Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
470.881
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

968 Ergebnisse für „Trennung Haus“

11.6.2012
1700 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Oliver Wöhler
Zum Zeitpunkt der Trennung waren laut Bankauszug lediglich ca. 3000€ vom Kredit getilgt. ... Das Kind betreuen wir seit der Trennung zu je 50% nach dem Wechselmodell. ... Da wir die Trennung des Hauses nun in Angriff nehmen wollen stellen sich mir folgende Fragen: •Wie berechnet sich die Summe, welche ich ihr als Ausgleich für das Haus schulde?
22.4.2006
8717 Aufrufe
Nun scheint leider eine Trennung bevorzustehen, meine Frau verlangt daß ich aus meinem Haus ausziehe und sie dort mit dem Kind wohnen bleibt. ... Weiterhin habe ich in Erwägung gezogen, das Haus auf ein Familienmitglied umschreiben zu lassen, damit meine Frau im Hinblick auf die kurze Ehe und daß sie nichts mit der Erschaffung des Hauses zu tun hatte, im Falle einer Scheidung kein Anrecht auf das Haus hat. ... Welche Vorteile ergeben sich dadurch bei einer Trennung für mich konkret?
1.12.2006
3733 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Christian Joachim
Durch Baumaßnahmen am Haus ist die Kreditlast in den letzten Jahren nicht wesentlich gesunken. ... Wie verhält es sich bei einer Trennung: Wer hat ein Anrecht in dem Haus wohnen zu bleiben? Wer kommt bei Trennung für die Darlehensverpflichtungen auf?

| 11.10.2006
2268 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Michael Wundke
seit dem 21.10.06 lebe ich in Trennung. ... Nun bin ich für eine Trennung bereit. ... und welche Ansprüche hat mein Mann auf das Haus?
6.2.2011
1281 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Meine Frage: Welche Chancen habe ich, bei einer Trennung von meiner jetzigen Ehefrau, dass ich das Aufenthaltsrecht für meinen Sohn bekomme ? Welche Chancen habe ich, dass besagte Haus allein zu übernehmen. bei beiden Fragen gehe ich nicht von der Bereitwilligkeit meiner Ehefrau aus. mfG
22.7.2010
8642 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg
Das Ehepaar sind je zu 50% Eigentümer des Hause. Nun steht die Trennung bevor. ... Wie ist die Angelegenheit mit dem Haus zu regeln?

