Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
468.487
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

58 Ergebnisse für „Vertrag Vertragskündigung“

17.10.2013
664 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Bisher hat der Anbieter nur eine Kopie des Vertrages aus 2012 gesendet. ... - Ist eine Vertragskündigung rechtlich möglich und durchsetzbar? - Muss ich mich an den Vertrag halten und bezahlen?
9.5.2012
4320 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Jan Wilking
Zwischen unserem Unternehmen und einem Dienstleister wurde ein Vertrag geschlossen, der über eine LZ von 12 Monaten eine Dienstleistung gegen monatliche Zahlungen vereinbart. ... Können wir aus diesem Grunde den Vertrag fristlos (vorzeitig) kündigen? ... Hätten wir eine Vertragskündigung androhen müssen, oder ist die 3-malige Mahnung mit Fristsetzung ausreichend?
12.11.2007
3444 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Michael Böhler
Unitymedia hat dann zur neuen Saison die Arena Verträge übernommen und ich hab dann direkt eine Rechnung über 14,99 € bekommen. ... Das hat mir dann gelangt dass ich den Vertrag via Einschreiben fristlos gekündigt habe auf Grund des erhöhten Preises. ... Ist die Vertragskündigung zum 17.05.2007 trotz des Tippfehlers von Unitymedia rechtswirksam?
12.7.2010
3437 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Wir haben vor ca. 3 Jahren mehrere Verträge abgeschlossen - Kaufvertrag für ein bauträgerfreies Grundstück inkl. Erschliessung - Bauvertrag für ein EFH (nach VOB) - Kreditvertrag für die Finanzierung Grundstück + Haus Wir sind nicht verheiratet, sind aber in allen Verträgen jeweils zu 50% eingetragen und haben beide unterschrieben. ... Gibt es eine Möglichkeit die Verträge einseitig, also nur von meiner Seite aus zu kündigen / zurück zu treten etc.?
1.7.2014
299 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Das Vertrag lautet 14 tage Kündigungsfrist. ... Das Vertrag lief bis ende Mai. Am 26 Mai hab ich ein VertragsKündigung des bekommen.

| 28.8.2009
2647 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Robert Weber
Der Kabel Deutschland Vertrag wurde wieder gekündigt und problemlos akzeptiert, weil in Papenburg keine Leistungsmöglichkeit seitens Kabel Deutschland zur Verfügung steht.
9.8.2011
1364 Aufrufe
Jetzt werden mir vertragsstornierungen für die verträge die ich mit 4 euro geschrieben habe mit 8 euro berrechnet, so dass ich hier ja mehr drauflegen muss als ich überhaupt erhalten habe. ist das so in Ordnung???
4.3.2008
3248 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Es geht um eine Verwaltungsvereinbarung aus dem Jahr 1981 zwischen dem Deutschen Reich (Reichseisenbahnvermögen) und einem Bundesland. Gegenstand ist die kostenlose, ungewerbliche Nutzung einer Immobilie der VdeR durch das Bundesland. Das Grundstück wurde und wird als öffentlicher Parkplatz genutzt.
22.3.2011
1471 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Hallo frag-einen-anwalt.de wir (VaueData7 Gmbh) haben mir einem Freiberufler einen Projekt-Vermittlungs-Vertrag geschlossen. Da es nach einem ersten Zusammentreffen bei einem Endkunden (Bank) zu keinem Projekt gekommen ist (der Vermittler hat sich dilettantisch verhalten) haben wir den Vertrag gekündigt. Allerdings ist in dem Vertrag (Rahmenvereinbarng) noch eine Kundenschutzklausel für die nächsten 18 Monate enthalten.
3.2.2012
1233 Aufrufe
67 Jahre schwerbehinderung 70% Kündigte meinen Vertrag im Fitnesstudio zum 31.11.2011 wegen massiver Schmerzen. ... Belstung chron Lumboischialgie , bandscheiben vorfall L4/5 Wirbelgleiten mit schwerer skoliose der LWS mit Verknöcherung der einzelnen wirbelkörper chron. analgetika pflichtiges Schmerzsyndrom Totalendoprothese li Hüfte Coxarthrose re Hüfte Komme ich damit dann aus meinem Vertrag??

