Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
474.779
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

7 Ergebnisse für „Strafanzeige Nötigung Email“

Filter Strafrecht

| 6.9.2017
| 40,00 €
80 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwältin Bianca Vetter
Ist der Tatbestand der (versuchten) Erpressung/Nötigung erfüllt und welche Aussicht hätte eine Strafanzeige?

| 19.2.2009
2354 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Holger J. Haberbosch
Da ich an meiner Bewertung festhielt, stellte der Händer nun Strafanzeige, mit der Begründung, meine Bewertung würde zu erheblichen Umsatzeinbußen führen (der Händer hat mehrere neg. Bewertungen) Daher meine Fragen: Wie kann ich mich gegen die Strafanzeige wehren?

| 4.8.2007
14470 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Michael Kohberger
sehr geehrte damen und herren, meiner meinung nach wurde ich per email von einer internetbekannten beleidigt genötigt und falsch verdächtigt. sie schrieb mir per email:"dass ich wirklich an verfolgungswahn leide" sie behauptet in ihren mails an mich, ich würde Datenmissbrauch betreiben, um pn`s auszulesen. dazu müssen sie wissen, dass ich ein vogelforum betreibe und diese person bei mir als registrierte userin und moderatorin zugegen war. nach einigen vorfällen vertraute ich ihr nichtmehr und sperrte sie. diese tatsache brachte sie so zum hass, dass sie nun versucht, mir und meinem forum zu schaden, wo sie nur kann. sie schrieb mir, ihr sei nun jedes mittel recht. nun behauptet sie, ich würde mit ihrem nicknamen mich in meinem forum aufhalten um irgendwelche dinge zu drehen und ihre oder andere pn´s ausspionieren. sie hätte zeugen dafür, dass ich um bestimmte uhrzeiten mit ihrem nicknamen auftauche. dieses sei als screenshot gespeichert. ich muss dazu sagen, dass wenn man im forum gesperrt ist, und man versucht sich trotzdem anzumelden, zwar der username zu sehen ist, aber der user nicht rein kommt ins forum. ich weiss auch, dass sie ihr passwort von anderen foren hergibt, damit nichtangemeldete ihr bekannte user lesen können. auch mir gab sie schon mal ihr passwort von einem anderen forum, damit ich mitlesen konnte. den beweis, dass es so war, habe ich von ihr in einer email geschrieben und somit bestätigt bekommen. entweder sie hat ihr passwort jemanden anderen gegeben, damit sie sich im forum sehen lassen, bei einem versuch sich anzumelden, um behaupten zu können, dass ich , ihren nicknamen verwende. oder sie hat es selbst getan oder ihr mann. um in deren userbereich zu kommen, müsste ich das passwort wissen oder ich müsste hacken können. das alles kann ich nicht. und um pn´s zu lesen, muss ich nicht mit fremden nicks herum geistern. pn´s als beweismittel, könnte ich mir von meinem hoster auslesen lassen. ich persönlich kenne mich nichtmal mit datenbanken aus und brauche immer supporthilfe. dies kann ich jederzeit nachweisen. ich bin 60 und kann mit ach und krach mit meinem computer ins internet um zu surven und mein forum zu beobachten. ich will diese person, der ich einst vertraute, nun anzeigen auch wegen nötigung. denn sie schrieb mir auch, dass, wenn ich nicht sofort ihre daten und beiträge lösche, sie gegen mich vorgeht, wegen missbrauch ihrer daten. dafür hätte sie zeugen und es sei alles gespeichert und gesichert. ich meine, sie kann mich auffordern, bis dann und dann, ihre personenbezogenen daten zu löschen,(habe ich eh schon getan) sie darf aber keinesfalls schreiben, dass sie sonst mittel gegen mich verwendet, die meiner meinung nach schon kriminell sind, wie, mich des datenmissbrauchs,zu bezichtigen, mit einer klage. ich fühle mich genötigt, beleidigt, und einer falschen tat bezichtig. dies kommt mir schon vor, wie eine erpressung. alle emails habe ich gespeichert. mfg

| 14.7.2010
4912 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Dr. Alexander Stevens
Hallo, ich habe soeben eine SMS erhalten und würde gerne wissen, wie hier der Sachverhalt ist. Den genauen Wortlaut der SMS gebe ich am Ende meiner Frage noch wider. Zur Situation generell: Lebe mit der entsprechenden Person im selben Haus (jedoch nicht selbe Wohnung).
13.8.2016
544 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Tobias Mai
Ich bin 36 Jahre verheiratet, hatte 4 Jahre eine Beziehung zu einen anderen Mann( im Caht kennen gelernt). Der Mann hat vor ca 4 Monate die Beziehung beendet. Jetzt will er mich erpressen, alles meinen Mann zu erzählen.
23.4.2008
1501 Aufrufe
Der Fortgang: Opfer A reagiert auf die Beleidigungen unbeeindruckt, geht auf des Spaniers Nötigungen und Drohungen nicht ein und bezahlt nicht. ... Ist zu befürchten, dass die eventuelle Ermittlungen im Rahmen einer Strafanzeige wegen des Auslandswohnsitzes von Spanier B eingestellt werden? ... Welche Delikte des Spaniers B kann/sollte Opfer A anzeigen (Nötigung, Rufmord, Drohungen, Beleidigungen, Verletztung des Persönlichkeitsrechts???)
1