Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
462.077
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung vom Anwalt erhalten!

Kostenlose Einschätzung starten
Bearbeitung durch erfahrene Anwälte
Bundesweite Mandatsbearbeitung
Rückruf erfolgt noch heute.
KEINE KOSTEN

weihnachtsamsie


08.11.2014 22:22 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Hallo kann mir einer helfen??


Mein Freund sitzt seit 31.7.14 in der JVA tegel (Berlin)

Da er auf §35/36 raus Kamm er hatte aber die Therapie abgebrochen.

So musste er wieder rein für 5 Monate.

Vor Ca 3 Wochen Kamm die Zusage auf Weihnachtsmarkt das er statt 23.12.14 am 26.11.14 entlassen wird.

Plötzlich Kamm vor 2 Tagen das haftblatt da stand nicht mehr 26.11 sondern 27.6.15 wegen einer Sache von 2o06.

Da hat er erfolgreich seine Therapie abgeschlossen er wusste aber nicht das er danach trotzdem Bewährung hat.

Und hat blödsinn gemacht ging für 11 Monate rein. Dann hat er nochmals eine therapie gemacht die hat abgebrochen. Und ging wieder rein für 5 Monate.

Jetzt kommt die Frage

Darf ein Staatsanwaltschaft erst die Weihnachtsamesie genehmigen und 2 Wochen bevor er entlassen wird zu sagen du musst nochmal 7 Monate sitzen für eine eine Bewährung die 8 Jahre her ist und er in zwischen zeitig schon mal drinnen saß.oder kann man was dagegen machen

Vielen dank für die hilfe
08.11.2014 | 22:57

Antwort

von


25 Bewertungen
Podbielskistrasse 28
30163 Hannover
Tel: 0511-9629966-0
Tel: 0172-7249868
Web: www.kohlhaas-co.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Sofern eine Bewährungsstrafe widerrufen wird, muss vorher eine Anhörung vor der Strafvollstreckungskammer beim Landgericht stattfinden. Eine solche Anhörung ist bei Ihrem Freund offensichtlich nicht geschehen. Zudem ist mir nicht verständlich, wie eine Bewährungsstrafe von 2006 widerrufen werden kann, wenn die Bewährungszeit drei Jahre beträgt. Diese ungeklärten Fragen bedürften einer weiteren Aufklärung durch Einsichtnahme in die Strafvollstreckungsakte bei der Staatsanwaltschaft durch einen auf Strafrecht spezialisierten Rechtsanwalt.

Die sog. Weihnachtsamnesie ist eine gerne praktiziertes Mittel der Justiz im Bereich der unteren Kriminilatät in der Weihnachtszeit die JVA's zu entlasten. Wenn die Entlassung beschlossen wurde, sind von hieraus keine Gründe erkennbar, die Entscheidung zu ändern. Wir ich schon erwähnte, müsste in die Akte Einsicht genommen werden, um diesen ungewöhnlichen Fall aufzuklären.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Pethö
-Rechtsanwalt-


Rechtsanwalt Benjamin Pethö

ANTWORT VON

25 Bewertungen

Podbielskistrasse 28
30163 Hannover
Tel: 0511-9629966-0
Tel: 0172-7249868
Web: www.kohlhaas-co.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Sozialhilferecht, Aufenthaltsrecht, Revisionsrecht, Mietrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 56169 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank für die ausführliche Antwort! Das hat mir sehr geholfen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich konnte meinen bereits selbst vorab persönlich recherchierten Rechtsstandpunkt über die Antwort fantastisch bestätigt bekommen, und fühle mich jetzt viel gelassener und kann klare Strategien treffen. ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Sehr ausführliche und zielgenaue Antwort. Bis auf 2 Fachbegriffe (ZPO und Drittwiderspruchsklage) alles verständlich für einen Laien. ...
FRAGESTELLER