| 22.5.2009
1536 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Michael Böhler
Im Vertrag wurden sämtliche relevante Punkte wie Eigentumsvorbehalt bis zur vollständigen Bezahlung,Haftungs- und Gewährleistungsausschluss sowie das Recht der Vertragskündigung und Sicherstellung mit Rückführung des Fahrzeuges an mich bei Zahlungsverzug festgeschrieben. Da leider keine Zahlungen erfolgten, wurde erst mehrfach angemahnt, dann der Vertrag gekündigt und letzlich das Fahrzeug von einem von mir beauftragten und bevollmächtigten Sicherheitsunternehmen eingezogen.
1.8.2009
1104 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Das Ganze >ist eine Zahl, wie bei jedem anderen auch. zu dem kommt hinzu das im Vertrag betriebssystem deutsch steht aber dieses auf englisch ist. als ich nachfrage: muss ich mit MS klären 4 Wochen her. bei jeglicher nachfrage bekomm ich keinerlei ordentlich auskünfte noch sonst etwas. vielen dank.
3.7.2004
4042 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwältin Regine Filler
hallo ich habe vor ca.10 jahren einen bausparvertrag auf den namen meiner tochter abgeschlossen. als ich den vertrag kündigen wollte sagte mir der sachbearbeiter das ich eine schriftliche erklärung meiner exfrau brauche das der vertrag zu meinen gunsten ausbezahlt werden darf. meine frage lautet: ist die aussage des sachbearbeiter korrekt und wie wird die schriftliche erklärung überprüft?
2.7.2006
2084 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Meine Frage: Kann ich auf die vertraglich vereinbarten Zahlungsmodalitäten bestehen und im Falle der Nichterfüllung den Vertrag mit Rückzahlung der Anzahlung kündigen?

| 9.1.2014
427 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Ich habe in 2012 von Provider (Telekom) zu Kabeldeutschland gewechselt. Kabeldeutschland hat u.a. aktiv beworben: Übernahme der alten Tel.-Nummer und schriftlich darauf hingewiesen(10/2013), daß ich selbst nicht bei Telekom kündigen solle, da Kabeldeutschland sich darum kümmert.

| 26.8.2009
2707 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Daraufhin kündigte ich den Vertrag fristgemäß zum 31.07.2009. ... Der Makler beruft sich jetzt mir gegenüber auf den "Objektnachweis" aus Juni 09 ( also vor Vertragskündigung) und verlangt von mir die Zahlung der Courtage.

| 1.12.2006
3749 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Michael Kohberger
Gegenstand des Vertrages Lieferung des Flüssiggasbedarfes des Kunden.Des weiteren umfasst der Vertrag die Überlassung des Flüssiggaslagerbehälter gegen Miete sowie entgeltliche Wartung des Behälters.Im Vertrag ist unter "Besonders ausgehandelte Bedingungen" der Gaspreis mit einer maximalen Schwankungsbreite vereinbart. Der Vertrag wurde vom Lieferanten fristgerecht zum 23.01.2006 gekündigt.Den neuen angebotenen Vertrag habe ich nicht angenommen.Der Erdbehälter muss vom Lieferanten auf seine Kosten ausgegraben und zurück genommen werden.Kosten größer als ein neuer Behälter.Im August 2006 konnten wir uns endlich über den Preis des Behälters einigen und habe diesen dann käuflich erworben. ... Im Replik schreibt er dann §§ 545,546a BGB ich habe von der Firma im März und August Gas bezogen.Ich weise in der Erwiederung darauf hin das dann auch für mich weiterhin die vertraglichen Konditionen hinsichtlich der Bezugspreise gelten würden.Ich dachte jetzt kommt eine Kagerücknahme aber sattdessen behauptet die Gegenseite gemäß den Bedingenungen des Vertrages kann Sie den Gaspreis anpassen.

| 5.3.2010
1453 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Wir haben unseren Anschluss dementsprechend gekündigt und wollten aus dem Vertrag zum 1.2.2010 aussteigen, da die Leistungen die diesem zugrunde liegen nicht mehr erbracht weden können. Die Telekom behauptet nun, ich könne ja einen Vertrag mit kleinerem DSL nutzen, und die Leistungen am alten Standort wären ja verfügbar und akzeptiert die Kündigung nun nicht. ... Gibt es eine Möglichkeit anderweitig aus dem Vertrag auszusteigen?
123