Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
471.026
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

163 Ergebnisse für „Rechnung Verjährung“

19.1.2008
7709 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Heute (19.01.2008) Eingang eines gerichtlichen Mahnbescheids, vom Anwalt am 31.12.2007 beantragt, also ein Titel, der eigentlich die Verjährung hemmt. ... Frage: Kann der Rechtsanwalt eine Mahnung erwirke ohne mir vorher nachweislich eine Rechnung geschickt zu haben? Ist diese Mahnung wirksam und hemmt die Verjährung?
18.12.2013
701 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Oliver Wöhler
Jetzt habe ich am 01.11.2013 eine Rechnung von über 1.400 € Stromzahlungen bekommen. Ich habe versucht, Einspruch zu erheben, wegen der Verjährung (3 Jahre), um so wenigsten einen Teil der Schulden loszuwerden. Dann habe ich erfahren, dass die Verjährung bei Stromforderungen erst ab „Fälligkeit", d.h.

| 1.1.2009
8025 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Fragen: Gilt für uns (Bauherrengemeinschaft) die regelmäßige Verjährung gemäß BGB (3 Jahre) ? Wenn ja: Müssen wir die Rechnung noch bezahlen ? ... Müssen wir der Baufirma eine Brief / Einschreiben senden die „Einrede der Verjährung“ erklären.

| 23.10.2007
2898 Aufrufe
Denn die Verjährung ist ja schon eingetreten, oder?

| 17.1.2011
2416 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Jan Wilking
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe folgende Frage zum Thema Handwerkerrechnung und deren Verjährung: Im November 2007 bezogen wir eine neugebaute Eigentumswohnung. ... Januar 2011 kam dann eine Rechnung vom Handwerker über 4670 Euro mit der Auflistung der Aufpreise zu den Sanitärgegenständen. Der Poststempel auf dem Kuvert zeigt das Datum 11.01.2011 Die Rechnung selbst ist aber zurückdatiert auf den 29.12.2010 Ist diese Rechnung nun verjährt?

| 2.3.2006
3917 Aufrufe
Wir haben gegen einen Schuldner drei offenstehende Rechnungen aus 2003. ... Eine genaue Rechnung wird nie genannt. ... Können wir - um eine Verjährung zu verhindern - die Ratenzahlungen anteilig auf alle drei Rechnungen verrechnen?

| 29.12.2011
1631 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Thomas Mack
Gibt es Verjährungsfristen, bis wann eine Rechnung gestellt werden muss? Hatte Handwerksleistung vor ca. 4-5 Jahren (5000 Euro) und bis jetzt keine Rechnung erhalten. Vom Handwerker wird mir mitgeteilt, dass ich jetzt die Rechnung erhalte.
18.1.2007
7622 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Hallo, ich habe eine Frage betreffend Verjährung von Handwerker-Rechnungen hier Elektoinstallation Sachverhalt: 2002: Arbeiten ausgeführt im Dezember 2002 Rechnung vom 20.12.2002 über Euro 4200,-- erhalten im Dez 2002 2003: Anzahlung geleistet am 15.01.2003 nur über Euro 3500,--, da Ausführung teilweise fehlerhaft (Kabelkanäle schief montiert) und Rechnung fehlerhaft (nur fünf Lampen eingebaut, aber sechs berechnet) Mahnung des Handwerkers erhalten im Dezember 2003 Reklamation der Ausführung und der Rechnung im Dezember 2003 2004: teilweise Nachbesserung der Kabelkanäle im März 2004 2006: neuerliche Mahnung des Handwerkers im Dezember 2006 mit dem Hinweis, dass keine Garantie mehr bestehe und nun endlich die Rechnung von 2002 bezahlt werden soll.