| 11.3.2010
1145 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Cord Hendrik Schröder
Neben dem Haus hat sie kein größeres Vermögen. ... Das hieße, dass ich unter Umständen 120.000 Euro in das Haus investiert habe, und im Falle einer Trennung (viel) weniger als dies erhalte. ... Unsere Vorstellung wäre es, dass im Falle einer Trennung meine Partnerin auf jeden Fall das Haus behält, und sie mir die Summe, die ich investiert habe, zum großen Teil auszahlt (sicher nicht alles, denn immerhin hat ja auch sie viel Eigenleistung eingebracht und ich hätte ja auch eine ganze Weile kostenfrei darin gewohnt...).
10.2.2011
2552 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Auf dem Haus befindet sich eine Photovoltaik-Anlage. ... Einerseits würde ich das Haus gerne übernehmen. ... Nun meine Fragen: Die Trennung im gemeinsamen Haus ist nicht mehr auszuhalten, was kann ich tun, dürfte ich überhaupt einfach ausziehen?
6.7.2011
2531 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Das Haus wird seit 8 Jahren abbezahlt.
15.1.2005
5756 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Christian Kah
Ich bin seit 3 Jahren getrennt (nicht geschieden)und lebe mit den drei Kindern im eigenen (noch verschuldeten Haus).Noch finanzieren mein Ex-Mann und ich das Haus gemeinsam (er hat durchaus sein monatliches Auskommen). ... Meine Frage: Sollte sich diese Situation ändern, kann er dann von mir eine Entschädigung, eine Art Mietzins, rückwirkend für die 3 Jahre Wohnen im gemeinsamen Haus beanspruchen. Und wie kann man diese Situation, dass ich mit den Kindern alleine im Haus wohnen bleiben kann,finanziell klarer gestalten.
3.8.2006
8312 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Stephan Bartels
Meine Eltern sind seit 1977 verheiratet (langjaehrige Ehe) und besitzen ein abbezahltes Haus zu gleichen Teilen (50/50). Haben drei gemeinsame, volljaehrige Kinder von denen noch zwei teilweise mit im Haus wohnen. ... Ist meine Mutter verpflichtet ihrem Ehemann für Seine Hälfte des gemeinsamen Hauses Miete zu zahlen?
11.6.2013
862 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Guten Morgen, mein Mann und ich (Zugewinngemeinschaft) haben vor 6 Jahren ein Haus gebaut (30 Jahre Finanzierung) und in diesem leben wir bis jetzt. ... Wir haben aber bis jetzt noch nichts bezüglich des Hauses vereinbart.
25.9.2010
3862 Aufrufe
Meine Lebensgefährtin und ich haben vor 6.Jahren gemeinsam ein Haus gekauft. ... Da ich das Haus nicht verlieren wollte, zahlte ich die ganzen Schulden und laufenden Kosten ganz alleine. ... Sie zog wieder ins gemeinsame Haus ein.
16.3.2015
402 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Wir haben drei erwachsene Kinder und ein gemeinsames Haus (Gütergemeinschaft). ... Ich war während unseres 30 jährigen Zusammenlebens stets für das Einkommen und die Pflichten zuständig und auch seit der Trennung bestreite ich meinen Lebensunterhalt alleine. ... (Gütertrennung wollten wir schon mal machen, aber da würde er schlecht dastehen, da er alle unsere Güter hat und bei eine Scheidung würde bedeuten, dass das Haus "draufgeht").
24.7.2009
1399 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Die Ehefrau wohnt im gemeinsamen Haus (gehört beiden), er zahlt Unterhalt an seine Frau, seine Tochter und er zahlt einen noch 10jährigen Hauskredit alleine ab. ... Er sagt immer es gibt keine Möglichkeiten sich zu scheiden wegen dem Haus. Kann man das Haus der Tochter überschreiben ?

| 25.11.2012
3442 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Meine Frau (die vor kurzem über eine Anwältin die Trennung eingereicht hat) und ich wohnen in einem Einfamilienhaus dessen Eigentümer laut Grundbuch ausschließlich ich bin. ... Nun zu meiner Frage: Obwohl meine Frau die Trennung eingereicht hat, möchte sie in dem gemeinsam bewohnten Haus, dessen Eigentümer ich bin, auch gegen meinen Willen mindestens bis zur Scheidung und der nachfolgenden Verteilung des Zugewinns (der wegen der hohen Schulden bei meiner Mutter eher niedrig ausfallen dürfte) wohnen bleiben. Sie betrachtet dieses Haus auch als ihr Eigentum, weil ihr Vater uns unentgeltlich beim Bauen geholfen hat und der Erwerb des Grundstücks während der Ehe erfolgte.
21.3.2012
2352 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Meine Partnerin und ich hatten ein gemeinsames Haus. ... Nach der Trennung habe ich mich gegen einen ausgehandelten Betrag bereit erklärt, mich aus dem Grundbuch löschen zu lassen. ... Der neue Freund meiner Ex-Partnerin wohnt (noch nicht offiziell) bereits im Haus, kann ich diesem Hausverbot erteilen???
16.2.2012
1544 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwältin Maike Domke
Hallo, Mein Lebensgefährte und ich werden uns nach 16 Jahren trennen,vor 11 Jahren haben wir auf dem Grundstück seiner Eltern ein Haus gebaut.sie haben beim Notar einen Überlassungsvertrag an ihren Sohn gemacht .Nur in der Grundschuld steh ich auch mit drin.Die Kreditverträge laufen auf uns beide,wobei mein Lebensgefährte den Kredit abbezahlt hat und ich die Lebenshaltungskosten,strom,Wasser Grundsteuer,Telefon u.s.w.bezahlt habe.Außer meinen Kontoauszügen habe ich keinerlei Belege für alle Ausgaben.Was steht mir jetzt zu?
123·5·10·15·20·25·30·35·40·45·49