Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
479.675
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

2 Makler bezahlen?


| 13.11.2017 06:39 |
Preis: 25,00 € |

Hauskauf, Immobilien, Grundstücke


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Sehr geehrte Damen und Herren,

zu folgendem Sachverhalt hätte ich gerne eine Auskunft:
Ich auf eine Immobilienanzeige bei immobilinscout24 (Eigentumswohnung) geantwortet. Auf diese Anfrage vom 08.10. bekam ich am 01.11. vom Immobilienmakler A per Mail eine Antwort. Mir wurde mit Nennung der Adresse ein Besichtigungstermin für den 04.11. angeboten. Dieser wurde kurze Zeit später widerrufen und für den 11.11. ein neuer Besichtigungstermin angesetzt.
Zwischenzeitlich hatte ich auf eine andere Anzeige, ebenfalls bei immobilienscout24, geantwortet und per Mail eine Rückantwort mit Fotos der Wohnung und auch einen Besichtigungstermin für den 11.11. vom Immobilienmakler B für dieselbe Adresse erhalten. - Leider dachte ich, da es sich um ein Haus mit etwa 20 Wohneinheiten handelt, es wären verschiedene Wohnung in demselben Haus. Ich fragte erst am Morgen des 11.11. nach und erhielt von beiden Maklern per Mail die Antwort, sie seien vom Eigentümer beauftragt worden, dieselbe Wohnung zu verkaufen.
Ich sagte deshalb den Termin bei Immobilienmakler A ab und schrieb ihm am 12.11. dass, sollte durch meine Anfrage ein Vertrag zustande gekommen sei, ich diesen kündigen bzw. widerrufen würde. Die Wohnung wurde mir von Immobilienmakler B gezeigt.
Müsste ich jetzt bei einem Wohnungskauf beide Makler bezahlen? Könnte bei einem Kauf Makler A geltend machen, er sei ursächlich am Zustandekommen eines Kaufvertrages beteiligt gewesen?
Vielen Dank im Voraus für Ihre Antwort.
13.11.2017 | 07:27

Antwort

von


1434 Bewertungen
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: www.anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Fragesteller,

es kann immer nur ein Makler ursächlich sein, sodass Sie stets bei Abschluss des Kaufvertrages auch nur einen Makler bezahlen müssten.
In Ihrem Fall wäre es Makler B, von dem Sie die Wohnung gezeigt bekommen haben und der dann auch ursächlich für einen möglichen Kauf wäre. Es reicht nicht aus, dass Ihnen Makler A zuerst die Adresse nannte, da der Kontakt mit dem Eigentümer maßgeblich über Makler B zustande kommt.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei diesem Fall Hilfe brauchen sollten, stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung, da unsere Kanzlei auch auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist, ohne dass Ihnen dadurch Mehrkosten entstehen. Die von Ihnen entrichtete Beratungsgebühr würde im Falle einer Beauftragung angerechnet werden.

Mit freundlichen Grüßen


Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt


Nachfrage vom Fragesteller 13.11.2017 | 21:48

Sehr geehrter Herr Hoffmeyer,
ich habe im Internet den Hinweis gefunden, dass die nach dem Maklervertrag geschuldete Dienstleistung in einer Nachweis- und/oder Vermittlungstätigkeit bestehen kann. Hier hätte Makler A zwar keine Vermittlungstätigkeit, aber eine Nachweistätigkeit betrieben und könnte so, neben Makler B, ein Honorar fordern. Ist dies so richtig?
Vielen Dank im Voraus für die Antwort.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 14.11.2017 | 00:55

Sehr geehrter Fragesteller,

dennoch muss der Nachweis erbracht werden, dass gerade die Tätigkeit des ersten Maklers dazu geführt hat, dass Sie die Immobilie erworben haben. Dieses ist in Ihrem Falle nicht der Fall, da Sie durch den zweiten Makler erst über die Immobilie tatsächlich informiert wurden, und auch Kontakt zu dem Eigentümer und Verkäufer hergestellt haben.

Wenn Sie noch weitere Fragen haben oder rechtliche Hilfe brauchen sollten, sprechen Sie mich bitte direkt per E-Mail an, da diese Plattform nur eine einmalige Nachfrage erlaubt, ich Ihnen aber gerne weitere kostenlose Nachfragen beantworte und sich unsere Kanzlei auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist, ohne dass Mehrkosten entstehen. Die von Ihnen entrichtete Beratungsgebühr würde im Falle einer Beauftragung vollständig angerechnet oder auch erstattet werden, wenn Sie eine Rechtsschutzversicherung besitzen sollten.

Über eine ggf. positive Bewertung würde ich mich freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 16.11.2017 | 06:56


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen Dank für Ihre Antwort, vielen Dank auch für die Beantwortung der Nachfrage!"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Felix Hoffmeyer »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 16.11.2017
4,6/5.0

Vielen Dank für Ihre Antwort, vielen Dank auch für die Beantwortung der Nachfrage!


ANTWORT VON

1434 Bewertungen

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: www.anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Arbeitsrecht