Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.405
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

20 Stunden im Flugzeug 'eingesperrt'


29.09.2007 20:28 |
Preis: ***,00 € |

Reiserecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Andreas Hoyer



Pauschalreise Vietnam mit Neckermann, Preis pro Person 1.471 €

Zuerst einmal möchten wir betonen, dass die Reise insgesamt unseren Erwartungen entsprach. Ebenso war die Betreuung durch den örtlichen Neckermann Vertreter zu unserer vollsten Zufriedenheit. Das Hotel und die Ausflüge gaben ebenso keinerlei Beanstandungen.

Flug: Linienflug mit Vietnam Airlines
Hinflug: Frankfurt-Saigon
Rückflug: Saigon-Hanoi-Frankfurt

Beim Check in zum Rückflug wurden wir in Saigon informiert das wir nicht direkt fliegen können sondern zum Auftanken via Moskau fliegen müssten.

Nach 10 Sunden normaler Flugzeit hatten wir Moskau erreicht. Allerdings wurde dann noch 2 Stunden in der Luft gekreist ehe wir auf einen kleineren Inlandsairport Moskaus Airport landeten.

Nach der Landung wurden wir informiert das wir in der Maschine bleiben mussten weil sich der Tankvorgang verzögert.
Nach weiteren 2 Stunden fuhr ein Tanker vor und betankte die
Maschine während wir uns immer noch darin befanden. Das Tanken dauerte eine weitere Stunde. Nach der Betankung haben wir keinerlei weitere Informationen erhalten wann und ob der Start erfolgte. So verging eine weitere Stunde.

Erst das beherzte diskutieren von einigen Passagieren mit den Russischen Airport-Mitarbeitern am Fuße der angelegten Gangway brachte dann den Erfolg und wir konnten endlich starten.

Wir standen zu diesem Zeitpunkt bereits über 5 Stunden auf einen abgelegenen Teil des Rollfeldes. Nach 3 weiteren Flugstunden erreichten wir dann Frankfurt.

Insgesamt waren wir 20 Stunden !!! an Bord „eingesperrt“, davon 12 Stunden ohne Essen und waren insgesamt 9 Stunden später in Frankfurt als vorgesehen.

Eine schriftliche Beschwerde bei Neckermann brachte tatsächlich die großzügige Summe von 33 € als Wiedergutmachung ein. Trotz nochmaliger massiver Beschwerde wurde die Summe von Seiten Neckermann nicht erhöht.

Sollte man es da auf eine Klage ankommen lassen ?


Vielen Dank


Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

verschiedene Gerichte haben in Fällen der Verzögerung des Rückfluges entschieden, dass eine Reisepreisminderung ab der 5. Stunde mit 5 % des Tagesreisepreises für jede weitere Stunde entschädigt wird.( so z.B. das Amtsgericht Hannover 502 C 6301/01 NJW-RR 2002,AG Hamburg 17A C 479/01,) Sofern sie also 9 Stunden zu spät in Frankfurt gelandet sind, errechnet sich bei einer angenommenen 13 tägigen Reise ein täglicher Reisepreis in Höhe von 113 Euro.Anhand der 5 Stunden a 5 % des Tagesreisepreis ergibt sich ein Minderungsbetrag in Höhe von 28 Euro, (25 % von 113 Euro). Aus diesem Grund wird der Reiseveranstalter auch diesen ungeraden Betrag gewählt haben, da er sich an derartigen Urteilen orientierte.
Auch angesichts anderer Urteile, die bei eintägiger Verspätung lediglich 100 % des Tagesreisepreises zusprachen, wird sich eine Klage wenn überhaupt nur um ein paar Euro drehen, weswegen von einer Klage aufgrund des wirtschaftlichen Wertes abgeraten werden muss.
Es tut mir leid, Ihnen keine positivere Mitteilung machen zu können, aber die Gerichte sprechen in derartigen Fällen keine höhere Entschädigung zu.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Hoyer
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 30.09.2007 | 20:05

9 Sunden Verspätung ist natürlich das eine, 20 Stunden ununterbrochen in der Maschine verbringen, davon 12 Stunden ohne Essen ist das andere.
Manche haben schon zu tun 12 Stunden normale Flugzeit zu überstehen, aber 20 Stunden ? Man muss sich das wirklich als absolute Quälerei vorstellen. Es waren auch viele Kleinkinder an Bord. Was das bedeutete kann man sich ja auch schon lebhaft vorstellen.
Das ist doch schon mal eine andere Qualität oder nicht ?

Ich kann mir vorstellen das es da bisher noch gar keine dergeichen Urteile gibt.

Ergänzung vom Anwalt 30.09.2007 | 21:34

Sehr geehrter Fragesteller,

ich kann Ihre Verärgerung sehr gut verstehen, allerdings wird man sich vor einer möglichen Klage überlegen müssen, welche Reisepreisminderung wirklich realistisch ist. Es ist mit Sicherheit nicht ausgeschlossen, dass ein Gericht in diesem speziellen Falle, in dem die Qualität des Wartens mit den zu Grunde liegenden Umständen auch eine andere ist, als wenn man sich am Flughafen die Zeit vertreiben muss. Die Minderung kann sich jedoch zum einen nur an der Verspätung und zum anderen nur an der fehlenden Verpflegung orientieren, wenngleich mit einem eventuell höheren % Satz.
Eine Reisepreisminderung in Höhe von 100 % des Tagesreisepreis wäre durchaus im Bereich des Möglichen und Nachvollziehbaren, man muss sich jedoch die Frage stellen, ob man anhand dieses Betrages das Risiko einer Klage eingehen möchte, da das mögliche Prozesskostenrisiko im Verhältnis zu dem eingeklagten Betrag nicht zu unterschätzen ist.

Ich kann Ihnen daher nur empfehlen, den Reiseveranstalter nochmal durch einen Anwalt anschreiben zu lassen, da in diesem Fall meistens mehr Erfolg erzielt wird, als wenn man hier selber tätig wird.

Mit freundlichen Grüßen
Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60164 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Toll. vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,0/5,0
Meine Frage wurde ausreichend beantwortet, jedoch finde ich es nicht besonders hilfreich wenn man nur auf Paragraphen verweist, die zur Anwendung kommen, ohne deren Inhalt bzw. deren Auswirkung zu nennen. In meinem Fall hätte ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank an RA Fork! Kurz und präzise auf den Punkt, zügige Rückmeldung - jederzeit gerne wieder! ...
FRAGESTELLER