Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
141.926 Fragen, 59.611 Anwaltsbewertungen
450.527
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang  | 13 Anwälte online

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

verkauf eines Autoradios mit CD Wechsler


04.09.2004 11:42 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Hallo,ich habe ein gebrauchtes Autoradio mit einen CD Wechsler verkauft.Der Käufer hat das Radio+Wechsler im einwandfreien Zustand erhalten(aussage des Käufers).Er hat den CD Wechsler selber an ein anderes Radio angeschlossen,nun behauptet er das der Wechsler einen Defekt hat.Muss ich das Gerät zurück nehmen?
04.09.2004 | 12:02

Antwort

von


162 Bewertungen
Sehr geehrter Rechtssuchender,

seit Anfang 2002 gibt es eine neue Rechtslage: Beim Kauf gebrauchter Sachen hat der Käufer die gleichen Rechte wie beim Neukauf. Vor allem zwei Jahre Gewährleistung. Zeigt sich in dieser Zeit ein Mangel, kann der Käufer zunächst einmal Nachbesserung durch den Händler verlangen. Klappt das nicht oder ist der Verkäufer dazu nicht bereit, kann der Käufer notfalls den Kaufpreis zurück verlangen.

§ 434 was ein Sachmangel überhaupt ist: "(1) Die Sache ist frei von Sachmängeln, wenn sie bei Gefahrübergang die vereinbarte Beschaffenheit hat. [...]"

Wichtig ist hier "bei Gefahrenübergang", d.h. der Mangel muss schon vorhanden sein, wenn die Ware verschickt wird. Die Beweislast dafür liegt beim Käufer.

Im Falle eines Mangels hat der Käufer verschiedene Rechte, die in § 437 genannt sind. Diese Rechte verjähren nach § 438 grundsätzlich nach zwei Jahren.

Nun gilt aber immer, daß diese Regelungen nur Anwendung finden, wenn nichts anderes vereinbart wurde. Deshalb kann ein Verkäufer die Gewährleistung komplett ausschließen.

Trotzdem ist er aber immer verpflichtet, die Ware so zu liefern, wie er sie beschrieben hat. Das sagt § 444. Es handelt sich dann nämlich um eine Garantie, die der Verkäufer abgibt.

Wenn aber der Verkäufer das Gerät in einwandfreiem Zustand erhalten hat und dies auch so beschrieben hat, dann konnten Sie natürlich davon ausgehen, daß er sich über den Zustand versichert hat.

Wie gesagt muß er beweisen, daß die Ware bei Gefahrübergang einen Mangel hatte und dann muß er erst einmal Nachbesserung verlangen. Vielleicht kann man den Fehler berichtigen.

ICh hoffe Ihnen damit einige Auskünfte erteilt zu haben.

Mit freundlichen Grüßen
Klaus Wille
Rechtsanwalt
----------------------
Rechtsanwalt Klaus Wille
Breite Str. 147-151
50667 Köln
anwalt-wille.de



Rechtsanwalt Klaus Wille
Fachanwalt für Familienrecht

ANTWORT VON

Köln

162 Bewertungen
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Fachanwalt Familienrecht, Kindschaftsrecht, Familienrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 53799 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
sehr hilfreich! ...
3,6/5,0
Die Beantwortung der ersten Frage erfolgte teilweise, die zweite Frage wurde gar nicht beantwortet. ...
4,8/5,0
Prima Arbeit, kurz prägnant und zielgerichtet. ...