Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.252
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

2 Schufa-Einträge für einen einzigen Vorgang?


| 03.03.2007 13:11 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Stefanie Helzel



Sehr geehrte Damen und Herren!

Ich habe im Jahr 2005 ein Konto fahrlässigerweise nicht mehr mit Geld bedient und zum Teil vergessen, dass noch Abbuchungen dieses Konto belasten. Da ich wo anders ein Homebanking Konto hatte, schickte mir die Bank die Kontoauszüge zu (weil ich sie nicht mehr am Automaten zog). Ich hatte mich schnell daran gewöhnt und machte im Laufe des Jahres die Briefe nicht mehr auf. Es kam wie es kommen musste: Anfang 2006 sperrte die Bank das Konto wegen der andauernder Ausschöpfung des Dispo und forderte das Geld zurück.

Da ich zwischenzeitlich umgezogen war, hat mich die Post der Bank zum Teil nicht erreicht. Die Bank hat demnach nicht lange gefackelt und mir 1. einen Schufa-Eintrag reingewürgt und 2. eine Inkasso-Firma mit dem Forderungseinzug beauftragt. Nachdem ich deren Mahnung erhalten hatte, habe ich diese auch beglichen.

Ich habe mir jetzt mal meine Schufa-Auskunft zukommen lassen, die jetzt wie folgt aussieht: (Daten anonymisiert)

Bank ABC AG & CO.KGAA
Girokonto Nr: 4711
Konto in Abwicklung
Saldo Fälligstellung EUR 534 am 10.01.06

[Weitere positive Einträge]

Aktiv Inkassso Firma AG f. Bank ABC
Kontonummer: 0815
Konto in Abwicklung
Saldo EUR 576
Konto Ausgeglichen am 23.03.06


1. Frage: Darf die Inkasso-Firma so einfach einen Schufa-Eintrag vornehmen? Ich hab nix Unterschrieben sondern nur brav auf die Mahnung hin gezahlt. Der angegebene Saldo enthält den von der Bank ABC geforderten Betrag zzgl. der üblichen Mahnkosten.

2. Frage: Muss die Meldung über den Ausgleich des Kontos nicht im Eintrag der Bank ABC stehen? Mir fehlt der sog. Erledigt-Vermerk

3. Gibt es eine Chance generell die Löschung des Eintrages der Bank ABC zu fordern, weil sie die grundsätzlich erforderliche Einzelfallabwägung nicht vorgenommen hat ohne die Betrachung meiner Interessen?? Soo groß war der Betrag ja nicht...

Vielen Dank!
P.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Frage, die ich Ihnen wie folgt beantworten möchte. Die Beantwortung kann, im Rahmen einer Erstberatung, lediglich auf den von Ihnen getätigten Angaben erfolgen. Sollten Sie die Angabe weiterer erforderlicher Details nicht getätigt haben, trifft die folgende Beurteilung möglicherweise nicht zu.

Nun zu Ihren Fragen:

1. Frage: Darf die Inkasso-Firma so einfach einen Schufa-Eintrag vornehmen? Ich hab nix Unterschrieben sondern nur brav auf die Mahnung hin gezahlt. Der angegebene Saldo enthält den von der Bank ABC geforderten Betrag zzgl. der üblichen Mahnkosten.

Ein Schufa-Eintrag kann grds. nur von Vertragspartnern der Schufa veranlasst werden. Dies sind u.a.Banken.

Ein Schufa-Anschluss von Inkassounternehmen ist in dem Fall denkbar, dass das Inkassounternehmen als "verlängerter Arm" der Bank tätig wird. Hat das Inkassounternehmen die Forderung von Ihrer Bank übernommen, ist es wohl auch zur Vornahme einer Eintragung berechtigt.

Ihre Bank hätte dann allerdings die Löschung des eigenen Eintrags veranlassen müssen.


2. Frage: Muss die Meldung über den Ausgleich des Kontos nicht im Eintrag der Bank ABC stehen? Mir fehlt der sog. Erledigt-Vermerk

Bei Ausgleich Ihres Kontos und Begleichung aller ausstehenden Forderungen, hätte Ihre Bank einen entsprechenden Erledigt-Vermerk an die Schufa übermitteln müssen.

3. Gibt es eine Chance generell die Löschung des Eintrages der Bank ABC zu fordern, weil sie die grundsätzlich erforderliche Einzelfallabwägung nicht vorgenommen hat ohne die Betrachung meiner Interessen?? Soo groß war der Betrag ja nicht...

Sie müssen sich an die zuständige SCHUFA-Geschäftsstelle (Adresse, Telefon etc. finden Sie unter http://www.schufa.de/) wenden und entsprechend den Regelungen des Bundesdatenschutzgesetzes (§§ 33 ff.)die Löschung oder Berichtigung der falschen Daten verlangen. Sinnvoll ist es, parallel die Berichtigung der Daten vom jeweiligen Vertragspartner der SCHUFA in Ihrem Fall, von Bank und dem Inkasso Unternehmen zu verlangen, da derjenige, der die falsche Eintragung verursacht hat, zu deren Widerruf gegenüber der SCHUFA verpflichtet ist und gegebenenfalls für die Folgen eines unrichtigen Eintrags haftet.

Lehnt die Bank den Widerruf ab, oder weigert sich die Schufa, den Eintrag zu löschen, werden Sie Ihre Ansprüche gerichtlich durchsetzen müssen. In diesem Fall unterstütze ich Sie gerne.

Ich hoffe, die Fragen zu Ihrer Zufriedenheit beantwortet zu haben.

Mit freundlichen Grüßen

Stefanie Helzel
Rechtsanwältin

Nachfrage vom Fragesteller 03.03.2007 | 20:00

Zitat:"Hat das Inkassounternehmen die Forderung von Ihrer Bank übernommen, ist es wohl auch zur Vornahme einer Eintragung berechtigt."
Hmm, ich dachte eigentlich immer, dass eine Datenübermittlung an die Schufa zwingend mein Einverständis (unterschriebene Schufa-Klausel) voraussetzt. Gibt es da Ausnahmen?

Für welchen Eintrag sollte ich die Löschung fordern? Für den der Bank oder den der Inkasso Firma

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 03.03.2007 | 20:19

Sehr geehrter Fragestellern,

zu Ihrer Nachfrage:

Zitat:" ich dachte eigentlich immer, dass eine Datenübermittlung an die Schufa zwingend mein Einverständis (unterschriebene Schufa-Klausel) voraussetzt" - das ist davon abhängig, was Sie bei der Bank unterschrieben haben bzw. von den AGB der Bank. Sie sollten prüfen, ob Sie dort bereits eine entsprechende Abtretungserklärung unterschrieben haben.

Ist Forderung vollständig beglichen, sind beide Einträge zu löschen.

Mit freundlichen Grüßen

Stefanie Helzel
Rechtsanwältin

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Ok, das war eine sehr gute Orientierung und birgt eine Strategie in sich wie ich mich von meinen negativen Einträgen befreien kann. Mal sehen, ob ich demnächst Ihre Hilfe benötige oder nicht... "
FRAGESTELLER 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60124 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde verständlich und ausführlich beantwortet. Vielen herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Klar und unumwunden im Ganzen zu empfehlen ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antworten auf meine Fragen waren ausführlich und verständlich. ...
FRAGESTELLER