1. Ein Leihwagen zusteht
2. Ob dieser Wagen in der selben Klasse sein darf wie mein Fahrzeug.
3. Wie oft muss ich der Werkstatt noch die Chance geben die Sache in den Griff zu bekommen?

Vielen Dank für Ihre Hilfe.
28.05.2015 | 19:36

Antwort

von


(263)
Hopfengartenweg 6
90451 Nürnberg
Tel: 091138433062
Web: http://www.frischhut-recht.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Wie oft muss ich der Werkstatt noch die Chance geben die Sache in den Griff zu bekommen?

Nach meiner Rechtsauffassung müssen der beauftragten Werkstatt keine weiteren Nachbesserungsversuche einräumen.

Vielmehr haben Sie das Recht vom Werkvertrag zurückzutreten sowie bereits bezahlten Werklohn zurück zu fordern. Einer Fristsetzung vor Rücktritt bedarf es hier nicht, da die Nachbesserung wegen des zweiten erfolglosen Versuch als fehlgeschlagen gilt, vgl. § 440 BGB analog.

Ob ein Leihwagen zusteht / Ob dieser Wagen in der selben Klasse sein darf wie mein Fahrzeug

Neben dem Rücktritt dürfte Ihnen auch ein Anspruch auf Schadensersatz zustehen. Neben den eingetretenen Schäden an Ihrem Fahrzeug sind auch die Kosten für einen Mietwagen ersatzfähig.

Der Mietwagen sollte in der Tat derselben Klasse entsprechen wie die Ihres Fahrzeuges, da durch den Schadensersatzanspruch, nach ständiger Rechtsprechung des BGH, keine wirtschaftliche Besserstellung erzielt werden darf.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Mikio Frischhut

Bewertung des Fragestellers 28.05.2015 | 19:55

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Danke sehr gerne wieder!"
Stellungnahme vom Anwalt:
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Mikio Frischhut »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 28.05.2015
5/5,0

Danke sehr gerne wieder!


ANTWORT VON

(263)

Hopfengartenweg 6
90451 Nürnberg
Tel: 091138433062
Web: http://www.frischhut-recht.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Miet und Pachtrecht, Arbeitsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Baurecht
Jetzt Frage stellen