Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
470.934
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

170 Ergebnisse für „Kündigung Kündigungsverzicht“

18.6.2014
808 Aufrufe
In einem gewerblichen Mietvertrag wurde folgende Vereinbarung zur Kündigung getroffen: Das Mietverhältnis läuft auf unbestimmte Zeit und kann von jeder der Parteien mit einer Frist von 6 Monaten zum Jahresende ohne Angabe von Gründen gekündigt werden. Zeitgleich wurde ein Kündigungsverzicht bis zum 31.12.2015 vereinbart. Frage ist nun, wann könnte der Vertrag frühestens beendet werden, wenn am heutigen Tage die Kündigung für den Mietvertrag verschickt werden würde?
28.12.2014
1195 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Oliver Daniel Özkara
Hallo, wir haben am 20.06.2014 zum 01.11.2014 einen unbefristeten Staffelmietvertrag abgeschlossen, der einen Kündigungsverzicht für den Mieter bis zum 31.05.2018 enthält (nach BGB § 557a). ... Aus bestimmten Gründen, die eine außerordentliche Kündigung leider nicht rechtfertigen, würden wir das Mietverhältnis gern beenden. ... Und wäre damit der Kündigungsverzicht unseres Vertrages unwirksam?

| 21.7.2014
678 Aufrufe
Der Mietvertrag ist ein vorgedruckter von Haus und Grund und die Mietzeit läuft auf unbestimmte Zeit mit einem Kündigungsverzicht bis zum 1.10.2015. ... Im Internet findet man häufiger das ein Kündigungsverzicht bei Studenten und Azubis unwirksam wäre. ... Kann man da vielleicht auch eine fristlose außerordentliche Kündigung aussprechen?
26.6.2017
| 40,00 €
76 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Dr. Andreas Neumann
Guten Tag, der Mietvertrag für meine Wohnung ist mit einem Kündigungsverzicht bis Ende März 2018 versehen. ... Wie hätte diese Kündigung auszusehen? Ich gehe davon aus, dass ich die außerordentliche Kündigung irgendwie begründen muss.

| 16.5.2009
2927 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Die außerordentliche Kündigung ist nach meiner Information möglich, wenn der Mieter an 2 aufeinander folgenden Terminen mit der Miete im Rückstand ist. ... Im Mietvertrag habe ich blöderweise den gegenseitigen Verzicht auf die ordentliche Kündigung bis 2014 vereinbart.

| 25.1.2010
2449 Aufrufe
Während der Dauer dieses Kündigungsverzichts gilt §542 Abs. 2 Nr. 1 BGB.

| 17.10.2012
2489 Aufrufe
Kündigungsverzicht bis zum 30.06.2014. ... Es gab nur ein Schreiben mit dem Hinweis er beruft sich auf den Kündigungsverzicht. 1.)
20.3.2007
2750 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Andreas M. Boukai
Ich habe einen unbefristeten Mietvertrag mit Kündigungsverzicht am 07.11.05 unterschrieben. ... Mich interessiert, ob eine Kündigung schon früher möglich ist. 1. ... Sollte das Urteil hier von Bedeutung sein, ist dann der Kündigungsverzicht komplett unwirksam oder wird er lediglich auf 4 Jahre herab gesetzt, sprich eine Kündigung wäre z.B. erst zum 14.11.2009 möglich?
23.5.2012
1316 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Oliver Wöhler
Kann der bisherige Besitzer den Mietern eine Kündigung aussprechen (z.B. wegen Verkauf) oder müssen wir, im Falle des Erwerbs, die Kündigung (wegen Eigenbedarfs) aussprechen?

| 2.9.2006
8993 Aufrufe
Nun sind ja erst 4 Jahre vergangen und auf die bereits abgesendete Kündigung (eingereicht am:15.8.06) kam als Antwort vom Vermieter,das wir erst einen Nachmieter stellen müssten!
14.2.2012
1620 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Ich hatte die Vermieterin schon auf eine Kündigung von 3 Monaten angesprochen, wovon sie aber nichts wissen will.
4.3.2014
512 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Felix Hoffmeyer
Guten Abend, ich wollte mich erkundigen, ob der Kündigungsverzicht in meinem Mietvertrag wirksam ist. ... Die Kündigung muss schriftlich bis zum dritten Werktag des Monats der Kündigungsfrist zugehen. ... Wird dadurch der gesamte Kündigungsverzicht unwirksam?

| 5.11.2015
379 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Es ist ein unbefristeter Vertrag mit einem Kündigungsverzicht: ''''''''Das Mietverhältnis beginnt am 01.02.2015 und läuft auf unbestimmte Zeit. Für die Dauer von einem Jahr schließen beide Parteien das Recht der ordentlichen Kündigung aus.'''''''' ... (Ich habe Ende Oktober meine Kündigung eingereicht und die Antwort bekommen, dass die Beendigung des Vertrages zum 30.04.2016 gestattet wird.)
29.3.2011
2611 Aufrufe
Im Vertag steht: Das Mietverhältnis beginnt am 1.6.2009 Beide Parteien können eine ordentliche Kündigung des Mietverhältnisses frühstens zum 31.05.2011 mit gesetzlicher Frist erklären. Der darin liegende Kündigungsverzicht kann höchstens für die Dauer von 47 Monaten seit Abschluss des Vertrages und mit der Möglichkeit zum Ablauf dieses Zeitraumes erfolgen.

| 21.12.2011
2443 Aufrufe
Zur Kündigungsfrist steht geschrieben: "Beide Parteien können eine ordentliche Kündigung des Mietverhältnisses frühestens zum 30.06.12 mit gesetzlicher Frist erklären. Der darin liegende Kündigungsverzicht kann höchstens für die Dauer von 47 Monaten seit Abschluss des Vertrages und mit der Möglichkeit zum Ablauf dieses Zeitraumes erfolgen."
5.2.2016
465 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Jan Wilking
Die Kündigung des Vertrages habe ich bereits Ende Dezember eingereicht, in der Hoffnung zum 30.03.16 kündigen zu können. Ich bin der Meinung, dass dies auch möglich wäre, da ich den Vertrag bereits am 12.01.15 unterschrieben habe und somit doch der Kündigungsverzicht am 12.01.16 ausläuft. ... Da ja aber Kündigungen grundsätzlich nur zum Monatsende zulässig sind, müsste ich doch die Wohnung zum 30.03.16 kündigen können, da sonst doch das eine Jahr Kündigungsverzicht (+3 Monate) überschritten wird.

| 20.5.2011
1681 Aufrufe
Beide Partein können eine ordentliche Kündigung des Mietverhältnisses frühestens zum 31.08.2012 mit gezetzlicher Frist erklären. Der darin liegende Kündigungsverzicht kann höchstens für die Dauer von 47 Monaten seit abschluss des Vertrages und mit der Möglichkeit zum Ablauf dieses Zeitraumes erfolgen 3.
22.6.2015
565 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Jürgen Nelsen
Unter Kündigungsverzicht wurde wie folgt vermerkt: "Die Parteien verzichten wie folgt auf ihr Recht zur ordentlichen Kündigung: Dieser Vertrag kann mit der gesetzlichen Frist erstmals zum 30.06.2016 ordentlich beendet werden" Meine Fragen: Zu welchem Termin kann ich diesen Mietvertrag frühestmöglich kündigen bzw ist die Ausschlussklausel überhaupt rechtmässig?
123·5·9