| 29.4.2013
440 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Aljoscha Winkelmann
Jetzt erhalte ich ein Rechnung von der Kammer über Leistungen (Antragsprüfung, Teilnahme an Prüfung), die mittlerweile 5 Jahre zurückliegen. Dieses ist die erste Rechnung überhaupt, die ich bekomme. Kann ich mich weigern für Leistungen zu zahlen, die mehr als 3 Jahre zurückliegen (Verjährung) oder muss ich alles zahlen, da es sich um ein Prüfungsverfahren handelt und hierfür erst meine Antragsrücknahme von 2012 als Abschluss der Leistungen zählt?
20.1.2005
3590 Aufrufe
Die Rechnung der Autowerkstatt wurde erst am 23.12.2004 an die Versicherung geschickt, woraufhin diese der Werkstatt mitgeteilt hat, daß der Betrag bereits an uns überwiesen wurde. Die Autowerkstatt hat dann diese Rechnung am 07.01.2005 an uns gestellt. ... Ist diese Rechnung evtl. bereits verjährt?
30.6.2009
14304 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Mirko Ziegler
Meine Einrede der Verjährung §199 BGB für die Zeiträume 2003 bis 2005 (3 Jahre) wurde vom Versorger wie folgt beantwortet: "Ein etwaiger Beginn des Fristenlaufs einer Verjährung kann unstreitig nur durch Rechnungstellung ausgelöst werden. ... (dies würde ja bedeuten, dass Rechnungen für bereits erbrachte Leistungen noch viele Jahre später gestellt werden können, die dann auch nicht verjährt wären) desweiteren wurde mitgeteilt: "Das Verbrauchsjahr 2005 kann in keinem Fall einer Verjährung unterliegen, da die Rechnungsstellung des Verbrauchsjahres 2005 nur im Jahre 2006 liegt, indem mit dem letzten Tag des Jahres, ergo 31.12.2006, der Beginn des Fristenlaufes markiert wird und folge richtig bis zum 31.12.2009 gerichtlich durchsetzbar ist." ... Meine Annahme beruht auf die Verjährung des Anspruches, der bereits bei Stromlieferung entstand und nicht auf die Rechnungstellung sich bezieht.

| 7.2.2017
| 48,00 €
120 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Daniel Saeger
Rechnungen wurden bisher nicht an uns gestellt sondern an die Krankenkasse - die jetzt aber nicht zahlen will. ... Wann beginnt in diesem Fall die Verjährung (wie gesagt, bis heute noch keine Rechnungen an uns gestellt worden) Danke für Hilfe!

| 9.5.2009
4228 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Michael Vogt
Die Rechnung wurde am 14.3.2005 erstellt und auch von mir bezahlt Im laufe der Zeit zeige diese Spartechnik Mängel. ... Ich war der Ansicht, das dies eine Gewährleistung ist Die Malerfirma erstelle am 22.11.2007 eine Rechnung die ich nicht zahlte. ... wird hier dann nicht wieder von Verjährung gesprochen?
10.1.2015
552 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Jetzt kam diese Rechnung gestern und mich traf der Schlag. 14.200€ Nachzahlung!!!! ... Habe ich irgendwelche Möglichkeiten die Rechnung in dieser immensen Höhe anzufechten? Verjährung?

| 9.1.2006
43703 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Sehr geehrte Frau RAin, sehr geehrter Herr RA, ich habe folgende Frage: Ich wurde im Januar 2000 in einem Belegkrankenhaus operiert.Die Rechnung der stationären Behandlng wurde von der gesetzlichen Krankenversicherung beglichen. ... Krankenhausaufenthalt Chefarztbehandlung in Anspruch genommen und´habe erst im November 2003 die erste Rechnung (über zusätzliche Arztvisiten)von dem niedergelassenen Arzt mit der normalen Post erhalten. Da ich aber gg. diesen damals behandelnden Arzt selbst Ansprüche habe, habe ich die Rechnung nicht beglichen.
19.9.2009
22957 Aufrufe
Die einen stellen auf die Fälligkeit der Rechnung ab, was August 2009 ist, und somit keine Verhährung eingetreten wäre, die anderen auf das Entstehen der Forderung, die durch Lieferung des Stroms entstanden ist und somit Verjährung teilweise eingetreten wäre. ... Dort ist allerdings nur geregelt (§17), wann Rechnungen und Abschläge fällig werden. Dies ist nicht anwendbar, wenn gar keine Rechnung gestellt wird.

| 8.2.2008
1987 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Hallo, ich habe am 16.04.2004 in einem Online Shop was bestellt und jetzt ein Schreiben der Firma erhalten da es damals angeblich zu schwierigkeiten bei der Bezahlung kam. Hier das Schreiben im Originallaut: Sehr geehrter Herr ... Sie hatten am 16.04.2004 eine Bestellung in unserem Online Shop www.....de aufgegeben, die wir Ihnen am 17.04.2004 geliefert haben.
22.9.2007
1657 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Robert Weber
Die Rechnung ist bis auf einen Restbetrag von etwa 10% bei Übergabe bezahlt worden. ... Ich habe gehört, dass Rechnungen nach 2 Jahren verjähren.
123·5·9