Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

§ 84 HGB Handelsvertretervertrag

30.05.2018 08:58 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


Ich bin seit Jahrzehnten Handelsvertreter für eine große Versicherung.

Vor circa 20 Jahren habe ich mir den Titel General Agentur durch meine Arbeitsleistung erworben.

Jetzt stellt der Konzern neue Kriterien auf und setzt mich auf den Titel Hauptagentur zurück.

Ich sehe viele Probleme, beim Wechsel des Arbeitsgeber, auch ist für mich ein Image und Finanzieller Schaden.

Wie kann ich mich dagegen wehren.

30.05.2018 | 11:24

Antwort

von


(335)
Tannenweg 17
72654 Neckartenzlingen
Tel: 07127/349-1208
Web: http://www.rechtsanwalt-kromer.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Sehr geehrte Fragestellerin,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Bei einem Handelsvertreter sind zahlreiche Schutzvorschriften die für Arbeitnehmer gelten, nicht anwendbar. Um so mehr gilt der Grundsatz „pacta sunt servanda", oder frei übersetzt: an geschlossene Verträge müssen sich beide Seiten halten.

Das heißt zunächst, dass grundsätzliche keine Partei einfach einzelne Bedingungen abändern kann.
Allerdings – und dies bedarf auf jeden Fall einer individuellen Beratung anhand der vereinbarten vertraglichen Grundlagen. Üblicherweise finden sich in Handelsvertreter-Verträgen, wozu auch der Versicherungsvertretervertrag gehört, auch gewisse Regelungen die es dem Unternehmen gestatten gewisse Änderungen vorzunehmen. Allerdings unter liegen solche Änderungsvorbehalte einer gesetzlichen Wirksamkeitskontrolle. Insbesondere dann, wenn der Versicherungsvertreter finanzielle Einbußen hinnehmen muss, sind die Grenzen des gesetzlich zulässigen schnell erreicht.

Als ersten Schritt wäre daher eine genaue Prüfung Ihrer vertraglichen Grundlagen durch Sie – oder einen Rechtsanwalt der sich mit den Besonderheiten des Rechts der Handelsvertreter auskennt - erforderlich. Sofern es dort vertragliche Ansätze gibt, sollten Sie den Änderungen ausdrücklich widersprechen.

Bei weiterem Beratungsbedarf können Sie mich gerne unverbindlich kontaktieren, meine Kontaktdaten finden Sie in meinem Profil.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Johannes Kromer

ANTWORT VON

(335)

Tannenweg 17
72654 Neckartenzlingen
Tel: 07127/349-1208
Web: http://www.rechtsanwalt-kromer.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Gesellschaftsrecht, Wirtschaftsrecht, Arbeitsrecht, Maklerrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 81014 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Danke für die schnelle Antwort. Sehr verständlich. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort kam sehr schnell und überdies wurde die Rückfrage prägnant und zügig beantwortet. Ich würde mich jederzeit wieder vertrauensvoll an ihn wenden. Jedem, der dringend juristischen Rat sucht, nur zu empfehlen! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr Freundlich und kompetent sehr Ausführlich weitergeholfen nur zu Empfehlen . Herzlichen Dank ...
FRAGESTELLER