Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
474.856
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1.014 Ergebnisse für „Kündigung Mietvertrag gilt“

9.9.2017
| 52,00 €
79 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Um sicherzustellen dass das Mietverhältnis sich nicht verlängert - der Mietvertrag ist unbefristet- liess ich eine Räumungsaufforderung zustellen. ... Nach deren Zustellung durch Gerichtsvollzieher gilt dies jedoch nicht mehr. Musste der Mieter der zweiten Kündigung widersprechen?

| 19.1.2013
695 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Ist es möglich und juristisch zulässig, das der Mietvertrag einen Passus hat, bei dem ich als Mieter des Stellplatzes alleinig das Kündigungsrecht habe und somit eine Kündigung des Vermieters ausschließen kann? ... Ist es möglich und juristisch zulässig, im Mietvertrag den Mietpreis dauerhaft zu fixieren, um einen Mietpreisanstieg zu verhindern? ... Ist es möglich und juristisch zulässig, einen Passus im Mietvertrag zu integrieren, den Mietvertrag meinerseits an einen Dritten zu übertragen bzw. bei einem Wohnungsverkauf mit zu veräußern?
7.5.2005
22527 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Christian Kah
Folgende Formulierung soll zur Anwendung kommen: Nachtrag zum Mietvertrag mit Frau.... Der Mietvertrag mit der Mieterin, Frau... gilt auf deren Lebenszeit. ... Ansprüche Dritter auf Fortsetzung des Mietvertrages ohne ordentliche Kündigungsrechte ab?
10.1.2008
1575 Aufrufe
Meine Fragen: 1. gilt die fristlose Kündigung auch für den Sohn C. als zugestellt, oder hätte diese an seinem neuen Wohnort zugestellt werden müssen. ( zum Zeitpunkt der Kündigung wusste ich nichts von seinen neuen Wohnort, man bekommt ja leider keine Benachrichtigung von der Gemeinde wenn sich jemand abmeldet). 2. Falls die Kündigung nicht als zugestellt gilt, wie verhalte ich mich jetzt ? ... Ich habe die fristlose Kündigung nur an Herrn A. und Sohn C. , welche beide den Mietvertrag unterschrieben haben,gerichtet, nicht aber an Mutter und Tochter die zwar beide im Mietvertrag stehen, diesen aber nicht unterschrieben haben- war dies Korrekt ?

| 30.3.2006
14176 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Die Mietverträge sind (aus Bequemlichkeit) noch immer die mit dem Vorvermieter abgeschlossenen alten Formulare, nur 1 Mietvertrag ist wegen eines Mieterwechsels neu entstanden. ... Die Details: Der alte, von uns übernommene Mietvertrag gilt auf unbestimmte Zeit (Standard-Vordruck RNK Verlag Nr.525), das Mietverhältnis besteht seit dem 1.3.2002; Kaltmiete 275,-€ zzgl. monatl. ... Der Mietvertrag enthält unter § 23 „Weitere Vereinbarungen“ den handschriftlichen Zusatz „Der Mietvertrag gilt nur bei Übernahme durch das Sozialamt“.

| 30.8.2007
4145 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt René Iven
Sehr geehrte Damen und Herren, Mit welcher Frist bzw. kann ich mit 3monatiger Frist vor Ablauf der im Mietvertrag stehenden Laufzeit meinen Mietvertrag kündigen, wenn die Formulierung im Mietvertrag wörtlich wie folgt lautet: "Der Mietvertrag wird auf die Dauer von 36 Monaten geschlossen. ... Für qualifizierte Zeitmietverträge nach §575 BGB gilt eine gesonderte Vereinbarung. Die Kündigung muss schriftlich bis zum dritten Werktag des ersten Monats der Kündigungsfrist zugehen.

| 11.8.2007
21063 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Michael Böhler
Auszug aus dem Mietvertrag: Es kann unter Einhaltung der gesetzlichen Kündigungsfristen des § 573 c BGB sowie der sonstigen gesetzlichen Bestimmungen in § 573 ff. ... Zu welchem Datum gilt diese Kündigung der Mieter nach den Bestimmungen des Mietvertrages ?
23.10.2012
535 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Jan Wilking
Unsere Tochter soll an einen Mietvertrag bis 08.14 gebunden sein,weil bis dahin ihr Ausbildungsvertrag gilt . Außerordentliche Kündigung wäre nur wenn sie diese abbricht .Sie ist 17 Jahre und die Wohnung hängt nicht mit der Ausbildung zusammen.Wir haben erfahren das es ein Gebiet ist wo schon einige Überfälle gab.

| 7.6.2005
5537 Aufrufe
"Die Parteien vereinbaren, dass wechselseitig auf die Dauer von 5 Jahren ab Vertragsbeginn auf Ihr Recht zur ordentlichen Kündigung des Mietvertrages verzichtet wird." "Eine Kündigung ist erstmals am 30.06.2010 mit der gesetzlichen Frist zulässig." ... Gilt bei diesem Vertrag nun der Kündigungsausschluss (weil ja nicht angekreuzt)?
30.5.2010
1895 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Ich habe am 24.04.2001 einen Mietvertrag über eine Wohnung in München als Mieter abgeschlossen. ... Im Mietvertrag ist in §2 die Mietzeit wie folgt definiert: ++++++++++++++++++++ 1. ... Für die Rechtzeitigkeit der Kündigung kommt es nicht auf die Absendung, sondern auf die Ankunft des Kündigungsschreibens beim Vermieter an. ++++++++++++++++++++ Ich gehe davon aus, das 2b gilt, da nur hier Daten eingetragen sind.

