Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

* Kündigung mündlicher Mietvertrag*

13. Juli 2022 14:21 |
Preis: 50,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe folgende Frage: Ich wohne gemeinsam mit meiner Lebensgefährtin in ihrer Eigentumswohnung. Ich bin dort gemeldet und beteilige mich monatlich mit 700 € an den laufenden Wohnungskosten. Einen schriftlichen Mietvertrag gibt es nicht, da dick aber dort mein Lebensmittelpunkt befindet und ich auch die 700 € bezahle ich nach meinem Verständnis ein Mietvertrag "mündlich durch handeln" entstanden. Nun hat meine Lebensgefährtin diesen Vertrag per WhatsApp gekündigt und mich aufgefordert Ende August auszuziehen. Nach meinen Informationen ist diese Kündigung unwirksam, das diese Kündigung ist in der erforderlicher Schriftform erfolgt ist. Ist dies so richtig?

13. Juli 2022 | 15:11

Antwort

von


(20)
Hellabrunner Straße 5
81543 München
Tel: 0151/26216403
Web: http://www.strafverteidiger-blobel.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen sehr gerne wie folgt beantworten:


Abschluss des Mietvertrags:
Ein Mietvertrag kann formfrei, mithin auch "mündlich" geschlossen werden. Der Vermieter macht Ihnen herbei ein "Angebot", dass Sie daraufhin "annehmen". Beide Vertragsparteien müssen sich hierbei bewusst sein, dass sie gerade einen Vertrag schließen.
Ein Mietvertrag kann zudem auch "konkludent" (stillschweigend/durch schlüssiges Handeln) geschlossen werden. Dies meinen Sie vermutlich mit "mündlich durch handeln".
In ihrem Fall wurde somit ein wirksamer Mietvertrag geschlossen.
Insbesondere haben Sie vorliegend eine Vereinbarung bzgl. der Höhe des Mietzinses (700€) getroffen.


Kündigung des Mietvertrags:
Ist die Mietzeit nicht bestimmt, kann jede Vertragspartei das Mietverhältnis nach den gesetzlichen Vorschriften kündigen (§ 542 I BGB).
Sie haben ganz richtig erkannt, dass die Kündigung eines Mietverhältnisses der schriftlichen Form bedarf. Geregelt ist dies in § 568 I BGB i.V.m. § 126 I BGB. Das gilt selbst dann, wenn der Mietvertrag selbst nicht schriftlich geschlossen wurde.
Eine Kündigung per WhatsApp ist somit unzulässig und damit unwirksam! Ihre Lebensgefährtin müsste die Kündigung (Originaldokument) eigenhändig unterschreiben.



Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie gerne die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Über eine positive Bewertung würde ich mich sehr freuen!

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Marcel Blobel

ANTWORT VON

(20)

Hellabrunner Straße 5
81543 München
Tel: 0151/26216403
Web: http://www.strafverteidiger-blobel.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Betäubungsmittelrecht, Verkehrsrecht, Mietrecht, Erbrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 96665 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Super Antwort, danke! Rückfrage nicht erforderlich, da alles umfassend erklärt. VIELEN DANK! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle und kompetent Antwort. Gerne wieder. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herzlichen Dank für die klar fomulierte Antwort. Gerne wieder ...
FRAGESTELLER