Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
468.762
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

621 Ergebnisse für „Rechnung Zahlung“


| 6.8.2009
4064 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Michael Vogt
Nachdem Steuerberater mehrere Schäden verursacht hat, habe ich die Bezahlung von 2 gestellten Rechnungen verweigert und die Aufrechnung angekündigt. ... Es ist zu vermuten, daß alle Rechnungen mit der ehemaligen Adresse (Umzug in 2008) versehen auf dem Postweg verloren gegangen sind. ... Jetzt wurde mir eine Klage gegen mich als ehemaliger Einzelunternehmer, jetzt Angestellter, über Zahlung der betreffenden Rechnungen zugestellt.

| 21.5.2005
5514 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Wir haben die Zahlung verweigert, und schriftlich mitgeteilt, dass wir die Rechnung erst nach Erhalt bezahlen werden. ... Müssen wir ohne Vorlage der Rechnungen bezahlen?
5.4.2013
1652 Aufrufe
Arbeitsanweisung diese Rechnungen zu begleichen. Die Buchhaltung hat die Rechnung soweit auch bezahlt. ... Wie schätzen Sie die Rechtslage und Gültigkeit der Angebotsannahme mit Zahlung der Rechnung ein?

| 23.8.2008
4742 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwältin Wibke Türk
Guten Morgen, nach Monaten von Rechnungen um die 30-50Euro erhielt ich eine Rechnung von 470,00. ... So ging das Spielchen über Monate, ich teilte Klarmobil immer wieder mit, keine nachprüfbaren Belege - keine Zahlung, dann sollte man klagen ! ... Ich habe immer meine Zahlungsbereitschaft erklärt, wenn mir diese Rechnung vorliegt.
21.1.2010
1764 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Kann aus der Zahlung der Rechnung des Leistungsempfängers - welche sich eindeutig auf das Angebot XY vom xx.xx.xxxx bezieht - eine rechtlich bindende Beauftragung unter den im Angebot genannten Bedingungen und Honorarangaben abgeleitet werden?

| 23.10.2011
1707 Aufrufe
Wie sieht es mit Rechnungen aus die ich mit Zahlungsziel sofort fällig datiere? ... Bitte helfen Sie mir da ich nicht weiß ob er zahlungswillig ist.habe die erste Woche abgerechnet und da fing er schon an zu zucken und sagte ich solle mit 4 Wöchiger vorlauffrist die Rechnung stellen. ich möchte nicht auch meinen Betrieb in den Ruin wirtschaften wie verbleibe ich nun dringende Hilfe ist geboten ?
12.1.2015
229 Aufrufe
Sehr geehrte Damen und Herren Mein Versorger weigert sich strikt mir eine Kontenübersicht (gestellte Rechnungen + geleistete Zahlungen) zu erstellen. ... Ansonsten wird dieser wie üblich behaupten, er hätte auch Zahlungen geleistet. Ist der Versorger verpflichtet mir eine Übersicht über die gestellten Rechnungen und die geleisteten Zahlungen (wer hat wann gezahlt - auch über mehrere Jahre) zur Verfügung zu stellen - z.
16.9.2011
1208 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwältin Natascha Unruh
sehr geehrte damen und herren, ich bin psychologischer berater und möchte meinen kunden die zahlung per rechnung anbieten. ich würde meine kunden dann nur auf eine gültige festnetznummer zurückrufen. bei der bestellung müssen die kunden ja die adresse etc. angeben. was ist wenn ein kunde ne falsche adresse eingibt?

| 12.2.2008
3632 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Michael Kohberger
Bis gestern hat jedoch keine Zahlung stattgefunden, sodass ich eine Zahlungserinnerung erstellt habe. Heute antwortet mir der Kunde, daß er vor Zahlung die Richtigkeit der Rechnung prüfen müsse, diese sich aber jedoch seit Zustellung und noch für weitere 2 - 3 Wochen beim Steuerberater befände.