| 15.12.2012
1642 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Robert Weber
Danke grüße X" In diese Wohnung zog ich, wie mit dem Vermieter mündlich vereinbart, Anfang November (ca. 10.11.2012), ohne schriftlichen Mietvertrag gegen Barzahlung der Miete ein (eine Kaution habe ich noch nicht gezahlt und die Wohnung wurde nicht über einen Makler vermittelt), obwohl die Wohnung laut Aussagen des Vermieters aus rechtlicher Sicht noch nicht vermietbar war. ... 1) Besteht, da ich bereits eingezogen bin und bereits für zwei Monate Miete bezahlt habe, de facto ein mündlicher Mietvertrag? ... 4) Hätten die Renovierungsarbeiten nicht so lange gedauert und wäre der zweite Fluchtweg bereits vorhanden (eigentlich hätte ich bereits früher einziehen können sollen), hätte bereits ein schriftlicher Mietvertrag unterschrieben worden sein können.
5.11.2009
2123 Aufrufe
In meinem Mietvertrag gültig ab 1.7.2000 steht unter 2. ... Ich lege ihre Kündigung vom 23.10.09 so aus,dass sie zum frühmöglichsten Zeitpunkt, also zum 30.6.2010,kündigen möchten. Meine Frage: Ist meine Kündigung nach neuem Mietrecht zum 31.1.2010 gültig( der Vertrag erneuert sich doch jährlich) oder gilt nur eine Kündigung zum 30.6.2010(wie meine Vermieterin es verlangt)?

| 18.3.2010
2133 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Formularklausel in dem von beiden Ehegatten unterzeichneten Mietvertrag haben sie sich gegenseitig zur Entgegennahme von Erklärungen, die das Mietverhältnis berühren, bevollmächtigt. Diese Vollmacht gilt insbesondere auch für die Entgegennahme einer Kündigung. ... Gilt die Kündigung dennoch als zugestellt, wenn ich ihm das Kün- digungsschreiben unter Zeugen in den Briefkasten einwerfe oder durch Boten einwerfen lasse?
16.6.2006
1880 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Michael Böhler
Der Vermieter teilte mit, dass die Kündigung aber erst zum 31.12.2008 erfolgen kann, basierend auf Auszügen des unten folgenden Mietvertrages: §4 Mietzeit und Kündigung §4.1 Dieses Mietverhältnis ist gültig bis zum 31.12.1998 §4.2 Das Mietverhältnis endet mit dem Ablauf des Kalendervierteljahres zu dem der Vermieter oder der Mieter das Mietverhältnis unter Einhaltung einer Frist von 6 Monaten schriftlich kündigt. Die Kündigung ist jedoch frühestens zum 31.12.98 zulässig. §4.3 Setzt der Mieter den Gebrauch der Mietsache fort, so gilt das Mietverhältnis nicht als verlängert. §568 BGB findet keine Anwendung. ... WIESO GILT DIE 6-MONATIGE KÜNDIGUNGSFRIST NICHT WIE UNTER §4.2 BESCHRIEBEN?

| 10.2.2009
2416 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Sehr geehrte Frau Anwältin, sehr geehrter Herr Anwalt, ich wende mich an Sie mit einer Frage zur Kündigung eines Mietvertrages. ... -->In §3 Kündigung folgen die Ausführungen zur ordentlichen Kündigung, Kündigungsfrist usw. ... Gilt demnach die gesetzliche Kündigungsfrist, in meinem Fall also 3 Monate?

| 6.6.2006
2037 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Elmar Dolscius
Ich möchte meinen Mietvertrag vom 1.05.2003 aus persönlichen Gründen gerne kündigen. ... Der Mietvertrag ist ein Vordruck der Firma Sigel. ... Habe ich damit schon auf das Recht einer ordentlichen Kündigung verzichtet ?

| 17.8.2010
1873 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Sehr geehrte Frau Rechtsanwältin, sehr geehrter Herr Rechtsanwalt, ich habe im Jahre 2001 einen „Mietvertrag für Wohnräume" abgeschlossen, Beginn des Mietverhältnisses 01.09.2001; der Mietvertrag ist datiert auf den 12.07.2001. Zu den Kündigungsfristen heißt es im Mietvertrag: Für den Fall der ordentlichen Kündigung des Mietverhältnisses beträgt die Kündigungsfrist 3 Kalendermonate, wenn seit der Überlassung des Wohnraumes weniger als 5 Jahre vergangen sind. 6 Kalendermonate, wenn seit der Überlassung des Wohnraumes 5 Jahre vergangen sind. 9 Kalendermonate, wenn seit der Überlassung des Wohnraumes 8 Jahre vergangen sind. 12 Kalendermonate, wenn seit der Überlassung des Wohnraumes weniger als 10 Jahre vergangen sind. ... Welche Kündigungsfrist gilt nun für den obigen Vertrag unter Berücksichtigung der damals in Kraft getretenen Gesetzesänderung?
2.12.2004
1799 Aufrufe
Nun möchten beide aus dem Mietvertrag heraus. ... Das Recht zur außerordentlichen Kündigung bleibt unberüht." ... Gilt demnach nicht eine Kündigungsfrist von 3 Monaten (§573c BGB)?
123·5·10·15·20·25·30·35·40·45·50·51