Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

2 Geschwister sind Hauseigentümer, was passiert im Sterbefall?

| 02.05.2016 21:15 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Karlheinz Roth




Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin zusammen mit meiner Schwester Eigentümer eines Einfamilienhauses. Wir sind beide im Grundbuch eingetragen.

Wir sind beide unverheiratet und haben keine Kinder.

Es gibt noch 3 Halbgeschwister, die jeweils auch Kinder haben.

Was passiert nun, falls einer von uns beiden stirbt? Das Haus soll eigentlich in unserem Eigentum bleiben, wenn einer stirbt, soll der andere den Anteil des Verstorbenen bekommen.

Wir möchten eventuelle gesetzliche Erbfolgen ausschliessen, allerhöchstens sollen unsere Lebenspartner den jeweiligen Erbteil erben.

Wie müssen wir also vorgehen, damit keiner der anderen möglichen Erben über die gesetzliche Erbfolge " zugreifen" kann?

Genügt hierzu ein Testament oder fällt jeweils dem anderen Eigentümer bei Tod des anderen Eigentümers dessen Hausanteil automatisch zu?

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf der Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben wie folgt beantworte:

Die gesetzliche Erbfolge können Sie nur durch jeweilige Errichtung eines Testaments oder den Abschluss eines Erbvertrages ausschließen.

Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Ich hoffe, dass ich Ihnen in der Sache weiterhelfen konnte.


Mit freundlichen Grüßen
K. Roth
- Rechtsanwalt und zertifizierter Testamentsvollstrecker -

Nachfrage vom Fragesteller 03.05.2016 | 11:59

Vielen Dank für Ihre Hilfe. Unsere Eigentümereinträge im Grundbuch schliessen also die gesetzliche Erbfolge nicht automatisch aus, es erbt also nicht der eine Eigentümer vom anderen?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 03.05.2016 | 12:16

Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihren Nachtrag.

Ja, das haben Sie richtig verstanden.


Mit freundlichen Grüßen
RA K. Roth

Bewertung des Fragestellers 03.05.2016 | 09:45

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen Dank für Ihre Hilfe, damit haben wir Klarheit und können die richtigen Schritte einleiten."
FRAGESTELLER 03.05.2016 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70829 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,4/5,0
Frage ausreichend beantwortet ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Jemand, der auf die Punkte eingeht. nicht kurz dafür inhaltvoll, nachvollziehbar erklärt. Gerne wieder! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr Lembcke antwortet schnell, ausführlich und verständlich. Auch in der Nachfrage. Ich kann ihn sehr empfehlen. ...
FRAGESTELLER