| 10.7.2013
787 Aufrufe
Leider blieb die Zahlung aus, so dass ich nach mehrfacher Erinnerung per Einwurf- Einschreiben eine Frist zur Zahlung gesetzt habe. ... Auch diese Frist ist ohne Zahlung und ohne jegliche Reaktion des Kunden verstrichen. ... Darf ich das Vertragsverhältnis jetzt einseitig beenden oder zumindest ruhen lassen, bis die strittigen Fragen der Rechnung geklärt sind und bis dann die (eventuell korriegierte) Rechnung vollständig beglichen ist, ohne dass mir daraus ein Nachteil erwachsen könnte?
7.5.2014
744 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Meine Rechnungen erfolgen nach festen Vorgaben der Agentur wöchtenlich und die Zahlung erolgt 7 Tage später unbar auf mein Konto. ... Die Zahlungen sind aber schon erfolgt und ich habe bis Dato keinen Widerspruch erhoben! ... Rechnung gestellt am 06.02.2014 Zahlungseingang 10.02.2014.
9.12.2007
2340 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Ein "guter" Kunde hat mehrere Rechnungen noch offen, die älteren datieren aus 2004. Zahlungseingänge enthalten den Zahlungszweck der neusten Rechnungen. Kann ich die Zahlungseingänge gegen die ältesten verrechnen, oder muss ich akzeptieren, welche Rechnung der Schuldner gerade bezahlen möchte??

| 6.9.2016
| 25,00 €
419 Aufrufe
Daraufhin habe ich schriftlich mitgeteilt, dass mir die Rechnung nicht vorliegt. Ebenfalls habe ich um Übersendung einer Kopie gebeten und Zahlung ohne Mahnkosten zugesichert. ... Die Forderung kann ja nicht bestehen, ich habe keine Rechnung erhalten bzw. die Firma kann den Zugang der Rechnung nicht beweisen?

| 8.4.2008
4923 Aufrufe
Daraufhin hat sie ihre Rechnungen überprüft und festgestellt, dass sie die Rechnung vom Februar versehentlich nicht komplett bezahlt hat. ... Denn wie immer steht auf der Forderung der Antwaltskanzlei nicht, wofür genau die Zahlung ist. ... Wäre es nicht besser, sie zahlt den noch offenen Betrag an die Telekom und legt gegen das Schreiben von Seiler und Kollegen Widerspruch ein bzw. fordert erstmal eine Aufstellung, wofür die Zahlung sein soll und erwähnt, dass die offene Rechnung vom Februar beglichen wurde?

| 9.1.2009
5079 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
. -06.01.2009 Zustellung der Rechnung (Posteinlagerung wegen Abwesenheit durch Urlaub vom 22.12.2008 bis 05.01.2009) -07.01.2009 Überweisung der Geldforderung (Überweisungsdatum-> Zahlungsausgang) -08.01.2009 Eingang eines Mahnbescheids incl. ... Hätten wir die Rechnung überhaupt zahlen müssen (mal abgesehen davon, dass wir die Beträge von unserer Krankenversicherung zurückerhalten werden und wir die Leistung ja auch erhielten)?

| 20.12.2010
6941 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Sie wirkt sobald die Zahlung am Fälligkeitstag (der bei Vodafone kalendarisch benannt ist) nicht eingegangen ist. ... Zweite Frage: Erkenne ich die evtl. zu hohen Mahngebühren mit Zahlung dieser automatisch an oder könnte man argumentieren, dass ich mit der Mehrzahlung lediglich mein Kundenkonto aufladen wollte? ... Ich habe die Mahngebühren nun bei den letzten 3 Rechnungen wie gesagt nicht beglichen.

| 20.10.2010
1418 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Thomas Zimmlinghaus
Da es sich um einen Vorverkauf von Ware handelt, die noch nicht ausgegeben/hergestellt wurde, ich aber zur Finanzierung Vorauskasse benötige,( die Lieferung erfolgt auf Grund der Lieferung aus einem anderen EU-Land nicht per Rechnung ) habe ich Ihm eine Vorabrechnung per Email mit Zahlungsziel 18.10.2010 zugesendet. Als Zahlungstermin mit Zahlungstermin war ein fixes Datum vereinbart ( 18.10.2010 ), als die Zahlung am 20.10.2010 immer noch nicht eingegangen war, habe ich den Auftrag des anderen Onlinehändlers ohne vorherige Mahnung storniert und nur Ware für mich bestellt und die anderen Händler die pünktlich bezahlt hatten. Der andere Händler hatte bereits im Mai seine Rechnung über Wochen nicht bezahlt und erst nach Drohung mit der Einleitung des gerichtlichen Mahnverfahrens bezahlt.
30.5.2006
5089 Aufrufe
Dadurch entstanden Kosten in Höhe von etwa 80,00 EUR, die ich per zugestellter Rechnung begleichen sollte. Aufgrund privater Umstände vergaß ich die Zahlung der entsprechenden Rechnung, woraufhin ich nun, ohne Zahlungseinnerung oder Mahnung von einem Inkassounternehmen eine Zahlungsaufforderung mit aufschlägigen Gebühren bekam.
123·5·10·15·20·25·30·32